foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Schmalkronige Mehlbeere

Sorbus intermedia Brouwers

Schmalkronige Mehlbeere / Sorbus intermedia Brouwers

Bei der schmalkronigen Mehlbeere handelt es sich um eine sehr robuste Pflanze. Sie übersteht selbst extreme Kälte und lange Trockenperioden. Sie wächst langsam mit einem jährlichen Zuwachs von 10 bis 20 cm auf eine Wuchshöhe von 8 bis 10 Meter. Die Äste und Zweige der Mehlbeere sind aufstrebend, die Krone ist breit-pyramidal. Von Mai bis Juni trägt die Pflanze ihre weißen Schirmrispen aus denen sich die orangeroten Beeren entwickeln. Die Mehlbeere bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf einem frischen bis feuchten, nährstoffreichen und durchlässigen Boden. Sie eignet sich aufgrund ihrer Robustheit sehr gut als Allee- oder Straßenbaum.

Standort:
Sonne bis Halbschatten
Verwendung:
Alleebaum, Straßenbaum

Steckbrief

Blattwerk

eiförmig, derb ledrig

Wuchsform

langsam wachsender Kleinbaum, Äste und Zweige aufstrebend, breit-pyramidale Krone

Blütenfarbe

weiß

Laubfarbe

Oberseite dunkelgrün und leicht glänzend, Unterseite weißfilzig, Herbstfärbung gelb bis orangegelb

Blühzeit

Mai bis Juni

Früchte

orangerote Beeren

Boden

frisch bis feucht, nährstoffreich und durchlässig

Wurzeln

Herzwurzler

Blüte

Schirmrispen

Wuchsbreite

400 bis 600 cm

Wuchshöhe

8,00 bis 10,00 m

Zuwachs

0,10 bis 0,20 m / Jahr

Frosthärte

winterhart auch kälter als -35 Grad
105310 | 4 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Pflanzen und Pflege
Unsere Empfehlung

Stammumfang: 14 - 16 cm

200 - 300 cmHochstamm

599,99 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Hochstämme und Halbstämme Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit
Artikel Nr. 138668
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
599,99
-
+
Artikel Nr. 150203
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
649,99
-
+
Artikel Nr. 150205
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
739,99
Ab 5:
443,99
-
+
Artikel Nr. 138670
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
749,99
Ab 5:
449,99
-
+
Artikel Nr. 150207
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
879,99
Ab 5:
527,99
-
+
Artikel Nr. 118658
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
899,99
Ab 5:
539,99
-
+
Artikel Nr. 150209
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
Ab 1:
1.099,99
Ab 5:
659,99
-
+

Mittelgroße Bäume

Bäume in mittleren Endhöhen unter optimalen Wachstumsbedingungen.


Mittelgroße Bäume

check

Wuchsbreite von (cm)


Wuchsbreite von (cm)

400

Wuchsbreite bis (cm)

600

Wurzelsystem

Die Wuchseigenschaft des Wurzelsystems wird in Flach-, Herz- und Tiefwurzler eingeteilt. Einige Gehölze heben mit ihrem Wurzelwerk Straßenbelege an. Die Einschüttung bzw. Überschüttung des Pflanzsubstrates in die Pflanzgrube wird individuell vertragen. Gehölze reagieren unterschiedlich auf mechanische Pflegemaßnahmen oder Eingriffe im Wurzelbereich. Gehölze, welche in Versorgungsleitungen eindringen, sind gekennzeichnet.


Wurzelsystem

Herzwurzler

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

empfindlich

Eindringen in Entsorgung?

nie
häufig

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Nach einem starken Rückschnitt treiben Gehölze aus der Basis stark aus.


Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

check

Kegelförmige Wuchsform

Durch konisch- formaler Krone attraktives Erscheinungsbild.


Kegelförmige Wuchsform

check

Kegelförmige Wuchsform

ausgebreitet

Fruchtschmuck

Gegen Ende des Gartenjahrs offenbart uns die Natur den auffällig bunten und zierenden Fruchtschmuck. In verschiedenen Formen und Farben bleiben die Früchte für einige Wochen an den Gehölzen haften und schenken der Vogelwelt eine willkommene Nahrungsquelle.


Fruchtschmuck

check

Fruchtfarbe

viele Farben

Geschmack, Essbarkeit

essbar, bitter, herb, säuerlich

Interessante Fruchtformen

Doden

Lang haftende Früchte

check

Herbstfärbung

Durch Temperaturrückgang und Lichtmangel im Herbst verändert sich der Stoffwechsel in den Blättern. Xanthophylle, Karotine und Anthocyane verursachen die herausragenden Herbstfärbungen, welche bei sonnigen Lagen besonders intensiv ausfallen.


Herbstfärbung

check

Farbe des Herbstlaubs

orangerot

Schattenverträglichkeit

Nur wenige Pflanzen können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Schattenverträglichkeit

check

Grad der Verträglichkeit

Halbschatten eingeschränkt geeignet

Intensive Dachbegrünung

Bei der Gehölzauswahl der Begrünung eines Daches sollte die Höhe des auf dem Dach ausgebrachten Substrat 10-15 cm betragen. Gehöze über 1 m Wuchshöhe entfallen.


Intensive Dachbegrünung

check

Intensive Dachbegrünung

8 bis 10 Meter hoch unter Umständen zu hoch

Bäume für schattige Hinterhöfe

Nur wenige Bäume können in Vollschatten zufriedenstellend wachsen, besser wird lichter Schatten mit kurzer Sonneneinstrahlung vertragen.


Bäume für schattige Hinterhöfe

check

Nässeverträglichkeit

Auf überschwemmte Böden bilden die angegebenen Gehölze nur ein sehr flaches Wurzelwerk aus. Über die Wintermonate wird ein Überangebot an Feuchtigkeit besser vertragen.


Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Windfestigkeit

Diese Gehölze sind besonders windtolerant. In extremen Lagen bieten sie Schutz und brechen den Wind.


Windfestigkeit

check

Extremlagen

Alle Expositionen

geeignet für Alkalische Böden

Diese Pflanze gedeiht auch auf neutralen und leicht alkalischen Boden ganz ausgezeichnet


geeignet für Alkalische Böden

check

geeignet für saure Böden

Im ph- Wert zwischen 4 und 6,5 des Bodens wächst diese Pflanze besonders gut


geeignet für saure Böden

check

Stadtklimatolerante Gehölze

Geeignete Gehölze an viel befahrenen Straßen.


Stadtklimatolerante Gehölze

check

Vogelnährgehölz

Für einen abwechslungsreichen Speiseplan unserer heimischen Vogelwelt sorgen die Vogelnährgehölze. Für den Betrachter bilden die vielfarbigen Früchte einen herbstlichen Augenschmaus.


Vogelnährgehölz

check

als Landeplatz verwendet

sehr häufig aufgesucht

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 1 Stunden und 44 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Schmalkronige Mehlbeere - Sorbus intermedia Brouwers

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Sorbus intermedia Brouwers

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26063: Vogelhecke

Hallo Herr Meyer, ich habe die folgenden Pflanzen bei Euch bestellt und einen Teil davon gestern erhalten: Schwarzer Holunder Thundercloud Sambucus nigra Thundercloud Vogelbeere-Eberesche Sorbus aucuparia Wolliger Schneeball Viburnum lantana Faulbaum Rhamnus frangula Liguster Atrovirens Ligustrum vulgare Atrovirens Schlehe Prunus spinosa Kreuzdorn Rhamnus cathartica Sanddorn Hippophae rhamnoides Heide-Wacholder Meyer Juniperus communis Meyer Pfaffenhütchen Euonymus europaeus Gemeiner Schneeball Viburnum opulus Roter Hartriegel Cornus sanguinea Eingriffeliger Weißdorn Crataegus monogyna Kornelkirsche Cornus mas Zierquitte Chaenomeles japonica Gewöhnliche Berberitze Berberis vulgaris Kupfer-Felsenbirne Amelanchier lamarckii Wir möchten im Garten eine Vogelhecke pflanzen. Kann man die bestellten Pflanzen alle in einer Hecke pflanzen oder gibt es welche davon die man lieber einzeln pflanzen sollte. Die Hecke soll zweireihig werden. Wie viel Abstand muss ich in der Reihe zwischen den Pflanzen einhalten und wie viel zwischen den zwei Reihen? Vielen Dank. Viele Grüße aus dem Fichtelgebirge Andreas Reinl

Antwort: Diese können sie alle in eine Hecke setzen. Um den Vögeln allerdings einen Mehrwert zu bieten sollte die Hecke frei wachsen dürfen. In der Reihe sollten sie einen Abstand von einem Meter wählen. Die zweite Reihe kann dann im Abstand von 50cm versetzt dahinter gepflanzt werden.


Frage Nr. 25979: Sorbus aucuparia Autumn Spire

Vielen Dank für die prompte Beantwortung meiner Frage. Diese war: Seit 2 Jahren haben wir einen Sorbus aucuparia Autumn Spire. Bis jetzt wuchs er schwächlich aber doch. Er trieb heuer sehr gut aus, es regnete viel im März. Seit April, herrscht ziemlich Hitze u. Dürre bei uns, daher gießen wir mal mit Regenwasser, dann wieder mit Leitungswasser. Wir haben ihn zweimal mit organisch-mineralischen Dünger gedüngt, Bodenaktivator in den Boden eingearbeitet. Trotzdem starben ihm die Äste ab. Wir gruben ihn aus. Er hatte kaum Wurzeln, nur eine recht Dicke. Wir setzten ihn in guter Blumenerde wieder ein und gießen fast täglich, und wir schnitten ihm einige Äste ab. Trotzdem, nun sind alle Blätter abgewelkt. Die Rinde ist aber noch grün (Kratzprobe). Sollen wir ihn rausschmeißen oder könnte er eventuell doch noch nächstes Jahr durchtreiben? Ihre Antwort war, wir hätten vielleicht den Boden zu wenig gelockert beim einpflanzen und wir sollen ihm noch ne Chance geben. Nun hat mich mein Gatte daran erinnert, dass der Baum schon im Herbst 2014 eingepflanzt wurde und dass er den Boden gut mit Kompost und Bodenaktivator vorbereitet hätte. Der Sorbus hatte, wie gesagt, von Anfang an geschwächelt. Es ist ein Abverkaufsbaum aus einer schlechten Gärtnerei (hat miesen Ruf) gewesen. Aber eben erst seit heuer macht er diese krassen Probleme. Wieso war das ausgraben u. neu einsetzen nicht förderlich, wie Sie schrieben? Stimmt es, dass er sauren Boden will, wie wir hörten? Bei uns ist der Boden sehr lehmig, kann es an dem liegen, dass er von Anfang an nicht gut wuchs?

Antwort: Ich denke nicht, das es am Boden liegt. Ich meinte mit dem lockern, den alten Wurzelballen. Die Pflanze werden sie ja sicher im Topf gekauft haben. Wenn sie schon länger in diesem Topf gestanden hat, dann haben es die Wurzeln schwer aus dem alten Wurzelballen in die umliegende Erde zu wachsen. Zudem werden in der alten Erde im Topf kaum noch Nährstoffe gewesen sein. Daher ist es sinnvoll den alten Wurzelballen etwas zu lockern. Das Umpflanzen ist für die Pflanze ja jedes mal enormer Stress und sie verliert wieder einen Teil ihrer Wurzeln. Das führt zu einer zusätzlichen Schwächung.


Frage Nr. 25964: Sorbus aucuparia Autumn Spire

Seit 2 Jahren haben wir einen Sorbus aucuparia Autumn Spire. Bis jetzt wuchs er schwächlich aber doch. Er trieb heuer sehr gut aus, es regnete viel im März. Seit April, herrscht ziemlich Hitze u. Dürre bei uns, daher gießen wir mal mit Regenwasser, dann wieder mit Leitungswasser. Wir haben ihn zweimal mit organisch-mineralischen Dünger gedüngt, Bodenaktivator in den Boden eingearbeitet. Trotzdem starben ihm die Äste ab. Wir gruben ihn aus. Er hatte kaum Wurzeln, nur eine recht Dicke. Wir setzten ihn in guter Blumenerde wieder ein und gießen fast täglich, und wir schnitten ihm einige Äste ab. Trotzdem, nun sind alle Blätter abgewelkt. Die Rinde ist aber noch grün (Kratzprobe). Sollen wir ihn rausschmeißen oder könnte er eventuell doch noch nächstes Jahr durchtreiben? Foto anbei.

SorbusaucupariaAutumnSpire

Antwort: Das umpflanzen war sicher leider nicht förderlich. Geben sie ihm noch eine Chance. Haben sie damals den Wurzelballen bei pflanzen gut gelockert? Das könnte die Ursache für das Problem sein.


Frage Nr. 25296: Schnitt nach Pflanzung

Hallo, heute wurde eine Sorbus koehniana geliefert (1,50 m groß). Darf man sie nach dem Pflanzen leicht beschneiden? MfG Gerd Kühner

Antwort: Ja das dürfen sie, sehr gern sogar.


Frage Nr. 24665: Sorbus aucuparia (Eberesche)

Guten Tag Herr Meyer, wir möchten sehr gerne eine Eberesche pflanzen, weil sie toll aussieht und wichtig für die heimische Tierwelt ist. Ein Baum wäre aber zu groß für unseren Garten. Wie wäre es, die Pflanze "auf den Stock" zu setzen? Freundliche Grüße aus Hamburg

Antwort: Am besten kaufen sie sich hier eine noch etwas kleiner Pflanze und schneiden sie etwas, so kann man sich selbst tolle mehrstämmige Exemplare ziehen. Diese lassen sich dann auch gut klein halten.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen