+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Gründünger Perserklee

Gründünger Trifolium resupinatum


  • tiefgründiges Wurzelwerk lockert die Bodenstruktur
  • reichert Stickstoff in er Erde an
  • Standort sonnig bis halbschattig
  • blüht von April bis Oktober
  • wertvoller Nektar- und Pollenlieferant für Insekten
  • auch als Futterpflanze bestens geeignet
  • Gründünger, Beete, Gemüsebeete, Zierpflanze, Futterpflanze, Bienenweide

Der Perserklee ist ein wahres Multitalent und eine altbewährte Gründüngerpflanze. Er trägt wesentlich zur Gesunderhaltung und Verbesserung des Gartenbodens bei und steigert so den Ertrag und die Qualität der Folgekulturen wie Gemüse und Blumen. Die kräftigen Wurzeln reichen bis in tiefe Substratschichten und lockern den Boden zuverlässig auf. An ihnen bilden sich zahlreiche Knöllchenbakterien, die Luftstickstoff in der Erde anreichern. Perserklee eignet sich daher besonders gut als Vorkultur von Pflanzen, die viel Stickstoff benötigen, wie Kohlgemüse und Porree (Starkzehrer).
Die intensiv nach Honig duftenden Blüten sind ein wertvoller Nektar- und Pollenlieferant für Bienen und Hummeln. Zudem darf ihre adrette Erscheinung nicht unerwähnt bleiben. Sie präsentieren sich in kugeliger Form und sind rosa bis violett gefärbt.

Die Samen können von Mai bis August ca. ein bis zwei Zentimeter in den Boden eigearbeitet werden. Bereits nach drei Tagen schieben sich die ersten zarten Blätter aus der Erde und wachsen schnell zu einer reich verzweigten Pflanze heran. Meist kriechen die Triebe niederliegend über dem Substrat und erreichen maximale Wuchshöhen von 60 cm. Um den Humusanteil im Boden anzureichern, kann die Pflanze vor oder während der Blüte abgemäht und als Mulch auf der Erde ausgebreitet werden. Außerdem ist der Perserklee eine wunderbare Futterpflanze, da ihre gering verholzten Stängel gut von Nutztieren verdaut werden können.
Das Loblied auf den Perserklee findet kaum ein Ende. Möchten Sie ihrem Gartenboden eine tiefgründige Kur ermöglichen, ist dieser Gründünger ein attraktives und äußerst wirkungsvolles Mittel.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchsform

krautig, niederliegend bis aufsteigend

Wuchshöhe

0,30 bis 0,60 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

kugelige Blütenstände mit mehreren Schmetterlingsblüten

Blütenfarbe

rosafarben bis purpurviolett

Blütenform

köpfchenförmig

Blattwerk

dreiteilig gefiedert, verkehrt eiförmig, gesägt

Laubfarbe

grün

Boden

feuchte Böden, anspruchslos

Pflanzbedarf

4 g pro m²

Familie

Fabaceae (Hülsenfrüchtler)

Pflegetipp

auf ausreichende Wässerung achten

Besonderheit

auch als Futterpflanze bestens geeignet
112024

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Pflanzensamen!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 198260

Lieferung bis Dienstag 23.08.2022

7,49 €

€ 18,73 / kg

-
+

Staudenblüten violett

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten violett

Staudenblüten rosa

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Staudenblüten rosa

Stickstoffsammelnde Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stickstoffsammelnde Gehölze

Bienenfreundlich

check

Nektar

sehr gut geeignet

Pollen

sehr gut geeignet
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 51 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Gründünger Trifolium resupinatum

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 36864: Stauden mit Tulpen kombinieren

Hallo, kann ich Tulpen mit Katzenmimze und Wollziest kombinieren? Es soll modern und romantisch wirken, zusätzlich die welkenden Tulpenblätter kaschieren. Wäre Weißklee oder Rotklee als Bodendecker geeignet? Hat Klee Nachteile, die mir nicht bewusst sind? Bert ist 2,70x2,70, Sonne, lehmiger Boder

Antwort: Moin, die Kombination ist problemlos möglich, die Tulpen brechen einfach im Frühjahr durch und ziehen sich ja zurück, bevor die anderen Stauden so richtig durchstarten. Der Wollziest muss allerdings ein bißchen gegen die Katzenminze verteidigt werden. Weißklee ist der bessere Bodendecker, der ist schnitt- und trittfester, als der rote Cousin. Insgesamt sind Bodendecker etwas überwältigend, aber das ist ja ihre Aufgabe, also ein kalkulierbarer Nachteil. Alternativ wäre auch der Perserklee zu empfehlen, der kann bequem ausgesät werden. Gruß Meyer


Frage Nr. 34989: Pflanzenbestimmung

Moin Herr Meyer, könnten Sie mir bitte sagen, um welche Pflanze es sich auf dem Foto handelt? Bis auf die Farbe erinnern mich die Blüten und Blätter ein wenig an den gelben Rainfarn… Ich hätte auch gerne noch gewusst, ob man die Phacelia aktuell noch aussehen kann, damit sie in diesem Jahr noch blüht, oder ob das vergebene Liebesmüh ist und erst wieder im nächsten Jahr Sinn macht? Besten Dank und für Sie einen guten Start in die neue Woche!

Antwort: Moin, sieht für mich aus wie eine Schafgarbe, ist aber definitiv keine Wildform, sondern eine Sorte. Die Phacelia können Sie als Gründünger bis September noch aussäen, allerdings wird sie dann nicht zur Blüte kommen, ich würde bis zum nächsten März warten. Gruß Meyer



Frage Nr. 31405: Muttererde auf Rasen kippen?

Unsere Erde im Garten ist extrem schlecht, lehmig-steinig, ich vermute, da wurde Schutt untergemischt, ich komme nicht mal mit dem Spaten rein. Was jetzt? Da sind noch vermooste Rasenreste, die schlimm aussehen. Kann ich Muttererde herbeikarren und drüber kippen oder muss ich vorher irgendwie bearbeiten? wir haben keinen Zugang für Maschinen.

Antwort: Guten Tag, mit Erde aufschütten kommt nur ein weitere Problem auf sie zu. Da wo kein Sparten in die Erde kommt hat Rasen auch keine Chance. Da kann mit stark wurzelndem Gründünger die Basis verbessert. Mit Lupinen verbessern sie zusätzlich die Nährstoff Versorgung.Die Wurzeln durchdringen die Bodenschichten und bilden so eine natürliche Humusbrücke für Wasser und Wurzeln anderer Kulturpflanzen. Normalerweise wird im Herbst der Gründünger in den Oberboden eingearbeitet. Zur Not muss das Abhacken und das verbleiben der Wurzeln reichen. Erst danach könnte Mutterboden aufgefahren werden. Viel Arbeit und Zeit ( 1 Jahr ) aber die einige Möglichkeit überhaupt an einen Rasen zu Denken. Meyer


Frage Nr. 31341: Heckenrose Canina

Sehr gerne möchte ich die Heckenrose Canina pflanzen (ca. 40 m). Ich wohne in der Wesermarsch und der Boden ist sehr schwer. Er besteht aus Lehm und erst nach ca. 2m trifft man auf Sand (gemäss Bohrprobe). Meine Fragen: 1. Muss ich den Boden austauschen? Wenn ja, wie tief? Und mit welchem Ersatzboden? 2. Falls nein: a) Verträgt die Heckenrose Staunässe? B) Verträgt die Heckenrose komplette Trockenheit oder muss ich sie in Abständen (Zeitraum?) giessen (Wieviel Liter pro Strauch?)? Ich freue mich auf Ihre Antwort. Ich habe mich in die Heckenrose verliebt, da sie einen wertvollen Beitrag zur Natur leistet:-). Vielen lieben Dank.

Antwort: Guten Tag, da ist ein gewisser Aufwand nötig um den Erfolg mit der Hecke zu gewährleisten. Staunässe muss vermieden werden. Eine Abfluss Möglichkeit für das Wasser sollte gegeben sein. Den Boden mit Sand und Stroh durchlässiger machen. Eventuell sogar eine Dränage einbringen. Durch Bodenaktivator das Bodenleben stärken, was die Kapillarbildung durch Regenwürmer fördert. Bei Trockenheit muss Bewässert werden, das vertragen die Pflanzen genau so wenig. Ein anderer Weg wäre mit Gründünger die Bodenqualität zu steigern. Sonst werden die Pflanzen einen schweren Stand haben und der Erfolg würde ausbleiben. Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben