foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Bayer Spezial Pilzfrei Aliette

Bayer Spezial Pilzfrei Aliette

Kontaktwirkung: wirkt schnell systemische Wirkung: beugt vor und heilt. Schutz, Heilung und Pflege der Pflanze Gießen: von der Wurzel in die Blätter Spritzen: von den Blättern in die Wurzel vitalisierend: bei Thuja und anderen Nadelgehölzen auf Balkonen Tauchbehandlung: bei Erdbeeren vor der Pflanzung Nützlinge schonend: nicht bienengefährlich Portionsbeutel, einfach zu dosieren Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Wirkstoff 746 g/kg Fosetyl

Anwendung: Konzentrat

Dosierung: Zierpflanzen in Räumen, auf Balkonen, Fensterbänken und Gewächshäusern: Gießen: gut bewurzelte Pflanzen: 1 Beutel/2 l Wasser je m²; Stecklinge, Jungpflanzen: 1 Beutel/4 l Wasser je 2 m² Gurken, Kopfsalat: Spritzen: 1 Beutel/2 l Wasser

Verpackungsgröße : 4x 10g Beutel


Steckbrief

Besonderheit

Hinweis: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle. Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).
104787 | 84 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

Artikel Nr. 113729
Expresslieferung möglich
9,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 13 Stunden und 48 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Bayer Spezial Pilzfrei Aliette - Bayer Spezial Pilzfrei Aliette

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Bayer Spezial Pilzfrei Aliette

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 21604: Thuja werden braun

Ich habe schon seit ca. 30 Jahren eine ca 3m hohe und 35 m lange Thujahecke. In diesem Jahr wird zum ersten mal ein Baum komplett braun und an zwei anderen sind größere braune Löcher entstanden. Die Hecke wurde jedes Jahr geschnitten und auch gedüngt. Kann man die offensichtlich abgestorbene Thuja heraus schneiden und an deren Stelle einfach einen neue pflanzen? Eine neue wäre dann natürlich wesentlich kleiner. Jetzt schon vielen Dank für ihre Antwort.

Antwort: Guten Tag, nein das wird nichts. Es muss erst die Ursache für das Absterben beseitigt werden. Es kann sich um einen Befall durch Zypressenrindenläuse handeln, oder um Phytophthora. Dann ist ein Bodenaustausch notwendig und die gesamte Hecke muss behandelt werden. Das Mittel heißt : Aliette. Das muss erst geklärt werden, sonst ist alle Arbeit umsonst. Meyer


Frage Nr. 27431: Ligusterblätter verfärben sich dunkel

Hallo Herr Meyer, Ich habe vor 2 Jahren über 200 Ligusterpflanzen bei pflanzmich.de gekauft. Diese wurden von mir immer ordnungsgemäß zurückgeschnitten. Seit Mitte diesen Sommers verfärbte sich ein Teil der Stämme grün und die Blätter entwickelten einen "Belag". Aktuell werden diese Blätter (an fast allen Pflanzen) dunkel (fast schwarz) und fallen dann ab. Teilweise sind einige Pflanzen schon komplett kahl. Ich habe versucht mit "Compi Duaxo Universal Pilzfrei" Abhilfe zu schaffen, da ich dachte, es sei ein Pilz. Habe es zweimal im September angewendet ohne scheinbaren Erfolg. Siehe auch das Bild, welches von heute stammt. Leider kann ich hier nur ein Bild senden. Kann dies an dem extrem heißen Sommer und der aktuellen Witterung liegen oder ist es eine Krankheit? Was kann ich tun? War ggf. die Anwendung von der Jahreszeit her zu spät? Ungern will ich die Pflanzen, auch mit Blick auf den Winter kaputt gehen lassen. Viele Grüße O.Roggatz

Antwort: Leider hat etwas mit dem Bild nicht geklappt. Könnten sie es bitte in einer neuen Meisterfrage erneut versuchen?


Frage Nr. 26311: Gras

Hallo Herr Meyer, wir haben voriges Jahr Gras angebaut und es schaut einfach nicht schön aus. vor allem nach dem Rasen mähen wird es total braun und es sind viele kahle Flecken drin. wir haben extra Humuserde gekauft, damit wir die Samen in eine "bessere" Erde streuen können. Ist das der Fehler und wenn ja, kann man das nur mehr umgraben und neu anbauen? Zu wenig Wasser kann nicht sein, wir gießen es regelmäßig ... Ich freue mich schon auf eine Antwort. LG Eva Bayer

Gras
Gras

Antwort: Das liegt einfach an zu wenig Wasser. Dazu vielleicht nicht die beste Saatmischung. 20 Liter je Quadratmeter müssen da mal mindestens drauf. Dann immer am Ball bleiben mit dem Wässern.


Frage Nr. 26251: Schadbild Tsuga Canadensis

Lieber Meister, vielleicht können Sie mir helfen. Wir haben im Herbst 2016 eine große (knapp so groß wie ein Haus mit einem ersten Stock), zweistämmige Tsuga Canadensis bei uns im Garten pflanzen lassen. Der Baum besteht aus einem großen Hauptstamm und einem kleineren Nebenstamm. Die Arbeiten wurden von einer erfahrenen Firma ausgeführt, der Baum stammt aus einer renommierten Baumschule. Das erste Standjahr hat der Baum gut überstanden, wir haben bei Trockenheit gegossen, im Herbst des ersten Jahres hatte der Wipfel ein paar Nadeln verloren, wir haben es auf den Stress geschoben. Den folgenden Winter hat er auch gut überstanden, aber diesen Sommer leidet er sehr. Er macht immer mehr braune Nadeln die er dann verliert. Etage um Etage nach dem Wipfel wird braun und dürr. Wir gießen fleissig und haben ein paar Runden "Aliette" zur Vitalisierung spendiert. Nun meine Frage: Gibt es irgendeinen Schädling oder Pilz bei Hemlocktannen oder ist es wirklich nur die Trockenheit (München in Bayern)? Vorletztes Jahr mussten wir an dieser Stelle alle unsere Serbischen Fichten aufgrund von Borkenkäferbefall fällen lassen, Tsuga gehört nun allerdings zu den Kiefergewächsen...? Auch existiert Halimasch im Garten. Auffällig ist, das der kleine Stamm eigentlich keinen Ausfall zeigt; für den scheint es evtl. zu reichen. Wir sind sehr verzweifelt und für jeden Hinweis dankbar, bitte entschuldigen Sie den Roman... herzlichen Dank und viele Grüße. p.S. Die Basstardzypressen die wir vor Jahren bei Ihnen gekauft haben entwickeln sich prächtig und sind schon Übermannshoch!

Antwort: Ohne Bild ist das natürlich schwer zu sagen. Bitte fügen sie einer neuen Meisterfrage ein Bild bei. Danke


Frage Nr. 25970: Große Böschung - Bodendecker

Welche verschieden farbigen Bodendecker eignen sich bei einer solchen Böschung? Wir hätten es gerne auch bunt bzw zweifarbig und eben nicht allzu hoch wachsend. Natürlich wäre was ideal, was auch die Erde irgendwie verwurzelt, damit diese nicht so leicht ins Rutschen kommt. Zum Abschluss links (Bild 2) und rechts (Bild 3) würden wir noch gerne blühende Sträucher setzen, wie ganz oben. Welche empfehlen sie da? Ach ja, die Böschung befindet sich südseitig, also dort ist den ganzen Tag die Sonne. Ich freue mich auf Ihre Antwort ???? Liebe Grüße aus dem Waldviertel Eva Bayer

GroeBschung-Bodendecker
GroeBschung-Bodendecker
GroeBschung-Bodendecker

Antwort: Ich könnte mir hier Felsenbirnen als Sträucher sehr gut vorstellen. Im Hinblick auf die Tierwelt am liebsten die Amelanchier ovalis. Als Bodendecker könnte ich mir hier Teppich-Phlox, Thymian und Campanula sehr gut vorstellen. Dazu vielleicht noch die Dachwurz zwischen die Steine.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen