foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Besenheide Farben-Mix

Calluna in Sorten

bienengarten bild
Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Eindeutig unsere Herbstkönigin! Wunderschöne Heide in verschiedenen Variationen, so farbenfroh haben Sie Calluna noch nie erlebt. Setzen Sie den Kontrast in Ihren Garten ob drei- zwei- oder einfarbig.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Beete und Rabatten, Kübel

Steckbrief

Blattwerk

lanzettlich

Laubkleid / Nadelkleid

immergrün

Wuchsform

schwach und dichtkompakt

Besonderheit

winterhart, einzigartige Blütenfarbe

Blütenfarbe

glühend rot

Laubfarbe

grün

Blühzeit

September bis Oktober

Boden

frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis sauren Gartenboden

Blüte

kleinblumig, sehr zahlreich

Pflanzbedarf

7 - 9 pro m²

Blütenfüllung

Wuchsbreite

20 bis 40 cm

Wuchshöhe

0,10 bis 0,20 m

Zuwachs

0,05 bis 0,08 m / Jahr
104172
Unsere Empfehlung
rot im 12cm Topf

2,49 €

Menge:
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 125718
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
2,49
-
+
Artikel Nr. 125720
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
2,49
-
+
Artikel Nr. 125721
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
2,49
-
+
Artikel Nr. 159429
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
2,49
-
+
Artikel Nr. 159534
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
2,49
-
+
Sondergroessen - XXL-Solitärpflanzen für den anspruchsvollen Gartenliebhaber
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 110975
Lieferbar ab September.
Lieferbar ab September.
3,49
-
+
Artikel Nr. 125724
Lieferbar ab Mitte August.
Lieferbar ab Mitte August.
3,99
-
+

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 1 Stunden und 45 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Farbenpracht in Spätsommer und Herbst

Die Besenheide ist der ideale Blühstrauch für alle Gartenliebhaber, die voller Wehmut Abschied nehmen von der Blütenpracht des Sommers. Dann, wenn die meisten anderen Blumen und Gehölze ihre Blüte bereits eingestellt haben, entfaltet die Besenheide die Pracht ihrer zahlreichen Glockenblüten. Ob lila, rosa, gelb, weiß, rot oder grün – das Farbspektrum der Besenheide ist groß. Pünktlich zu den letzten Spätsommertagen im September und den goldenen Herbst über belebt sie den Garten oder aber den Balkon mit ihrer überreichen Blüte. Diese kleinen, farbenfrohen, in Trauben angeordneten Blüten geben dem Zwergstrauch auch den Zweitnamen „Sommerheide“.
Der späte Sommergruß ist vielfach verwendbar. So eignet sich die Besenheide, um in der Gruppenbepflanzung Beete und Rabatten aufzulockern oder aber als Bodendecker gleich größere Flächen zu kolorieren. Da sie sich dieselben Ansprüche teilen, ist die Besenheide zudem ein idealer Begleiter von Rhododendren, Azaleen, Kiefern oder Fichten – solange sie genug Licht tanken darf. Auch Hauseingänge, Terrassen oder der Balkon wirken mit herbstlichen Heide-Arrangements im Kübel oder Pflanzkasten stimmungsvoll dekoriert.
An jedem Standort kommt der Besenheide ihr Zwergwuchs zugute, der sie so vielseitig einsetzbar macht. Sie wächst angenehm kompakt und straff aufrecht, erreicht jedoch nur Höhen von zehn bis zwanzig Zentimetern bei etwa doppelter Breite. Dabei ist sie schwachwüchsig und verholzend.
Die glockenförmigen Blüten werden begleitet von nadel- bis schuppenförmigen, lanzettlichen Blättern. Sie sind immergrün und bleiben einen bis drei Millimeter klein.
Ein großer Pluspunkt der Besenheide ist nicht nur ihre Blühfreude, mit der sie den herbstlichen Garten verschönert, sondern auch ihre äußerste Langlebigkeit: Sind die richtigen Voraussetzungen geschaffen, so kann sie jahrzehntelang in Beeten oder Pflanzkästen  spätsommerliche Farbtupfer setzen.


Herkunft und Verwendung

Die Besenheide Calluna vulgaris zählt zu der Familie der Heidekrautgewächse. Ihr Vorkommen erstreckt sich über Europa, das nördliche Kleinasien sowie Nordmarokko. In unseren Breiten prägt sie Heide- und Moorlandschaften, wächst in lichten Waldstücken, auf sandigen Böschungen und sogar an Felshängen.
Schon die Wildarten der Calluna vulgaris neigen zur Mutationsbildung. Alleine dadurch existiert eine große Varianz an Formen, die durch zahlreiche Züchtungen noch bereichert worden ist. Der wirtschaftliche Nutzen der Besenheide liegt übrigens in ihrem süßen Nektar begründet, der zahlreiche Bienen in unsere Heidelandschaften lockt, die anschließend für den süßen Heidehonig sorgen. In früheren Zeiten jedoch diente die holzige Heide einem anderen Nutzen, der ihr auch ihren botanischen sowie deutschen Namen gab: „Calluna“ stammt vom griechischen Wort „kalynein“, was soviel wie „reinigen“ bedeutet – ein klarer Hinweis darauf, dass diese Heide zu Bündeln geschnürt als Besen diente.
Die Besenheide nährte in vielen europäischen Regionen vergangener Jahrhunderte auch den Aberglauben. So galt sie mancherorts als Abwehr gegen das Böse; gegen Hexen sowie auch gegen Blitz- oder Hagelschlag. In nordischen Gebieten hingegen wurde geglaubt, dass ein strenger Winter bevorstünde, wenn die Blüte bis in die Triebspitzen der Heide reichte.


Pflanzung und Pflege

Die Besenheide ist ein sehr pflegeleichter und genügsamer Zwergstrauch. Weder Hitze noch Lufttrockenheit oder Fröste schaden ihr. Besonders schön nimmt sie sich in der herbstlichen Gartengestaltung in einem eigenen Heidebeet oder in Kübelbepflanzungen aus.
Um optimal zu gedeihen, möchte die Heide einen sonnigen bis maximal licht halbschattigen Standort. Ihr Boden sollte frisch bis feucht, humos und damit mäßig nährstoffreich bis nährstoffreich sein. Am wichtigsten sind die durchlässige Qualität der Erde sowie ihr leicht saurer bis saurer pH-Wert. Gut geeignet sind alle Torf-, Sand- oder Moorböden. Lehmige Erden sind weniger zu empfehlen. Diese sollten auf jeden Fall vor der Pflanzung mit Sand und Humus durchsetzt werden.
Soll die Besenheide in Gruppen gepflanzt werden, so ergeben sieben bis neun Pflanzen pro Quadratmeter eine dichte Bepflanzung. Ist die Heide angepflanzt, so sollte die Erde in ihrem Wurzelbereich nur mit Vorsicht bearbeitet werden, da sich ihre Wurzeln weitstreichend und verfilzend ausbreiten.
In der Pflege ist die Besenheide anspruchslos. Sie sollte regelmäßig mit kalkarmem Wasser gegossen werden, da ihre Erde oder das Substrat nicht austrocknen sollte. Im Frühjahr kann sie bei Bedarf mit Kompost oder einem saurem Dünger – wie etwa Rhododendrondünger – versorgt werden. Das Frühjahr ist auch die richtige Zeit, um die Calluna zurückzuschneiden, sobald der Frost vorüber ist. An einem bedeckten Tag sollten ihre jungen Triebe um dreiviertel gekürzt werden. Dies fördert ihre Blühwilligkeit und wirkt einem Verkahlen entgegen. Dabei sollte keinesfalls zu tief ins alte Holz geschnitten werden, um nicht den gegenteiligen Effekt zu bewirken!
In der kalten Jahreszeit erfreut die Besenheide mit ihrer winterharten Natur. Lediglich im Kübel oder Pflanzgefäß wachsende Heidesträucher sollten einen leichten Winterschutz erhalten, indem ihr Topf eingepackt wird und nicht auf kaltem Boden steht. Werden diese wenigen Maßnahmen befolgt, so kann die Besenheide bis zu vierzig Jahre lang mit ihrem Farbenzauber zum Herbst begeistern!

Weitere Varianten:



 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Besenheide Farben-Mix - Calluna in Sorten

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
5
4.20 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 1
  • 4
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Calluna in Sorten

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 19. November 2014
Erika
von: roswithatengler
sehr schöne Pflanzen, gut angewachsen, blühen sehr schön, ein sehr schöner Schuck für das Grab
am 6. Januar 2015
Calluna in Sorten
von: Kunde
Die Lieferung hat superschnell und problemlos geklappt.
am 19. November 2014
Calluna in Sorten
von: dorabella
am 19. November 2014
Calluna in Sorten
von: dorabella
am 19. November 2014
geringe Einschränkung
von: Kunde
1 Pflanze war nicht optimal!

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28527: Cytisus praecox hollandia

Guten Tag, ist der Cytisus praecox hollandia (oder ähnliche rotblühende Sorten) salzluftverträglich? Eine Pflanzung in 200 Metern Abstand zum Meer also unproblematisch? Wenn nicht, gibt es Alternativen? Vielen Dank. Mit freundlichem Gruß Lothar

Antwort: Tut mir leid, da fehlen mir die nötigen Erfahrungen. Am besten probieren sie es mit ein paar Pflanzen einfach mal aus.


Frage Nr. 28515: Kirschlorbeer

Guten Morgen, was könnte man vor eine Kirschlorbeerhecke pflanzen? Die Pflanzen würden vollschattig bis halbschattig stehen. Die gewünschte Pflanze sollte auch im Winter "gut" aussehen, klein bleiben (ca. 30 cm hoch) und das Dunkle beleben. Vielen Dank.

Antwort: Wie wäre es zum Beispiel mit verschiedenen Hosta Sorten. Die Blüten wären etwas höher, aber wer hat schon was gegen tolle Blüten vor der Hecke ;-)


Frage Nr. 28512: Hypericum androsaemum autumn blaze

Hallo, Warum ist Hypericum Androsaemum Autumn Blaze erst ab Mitte Juli erhältlich/lieferbar? mit freundlichen Grüßen, Marc Conzemius NB Entgegen Ihrer Beschreibung haben unsere Hypericum Androsaemum Autumn Blaze kein Blatt abgeworfen (Stand Mitte Februar 2919), die Blätter sind grün geblieben (nicht purpur geworden), was wir bevorzugen.

Antwort: Weil die Pflanzen aktuell erst wieder wachsen müssen. Das ist bei Pflanzen ja nicht immer so einfach ständig alle Größen und Sorten vorrätig zu haben. Ob sich die Blätter verfärben ist sehr vom Standort und der Witterung abhängig.


Frage Nr. 28503: Welche Kletterpflanze zum Rhododendron

Hallo und einen guten Tag, welche Kletterpflanze passt zum Rhododendron. Standort halbschattig. Würde eine Waldrebe gehen und wenn ja, welche Sorte? Vielen Dank!

Antwort: Ich würde ihnen hier auch eine Waldrebe ans Herz legen. Bei der Sortenwahl können sie sich ganz nach ihrem Geschmack richten. Wenn es gern größer werden darf gibt es eine Menge toller Wildsorten. Clematis montana in Sorten oder die Clematis alpina.



Frage Nr. 28489: Blühende, bienenfreundliche Pflanzen

Sehr geehrter Herr Meyer Wir haben einen großen Vorgarten mit einer ca. 80 jährigen großen Kiefer. Darum herum wuchsen viele bis zu 4 m große Eiben, Holunder und anderes wildgewachsene Gestrüpp die wir nun bodennah abgesägt haben. Nun würden wir gerne einige bienenfreundliche Pflanzen um die Kiefer herum anpflanzen (vielleicht Lavendel und Ringelblumen oder ähnliches). Kann man nun um den Baum herum frische Gartenerde ringförmig aufschütten und dort dann entsprechende Blühpflanzen sähen bzw. anpflanzen und wenn ja, welche? (Standort: Südseite, leichte Hanglage, Weinanbaugebiet, westlicher Bodensee) ... und aus dem ehemaligen Rasen würden wir gerne eine bunte, blühende Wiese machen ... Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort mit freundlichen Grüßen J. L. Bellmann

BlhendebienenfreundlichePflanzen

Antwort: Sehr schwierig unter der Kiefer etwas gut zum wachsen zu bekommen. Ich würde hier als erstes mit Steingartenstauden arbeiten. Dazu an sonnigen Stellen gern noch den ein oder anderen Zwerg-Sommerflieder. Für den Rasen würde sich eine bunte Samenmischung super anbieten. Da finden sie bei uns eine größere Auswahl. Das sieht dann super aus. Bei den Stauden verwenden sie am besten nur die Wildformen ohne gezüchtete Sorten die an den Zusatznamen erkennen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen