foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Schwarze Johannisbeere Troll

Ribes nigrum Troll

Schwarze Johannisbeere Troll / Ribes nigrum Troll

Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Bei der Schwarzen Johannisbeere Troll handelt es sich um einen aufrecht und breit wachsenden Strauch der eine Wuchshöhe von 120 bis 150 cm erreichen kann. Dabei bevorzugt die Pflanze einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf einem mittelschweren und feuchten Gartenboden. Von April bis Mai trägt Troll seine gelbgrünen Blüten. Aus den Blüten entwickeln sich dann die schwarzen Beeren. Die Beeren können ab Juli geerntet und verzehrt werden. Die Johannisbeeren haben eine Größe von etwa 0,8 cm und fleischiges, sehr saftiges und köstliches Fruchtfleisch. Die Beeren sind reich an Ballaststoffen und Vitamin C und eignen sich sowohl zum Frischverzehr als auch zur Herstellung von Marmelade.

Standort:
sonnig, halbschattig
Verwendung:
Fruchtgehölz

Steckbrief

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

aufrecht, breit

Besonderheit

bis -15°C frosthart

Blütenfarbe

gelbgrün

Laubfarbe

grün

Blühzeit

April bis Mai

Früchte

Beeren mit einer Größe von etwa 0,8 cm; fleischig, sehr saftiges und köstliches Fruchtfleisch

Boden

mittelschwer, feucht, nicht zu trocken

Erntezeit

Juli

Wuchshöhe

1,20 bis 1,50 m

Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

schwarz
105467
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Freilandpflanzen. Beste Pflanzzeit ab Mitte Februar wenn kein Bodenfrost
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 120081
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
2,49
(24,90 € für 10 Pflanzen)
-
+
Artikel Nr. 120082
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
5,49
(54,90 € für 10 Pflanzen)
-
+

Highlights

Früchte

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

oft schon im März grün. lange haftend

Hecken

check

Einfassungen

check

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 17 Stunden und 43 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Schwarze Johannisbeere Troll - Ribes nigrum Troll

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Ribes nigrum Troll

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28345: Große Schwarze Knorpelkirsche

habe noch die E-Mail Adresse genannt zu meiner ebengestellten Frage MfG Bertram Günther

Antwort: Alles klar. Frage habe ich gerade beantwortet.


Frage Nr. 28344: Große Schwarze Knorpelkirsche

Mein Garten liegt am Berliner Stadtrand und hat einen sehr sandigen Boden. Mit Süßkirschbäumen auf Gisela 5 habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, sie wachsen sehr schwach. Auf welcher Unterlage ist Ihre o.g. Kirsche? Oder sollte ich lieber einen Halbstamm nehmen? Mit freundliche Grüßen Bertram Günther

Antwort: Wenn sie hier einen Halb bzw Hochstamm nehmen, werden sie sicher mehr Erfolg haben.


Frage Nr. 28316: Schwarze Tiere an der Tanne.

Habe jetzt festgestellt das bei den neuen Nordmanntanne Pflanzen kleine schwarze Käfer an den Zweigen hängen und das an der Stelle Harz runter tropft.Die Jungpflanzen habe ich bei euch bestellt im Dezember. Was sind das für Tiere,und was kann ich dagegen tun? habe Bilder dabei. Gruß Schreiber.

SchwarzeTiereanderTanne

Antwort: Leider ist das Bild völlig unscharf. Bitte fügen sie einer neuen Meisterfrage ein neues Bild bei. Danke



Frage Nr. 28289: Strauch hat ab Sept./Okt. schwarze Beeren

Um welchen Strauch handelt es sich?

StrauchhatabSeptOktschwarzeBeeren

Antwort: Es könnte sich hier um den Kreuzdorn (Rhamnus cathartica) handeln. Genau kann ich das anhand dieses Bildes aber nicht sagen.


Frage Nr. 28243: Gehölzunterpflanzung / Gartenrasen

Hallo Herr Meyer, wir haben in unserem Garten, der mit ganz normalem Rasen durchzogen ist, mehrere heimische Sträucher gepflanzt (z.B. Gemeine Berberitze, Wolliger Schneeball, Ribes Alpinum, Holunder, Alpenheckenrose etc) aber auch einige Goldliguster. Nun haben wir gelesen, dass es Gehölzen schaden soll, wenn normales Gras um sie herum wächst, da Gras wohl wie ein Schwamm wirkt und die Nährstoffe absaugt. Ist dies so? wäre dann die Lösung um den Pflanzbereich herum das Gras wegzuhacken und mit Mulch zu bedecken oder besser Bodendecker zu pflanzen? Oder haben Bodendecker die gleiche negative Wirkung wie normaler Rasen? Herzlichen Dank.

Antwort: Ich würde empfehlen im ersten Jahr nach der Pflanzung die Pflanzstelle von jeglichem Bewuchs frei zu halten. Wenn die Pflanzen dann richtig eingewurzelt sind, spielt das keine Rolle mehr.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen