+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Peperoni Vectura Red

Capsicum annuum var. longum Vectura Red


  • Feurig scharfe Peperoni zum selber Ernten
  • Toll für Balkonkasten, Kräutergarten oder in der Küche auf der Fensterbank
  • Standort Sonniges Plätzchen z.B. am Fenster, Kräutergarten, Gemüsebee
  • blüht von Juni bis Juli
  • Pflegeleichte Pflanze
  • Gewürzbeet, Kübel, Blumentopf. Zum scharfen Würzen von Fleisch und Salaten, besonders für die südländische Küche. als etwas mildere Alternative zu anderen Chili-Sorten.

Capsicum annuum var. longum Vectura Red ist auch unter den Namen Chili-Pfeffer oder Pfefferoni bekannt. Sie ist eine attraktive und in der Küche beliebte Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse. Ihr Aroma und ihre knackige Schärfe eignen sich hervorragend zum Würzen von Speisen, wenn diese scharf werden sollen. Die Aussaat erfolgt in das Gewürzbeet im Garten oder in einen Blumentopf, wenn die Pflanze als Blickfang direkt in der Küche stehen soll. Als Pflanzsubstrat kann gewöhnliche Garten- oder Blumenerde verwendet werden, die feucht gehalten werden sollte, ohne dass sich Staunässe bildet. Sie bevorzugt sonnige Standorte, kommt aber auch mit wechselnder Belichtung zurecht.

Die Zucht der Pflanze gelingt relativ leicht: Zur Aussaat bringt man die Samen auf das Pflanzsubstrat auf und bedeckt sie leicht mit Erde, so dass sie beim Gießen nicht davonschwimmen. Als Faustregel gilt: Pflanztiefe = 2x Samendicke. Danach stellt man den Topf an einen hellen Ort. Wenn sich mehrere Samen in den Topf verirrt haben, entnimmt man die angewachsenen Pflanzen und versetzt sie in ihren eigenen Topf, denn als "ausgewachsene" Pflanze kann der verholzende Strauch eine Höhe von bis zu 60 cm erreichen (im Freiland kann die Pflanze höher wachsen), wobei er ähnlich breit wird. Erfolgt die Aussaat im März (Achtung, die Pflanze verträgt keinen Frost), kann die erste Ernte schon im folgenden Sommer erfolgen, denn die Pflanze wächst ausgesprochen schnell. Von Ende April bis Ende Juni zeigen sich die kleinen, weißen Blüten, aus denen sich im Anschluß die Schoten entwickeln. Diese sind zunächst grün, verfärben sich jedoch im Laufe der Zeit in ein dunkles rot. Zu beachten ist, dass sich die Schärfe erst nach und nach herausbildet. Man kann die Schoten zwar auch abernten wenn sie noch grün sind, (denn sie reifen nach) jedoch sind früh geerntete Schoten milder als die später geernteten. Sind die Schoten reif, bzw. abgeerntet, können sie direkt zum Würzen für Speisen verwendet werden. Möchte man sie haltbar machen (In der Regel tragen die Pflanzen sehr viele Schoten), müssen die abgeernteten Schoten (z.B. auf Küchenapier ausgebreitet), getrocknet werden, da sie sonst schimmeln. Eine Trocknung im Backofen sollte ebenfalls möglich sein. Aufgrund ihres tollen Aussehens und der reichhaltigen Ernte ist diese Pflanze ein echter Blickfang in jeder Küche oder jedem Garten. Die Bezeichnung "longum" im botanischen Namen verweist auf die etwas längere Form der Schoten.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Standort

  

Wuchsform

Kleinstrauch

Wuchsbreite

20 bis 40 cm

Wuchshöhe

0,40 bis 0,90 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

Weiß, klein und unscheinbar mit gelben Staubblättern

Blütenfarbe

weiß

Blütenform

Kelch, einzelne Blüten an den Stielenden.

Reifezeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Früchte

Schoten mit innenliegenden Kernen

Fruchtfarbe

rot

Genußreife

ab Juli

Blattwerk

Gegenständig, leicht oval mit spitzem aber weichem Blattende

Laubfarbe

grün

Boden

Normale Pflanzenerde. Keine Staunässe.

Wurzeln

Herzwurzler

Frosthärte

Pflanzbedarf

ca. 5 Pflanzen pro m²

Familie

Nachtschattengewächse (Solanaceae)

Bio

check

Lagerfähig

ab August

Mehrjährig

check

Pflegetipp

Erde immer feucht halten aber Staunässe vermeiden

Nährstoffbedarf

Nährstoffreiche, gut durchfeuchtete Gartenerde
112715

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Sommersaison- Pflanzen
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 204452
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte April 2023
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Mitte April 2023
5,99 €
-
+

Insektenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Insektenfreundlich

Sonnenstauden

check

Belichtungsspanne

Mindestens 6 Stunden

Standort

Hell. Beet, Fenster.
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

Stauden für schwere Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stauden für schwere Böden

Dachbegrünung

check

Dachbegrünung extensiv

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Dachbegrünung

Essbare Stauden

check

verwendbare Pflanzenteile

Zum Würzen von Speisen. ACHTUNG! NUR DIE SCHOTEN.

Geschmack

Scharf

Gerichte

Fleisch, Fisch, Nudelgerichte
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Essbare Stauden

Wurzelsystem

Flachwurzler
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Besonders malerischer Wuchs

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Besonders malerischer Wuchs

Giftigkeit

wenig giftig
sehr stark giftig

Giftige Pflanzteile

Blätter, Stengel, Wurzeln
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Giftigkeit

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

Zunäscht grün, dann rot.

Geschmack, Essbarkeit

Essbar. Vorsicht scharf.

Interessante Fruchtformen

Zapfenförmig.

Lang haftende Früchte

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Fruchtschmuck

Lichthungrige Pflanze

check

Verhalten bei mangelndem Sonnenlicht

Verträgt Halbschatten
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Lichthungrige Pflanze

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

geeignet für schwere und lehmige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für schwere und lehmige Böden

Bienenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

Allergiker geeignet

check

Grad der Eignung

geeignet
ausgezeichnet geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Allergiker geeignet

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 23 Stunden und 26 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 




Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Capsicum annuum var. longum Vectura Red

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 7. Juni 2021
perfekt
von: Kunde
gut angekommen und gut angewachsen

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 22433: Sind folgende Wildartenpflanzen für den Aufbau der heimische

Sind folgende Artenpflanzen (in Wildform) für die heimische Flora/Fauna ncht die bedeutendsten / Müsste man mit dieser Auswahl nicht schon etwas als Beitrag für den Aufbau des gesamten heimischen Ökosystems erreichen? ---- Stieleiche, Traubeneiche, Sommerlinde, Winterlinde, Echte Walnuss, Zitterpappel/Espe (30 heimische Tagfalter), Esskastanie, Wildbirne (pyrus pyraster), Holzapfel (malus sylvestris), Gewöhnliche weißblühende Roßkastanie, Gewöhnliche Felsenbirne (amelanchier ovalis/rotundifolia) juniperus communis (Wildform), bzw. Gemeiner Heidewacholder, Gemeine Besenheide, Heimische Waldheidelbeere (vaccinium myrtillus, in saurer Rhododendron-Azaleenerde), Schlehdorn, Wilder Hopfen, Feldahorn, Bergahorn, Spitzahorn, Feldulme, Bergulme, Flatterulme, Himbeere, Brombeere, Faulbaum, Kreuzdorn, Salweide, Korbweide, Reifweide, Gemeines Pfaffenhütchen, Gewöhnlicher Goldregen, Blauer Eisenhut, Roter Fingerhut, Gewöhnliche Nachtviole (hesperis m.), Weißtanne, Waldkiefer/Föhre, Schafgarbe, Kleiner Odermennig, Barbarakraut, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Flockenblume, Wilde Möhre, Natternkopf, Wiesen-Bärenklau, Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Acker-Witwenblume, Herbst-Löwenzahn, Margerite, Gemeines Leimkraut, Zypressen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein/Blauer Stauden-Lein (linum perenne), Tollkirsche, Rotbuche, Hainbuche, Birke, Weißtanne, Wildpflaume (prunus cerasifera), Weißdorn eingrifflig/zweigrifflig, Gewöhnlicher Diptam, Nickende Distel, Silberdistel, Skabiosen-Flockenblume, Wiesenflockenblume, Basilikum, Wurmfarn, Wald-Frauenfarn, Wald-Sauerklee, Königsfarn, Efeu, Wilde Waldweinrebe (warme Waldauen, Wildweintraube), ribes nigra, ribes rubra (rote und schwarze Wildjohannisbeere), Vogelkirsche, indigene Schwarzpappel (populus nigra l.), nicht mit kanadischen hybridisiert. Moschus-Malve, Wilde Malve, Gelbklee, Saatmohn, Gemeiner Pastinak, Weißklee, Steinklee, Wundklee (Honigklee), Rotklee, Gemeine Braunelle, Seifenkraut, Knotige Braunwurz, Brennessel (groß/klein), Löwenzahn (Pusteblume), Schafgarbe, Rote Lichtnelke, Weiße Lichtnelke, Gemeines Leimkraut, Wald-Ziest, Rainfarn, Wiesenbocksbart, Zaunwicke, Acker-Stiefmütterchen, Lavendel, Thymia, Oregano, Salbei, Sternmoos, Wild-Ureinkorn (triticum baeoticum, 10.000), Urdinkel (triticum spelta), Hafer, Schmetterlingsflieder. Wilderbse (ssbsp. elatius, Balkan), Grüner Wild-Spargel (heimisch), Walderdbeere (heimisch), Bärlauch (heimisch), "Hundrose/Wildrose/ Hagebutte/Hagedorn" (rosa canina, heimisch), Hechtrose (rosa glauca), Wald-Tulpe (tulipa sylvestris, heim. Tulpenart) Sanddorn, Gewöhnliche Heckenkirsche (lonicera xylosteum), in Weinanbau: Schwarze Maulbeere/Pfirsich (Nektarine) Aprikose. Elsbeere, Speierling (aus: Südeuropa), Traubenholunder, Schwarzer Holunder. Ur-(Wildmais) (Puffmais/Popcorn, --> Azteken, Hühnerspeise?), Wildtomaten, capsum anuum (Paprika/Peperoni), Aschweide, Silberweide, Grün-/Schwarz-/Rot-Erle. Birnenmoose, Minzen, Gewöhnlicher Baldrian, (Wasser-)Dost, (Schwert-)lilie, Gemeiner Augentrost, etc. Fließende Tümpel, Gewässer (eutroph, oligotroph) für Libellen, Wasserpflanzen (wie Minze, und/oder Baldrian), Flüsse, Auen. (Erstere durch künstliches Anlegen?), da glaziale eiszeitliche Überbleibsel des Eisrückgangs (Eisabschmelzens) in Europa.

Antwort: Tut mir leid, aber ich verstehe nicht worauf ihre Frage abzielen soll.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben