+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Bio- Mexikanischer Oregano

Blu- Poliomintha langiflora


  • Blätter und Blüten essbar, auch getrocknet intensives Aroma, Pfefferersatz
  • Im Topf mehrjährig, Winterquartier notwendig, pflegleicht und genügsam
  • Standort sonnig, warm, geschützt
  • blüht von Mai bis Oktober
  • Im Topf mehrjährig, Winterquartier notwendig, pflegleicht und genügsam
  • Blätter und Blüten essbar, auch getrocknet intensives Aroma, Pfefferersatz
  • Topfgarten, Würzkraut, Küchenkraut, zum Verzehr

Oregano kennen wir vor allem als Pizzagewürz, das in mediterranen Regionen wächst. Der Mexikanische Oregano allerdings stammt, wie es der Name verrät, aus Mexico und ist fester Bestandteil der mexikanischen Küche. So gibt er Tortillas und Bohnengerichten sowie Eintöpfen ein unverwechselbares Aroma. Auch bei uns lässt er sich vorzüglich im heimischen Topfgarten kultivieren. Viel mehr als ein Pizzatopping – und besonders rein und natürlich in unserer Bio-Qualität! Ab dem Frühjahr schmückt sich das Kraut zudem mit langen Blüten, die erst weiß strahlen, um sich beim Verblühen rosa zu verfärben – ein schönes Farbschauspiel! Genauso wie die Blätter sind sie essbar und schmecken gleichfalls pfeffrig-würzig. Blüten und Blätter können frisch oder getrocknet zum Würzen verwendet werden – anders als beim gewöhnlichen Oregano, der getrocknet Aroma einbüßt. Werden die getrockneten Blätter gemahlen, entfalten sie ein besonders pfefferähnliches Aroma und können so als magenschonender Pfefferersatz dienen.

Pflegeleicht gedeiht der Bio-Mexikanische Oregano an einem bevorzugt sonnigen, warmen Standort. Nicht winterhart sollte er am besten im Topf wachsen. Zur kalten Jahreszeit in ein warmes Winterquartier gebracht, gedeiht er jedoch mehrjährig. Das Substrat kann gerne eher mager und durchlässig sein.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchsform

buschig aufrecht bis unter dem Gewicht der Blüten leicht überhängend

Wuchshöhe

0,40 bis 0,60 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

zwittrig, einfach, in Dolden

Blütenfarbe

erst weiß, im Verblühen rosa

Blattwerk

eiförmig-länglich bis elliptisch, gegenständig, fein gekerbt, zart behaart

Laubfarbe

sattgrün

Boden

eher nährstoffarm, durchlässig, mäßig trocken bis frisch

Familie

Eisenkrautgewächse

Bio

check

Besonderheit

Blätter und Blüten essbar, auch getrocknet intensives Aroma, Pfefferersatz
110815

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Artikel Nr. 192023
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Juli
Jetzt vorbestellen! Lieferbar ab Juli
6,59 €
-
+

Sonnenstauden

check

Standort

warm, geschützt, auf mäßig trockenem bis frischem Boden
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Sonnenstauden

Essbare Stauden

check

verwendbare Pflanzenteile

Blätter und Blüten, frisch oder getrocknet

Geschmack

pfeffrig-würzig

Gerichte

Eintöpfe, Bohnengerichte, mexikanische oder südamerikanische Küche
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Essbare Stauden

Halbsträucher

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbsträucher

Kübel und Trogpflanzen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Kübel und Trogpflanzen

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 4 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Blu- Poliomintha langiflora

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 4. Juni 2022
Blu- Poliomintha langiflora
von: Kunde
Gelieferte Pflanze war wie beschrieben. Hat sich gut entwickelt. Bin sehr zufrieden.
am 15. Oktober 2021
Schnelle Lieferung, Schöne Pflanze
von: Aron
Die Pflanze ist gut angekommen. Bin mit allem sehr zufrieden Dieser Oregano ist extrem stark und man braucht nur sehr wenig davon. Mit einem Wort, eine Pflanze reicht für eine Großfamilie -:)
am 13. Mai 2021
Blu- Poliomintha langiflora
von: Kunde
am 8. Juli 2021
Blu- Poliomintha langiflora
von: Kunde
Die Verpacung war nicht der Renner, das gesamte Erdreich flog lose im Karton herumso dass die Pflanzen ohne Erde in ihren Tüten lagen und schon sehr ausgetrocknet waren. Zum Glück habn diese sich erholt und wachsen gut
am 14. November 2021
Blu- Poliomintha langiflora
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 36623: Bezeichnung Kleincontainer (im Store)

Hallo, welche Größe hat der Kleincontainer? Welche Größe hätte z.B ein Oregano (192023), der in dieser Topfgröße angeboten wird? Danke. Freundliche Grüße, Hans

Antwort: Moin, bei Gartenpflanzen ist der Kleincontainer ein 9x9 Ecktopf. Die Bio-Küchenkräuter sind in einem schönen, gelbem 12 cm-Topf. Da die Pflanzen innerhalb einer Saison sehr unterschiedlich hoch sind, wird hier auf eine Größenangabe verzichtet. Der Oregano ist im Moment ca. 10-15 cm. Gruß Meyer


Frage Nr. 32983: Terassenumrandung

Moin Herr Meyer, welche Pflanzen eignen sich als Terassenumrandung zwischen Granitsteine mit relativ wenig Boden? Sonniger Standort. Gut wären Pflanzen, die etwas die Insekten abhalten (wir wohnen in Bachnähe) Vielen Dank!

Antwort: Moin, da würde ich Ihnen die ganze Palette der Kräuter empfehlen. Zum einen halten sie stechende Insekten ab, zum anderen kommen sie mit dem Standort gut zurecht. Rosmarin und Co. werden im Freiland größer, als im Topf in der Küche, passen sich aber gut in Beeten mit festen Umrandungen ein und sind sehr schnittverträglich. Pflanzen Sie also Basilikum, Lavendel, Minze, Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano und Bohnenkraut. Gruß Meyer



Frage Nr. 32746: kahler, ausladender Oregano

Guten Morgen, ich habe eine Frage zu meinem Oregano. Er wächst sehr weit in die Breite, ist also sehr unkompakt und zudem fallen die unteren Blätter bis ca. 15-20 cm ab, sodass er auch sehr kahl ist und die Verholzung einsetzt. Wie muss der Oregano richtig geschnitten oder wie kann eine solche Wuchsform verhindert werden? Ich habe den Eindruck, dass diese Verholzung vor allem bis zur ersten ehemaligen Schnittstelle der Ernte geht - der Oregano wächst zwar dichotom von dort an weiter ist aber bis zur ersten ehemaligen Schnittstelle eines jeden Zweiges verholzt. Wie sollte ich die Pflanze nun schneiden, damit der Wuchs wieder etwas kompakter und das Blattwachstum gesteigert wird? Ins verholzt oder bloß darüber und wann am besten? Liebe Grüße!

kahlerausladenderOregano
kahlerausladenderOregano

Antwort: Moin, Sie können Oregano in seiner Wachstumsphase eigentlch immer schneiden. Die schönsten Küchenkräuter sind frisch und grün, weil sie immer wieder zurückgenommen werden, so sind sie ja auch gezüchtet worden. Scheiden Sie Ihren Oregano gerne um ein Viertel zurück, um die Blüte zu entfernen. Zusätzlich führen Sie einen Verjüngungsschnitt durch und kürzen dabei einmal im Monat einen oder zwei alte Triebe bis knapp ins Holz ein. So regenerieren Sie die Pflanze und kommen um einen Radikalschnitt herum. Ein regelmäßiges Abschneiden für den Gebrauch hält die Pflanze gesund und grün. Gruß Meyer



Frage Nr. 29318: Mediteranes Beet

Hallo Herr Meyer, zunächst einmal finde ich es toll, dass Sie so einen Service anbieten und sich die Zeit für Ihre Kunden nehmen. Ist heutzutage ja nicht mehr selbstverständlich! Ich würde gerne mein Beet vor meinem Fenster ein bißchen in Form bringen und neu bestücken. Ein paar kleine Pflänzchen (Rosmarin und Lavendel) hab ich schon besorgt, werden m.E. aber nicht ausreichen, um das Beet zu füllen. Könnten Sie mir ein paar geeignete Pflanzen für ein mediteranes Beet anbieten. Gerne auch Kräuter, die in das Beet sowohl von der Lage her (Beet hat Südlage, allerdings von beiden Seiten durch die Häuserwände eingeschattet)als auch optisch passen. Vielen Dank im Voraus!

MediteranesBeet

Antwort: Hallo, gerne gebe ich Ihnen einige Pflanzenempfehlungen: https://www.pflanzmich.de/produkt/60534/duftender-thymian-duftkissen.html https://www.pflanzmich.de/produkt/64599/essigkraut-ysop.html https://www.pflanzmich.de/produkt/72300/oregano.html https://www.pflanzmich.de/produkt/65238/zitronen-melisse.html Es wird ein duftendes Beet- auch die Kräuter in der Küche zu verwenden. Viel Erfolg!


Frage Nr. 22433: Sind folgende Wildartenpflanzen für den Aufbau der heimische

Sind folgende Artenpflanzen (in Wildform) für die heimische Flora/Fauna ncht die bedeutendsten / Müsste man mit dieser Auswahl nicht schon etwas als Beitrag für den Aufbau des gesamten heimischen Ökosystems erreichen? ---- Stieleiche, Traubeneiche, Sommerlinde, Winterlinde, Echte Walnuss, Zitterpappel/Espe (30 heimische Tagfalter), Esskastanie, Wildbirne (pyrus pyraster), Holzapfel (malus sylvestris), Gewöhnliche weißblühende Roßkastanie, Gewöhnliche Felsenbirne (amelanchier ovalis/rotundifolia) juniperus communis (Wildform), bzw. Gemeiner Heidewacholder, Gemeine Besenheide, Heimische Waldheidelbeere (vaccinium myrtillus, in saurer Rhododendron-Azaleenerde), Schlehdorn, Wilder Hopfen, Feldahorn, Bergahorn, Spitzahorn, Feldulme, Bergulme, Flatterulme, Himbeere, Brombeere, Faulbaum, Kreuzdorn, Salweide, Korbweide, Reifweide, Gemeines Pfaffenhütchen, Gewöhnlicher Goldregen, Blauer Eisenhut, Roter Fingerhut, Gewöhnliche Nachtviole (hesperis m.), Weißtanne, Waldkiefer/Föhre, Schafgarbe, Kleiner Odermennig, Barbarakraut, Rundblättrige Glockenblume, Kornblume, Flockenblume, Wilde Möhre, Natternkopf, Wiesen-Bärenklau, Johanniskraut, Gewöhnliches Ferkelkraut, Acker-Witwenblume, Herbst-Löwenzahn, Margerite, Gemeines Leimkraut, Zypressen-Wolfsmilch, Ausdauernder Lein/Blauer Stauden-Lein (linum perenne), Tollkirsche, Rotbuche, Hainbuche, Birke, Weißtanne, Wildpflaume (prunus cerasifera), Weißdorn eingrifflig/zweigrifflig, Gewöhnlicher Diptam, Nickende Distel, Silberdistel, Skabiosen-Flockenblume, Wiesenflockenblume, Basilikum, Wurmfarn, Wald-Frauenfarn, Wald-Sauerklee, Königsfarn, Efeu, Wilde Waldweinrebe (warme Waldauen, Wildweintraube), ribes nigra, ribes rubra (rote und schwarze Wildjohannisbeere), Vogelkirsche, indigene Schwarzpappel (populus nigra l.), nicht mit kanadischen hybridisiert. Moschus-Malve, Wilde Malve, Gelbklee, Saatmohn, Gemeiner Pastinak, Weißklee, Steinklee, Wundklee (Honigklee), Rotklee, Gemeine Braunelle, Seifenkraut, Knotige Braunwurz, Brennessel (groß/klein), Löwenzahn (Pusteblume), Schafgarbe, Rote Lichtnelke, Weiße Lichtnelke, Gemeines Leimkraut, Wald-Ziest, Rainfarn, Wiesenbocksbart, Zaunwicke, Acker-Stiefmütterchen, Lavendel, Thymia, Oregano, Salbei, Sternmoos, Wild-Ureinkorn (triticum baeoticum, 10.000), Urdinkel (triticum spelta), Hafer, Schmetterlingsflieder. Wilderbse (ssbsp. elatius, Balkan), Grüner Wild-Spargel (heimisch), Walderdbeere (heimisch), Bärlauch (heimisch), "Hundrose/Wildrose/ Hagebutte/Hagedorn" (rosa canina, heimisch), Hechtrose (rosa glauca), Wald-Tulpe (tulipa sylvestris, heim. Tulpenart) Sanddorn, Gewöhnliche Heckenkirsche (lonicera xylosteum), in Weinanbau: Schwarze Maulbeere/Pfirsich (Nektarine) Aprikose. Elsbeere, Speierling (aus: Südeuropa), Traubenholunder, Schwarzer Holunder. Ur-(Wildmais) (Puffmais/Popcorn, --> Azteken, Hühnerspeise?), Wildtomaten, capsum anuum (Paprika/Peperoni), Aschweide, Silberweide, Grün-/Schwarz-/Rot-Erle. Birnenmoose, Minzen, Gewöhnlicher Baldrian, (Wasser-)Dost, (Schwert-)lilie, Gemeiner Augentrost, etc. Fließende Tümpel, Gewässer (eutroph, oligotroph) für Libellen, Wasserpflanzen (wie Minze, und/oder Baldrian), Flüsse, Auen. (Erstere durch künstliches Anlegen?), da glaziale eiszeitliche Überbleibsel des Eisrückgangs (Eisabschmelzens) in Europa.

Antwort: Tut mir leid, aber ich verstehe nicht worauf ihre Frage abzielen soll.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben