+++ Jetzt 10% auf alle Frühjahrsbestellungen +++ close

Gartenlaubkäfer

Novo Nem G / Novo Nem MG -Versand nur innerhalb D


  • 100% biologisch.
  • Keine Anwendungsbeschränkung.
  • Biologische Schädlingsbekämpfung.
  • Anwendungszeitraum: Juli-September, Bodentemperatur >12°C

Wichtiger Hinweis:
Lieferung nur innerhalb Deutschlands


Nützling gegen Gartenlaubkäfer
Sind Ihre Pflanzen auch von Schädlingen befallen, Sie wollen aber keine giftigen Substanzen In Ihrem Garten oder Gemüsebeet verwenden ? Dann haben wir für Sie eine Ökologische und umweltfreundliche Lösung. Verwenden Sie unsere Nützlinge gegen Ihre Schädlinge.

Durch den globalen Pflanzenhandel werden immer mehr nicht heimische Pflanzenschädlinge eingeschleppt.

Gartenlaubkäfer (Phyllopertha horticola) werden 8,5 bis 11 Millimeter lang. Die Flügeldecken sind hellbraun gefärbt, während der Rest des Körpers metallisch schwarzgrün glänzt. Die Fühler sind sehr kurz und enden in einem Fächer aus drei Lamellen. Der Körper ist dicht behaart. Kopf und Thorax sind fein granuliert. Auf jeder Flügeldecke sind sechs Längsstreifen aus Punkten zu erkennen.

Vorteile der biologischen Schädlingsbekämpfung:

- für Mensch, Wirbeltiere und Pflanzen ungefährlich

- schnell wirksam

- einfache Ausbringung

- keine Wartezeit

- keine Resitenzbildung

- keine Anwendungsbeschränkungen

- Einsatz eines unbedenklichen Produktes

Hersteller: Öre Bio-Protect

Einfache Handhabung, sichere und ungefährliche Ausbringung ohne Rückstände. Betreten der behandelten Flächen gefahrlos jederzeit möglich, vollkommen biologische Ausbringung von Nützlingen zur biologischen Bekämpfung von gartentypischen Schädlingen. Kombination mit weiteren Pflanzenschutzmitteln jederzeit möglich, keine Anwendungseinschränkung zu beachten. Keine Wartezeit, Nebenwirkungen oder Resistenzbildung. Jahrzehntelang in der Praxis erprobt und bewährt.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Sonstiges

Besonderheit

Anwendungszeitraum: Juli-September, Bodentemperatur >12°C
Unsere Empfehlung
14 Mio für 20 m²
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

18,14 €

Menge:

Standardlieferzeit: 18 - 22 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

5 - 10 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Artikel Nr. 117747
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

18,14 €
-
+
Artikel Nr. 117748
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

30,24 €
-
+
Artikel Nr. 117749
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 01.03.2023

42,34 €
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 53 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Novo Nem G / Novo Nem MG -Versand nur innerhalb D

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 36198: Gartenlaubkäfer/ Engerlinge

Guten Tag Herr Meyer, in meinen Hochbeeten befinden sich im Frühjahr immer Gartenlaubkäfer. Nun lese ich das Sie den Rasen schädigen. Meine Frage: Sind sie auch für Gemüse und Salat gefährlich oder kann ich sie in den Hochbeeten belassen? Vier Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

Antwort: Moin, Gartenlaubkäfer fressen grundsätzlich alles an, aber es gibt eine recht einfach Bekämpfungsmethode, die vollkommen biologisch ist: Nematoden. Die können ganz einfach ins Gießwasser gemischt und dann ausgebracht werden und sie greifen die Larven im Hochbeet und Rasen an. Allerdings gelingt das erst im Larvenstadium, das von Juli bis September eingenommen wird. Im Frühjahr können Sie aber auch einfach vor der Bepflanzung des Hochbeetes kräftig umgraben und die Larven absammeln, bevor sie sich verpuppen. Gruß Meyer


Frage Nr. 33506: Rosenbegleitpflanze - Storchschnabel

ich bin Rosen Anfänger und habe mir auf ihrer Seite drei Exemplare bestellt (noch nicht geliefert). Als Standort wurde extra ein sonniges Plätzchen ausgesucht wo, bis gestern, noch Rasen war. Beim abstechen und entfernen der Rasenfläche kamen mir einige Engerlinge ( vermutlich Maikäfer) entgegen. Alle Tierchen, die ich gefunden habe, wurden abgelesen. Ich möchte nicht riskieren, dass die Wurzeln der Rosen womöglich abgefressen werden falls mir einige durch die Lappen gegangen sind. Im Internet hatte ich gelesen, dass man Knoblauch, Rittersporn oder Geranien pflanzen soll um das Problem zu beseitigen. kann ich z.b. 'Geranium macrorrhizum' oder 'Geranium sanguineum Max' frei zu den Rosen setzen oder 'vertragen' sich die Pflanzen nicht? Vielleicht hätten sie ja auch eine andere pflanzliche Idee. Vielen Dank im voraus. A.Heim

Antwort: Moin, es wird sich um die Larven der Gartenlaubkäfers handeln, die sind im Larvenstadium stets unter dem Rasen zu finden. Gießen Sie zur Bekämpfung mit Novo Nem G, falls die Bodentemperatur es in Ihrem Garten noch zuläßt. Ansonsten müssen Sie bis zum nächsten Sommer warten. Diese Schädlinge sind nämlich recht gefräßig und machen vor kaum einer Pflanze halt. Trotzdem können Sie regelmäßig eine Knoblauchzehe in den Boden drücken, um bestimmte Pflanzen zu schützen, auch Rittersporn und Geranien (=Pelargonium, Geranium ist Storchschnabel) helfen. Gruß Meyer


Frage Nr. 33077: Dickmaulrüßler

Gehen Dickmaulrüßlerlarven auch an Mammutbäume, Zedern und Fichten bzw. bei starkem Befallauch unter Rasenflächen? Sollte man Nematoden ev. auch auf Rasen ausbringen?

Antwort: Moin, in der Not frißt der Teufel auch Fliegen, es hört sich aber eher nach einem Befall mit dem Gartenlaubkäfer an, die Fraßspuren sind ähnlich. In dem Fall hilft es ebenfalls Nematoden im Rasenbereich zu gießen, um die Larven abzutöten. Gruß Meyer


Frage Nr. 32938: Kletterhortensie

Hallo liebes Pflanzmichteam, ich habe seit längerer Zeit an meiner Kletterhortensie Fressstellen in den Blättern entdeckt. Mittlerweile sieht die Pflanze garnicht gut aus. Ich sehe aber kein Tier oder ähnliches. Ich vermute evtl. den Dickmaulrüssler. Auch meine in der Nähe stehenden Funkien sehen angegriffen auf. Könnte das sein und was kann ich tun? Danke Frau Dicken

Antwort: Moin, kucken Sie mal nachts, im Schein der Taschenlampe nach dem möglichen Verursacher. Der Gartenlaubkäfer z.B. ist nachtaktiv und frisst wahllos an allen Pflanzen. Gruß Meyer


Frage Nr. 32704: Eiche

Werter Meister, die im Frühjahr gepflanzte Eiche wird von einem Schädling befallen,den ich an der Pflanze noch nicht sehen konnte. Nur die angefressenen Blätter der jungen Triebe fallen auf. Wie kann ich Abhilfe schaffen? MfG H.Werrmann

Antwort: Moin, Fraßspuren, die meistens von der Außenseite der Blätter herkommen sind vom Gartenlaubkäfer, der erst nachts aktiv wird. Dagegen hilft eine Behandlung mit Nematoden, die Sie mit einer Gießkur auf die im Boden lebenden Larven ansetzen. Gruß Meyer


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben