foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Parfuma Duftrose Herzogin Christiana

Rosa Herzogin Christiana


Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen

Die Parfuma Duftrose Herzogin Christiana ist eine wunderschöne Ergänzung für jeden Rosenliebhaber. Mit ihren romantischen creme-zartroséfarbenen Blütenbällen verströmt sie stets einen lieblichen süßen Duft nach Zitrone, mit einem Hauch Holunder und reifen Himbeeren. Der Wuchs der Parfuma Duftrose Herzogin Christiana gestaltet sich buschig-aufrecht und sie erreicht eine Höhe von etwa 70 cm. Auf sonnigen und humosen Beeten, Rabatten und auch im Kübel fühlt sie sich rundum wohl.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig, luftig
Verwendung:
Beete, Rabatten, Kübel

Steckbrief

Blattwerk

sehr gute Blattgesundheit

Wuchsform

buschig-aufrecht

Besonderheit

duftende Blütenkugeln, aus der Parfuma-Kollektion

Blütenfarbe

creme-zartrosé

Laubfarbe

grün, im Winter laubabwerfend

Blühzeit

Juni bis Oktober

Boden

humos, locker

Blüte

stark gefüllt, pomponartig, öfterblühend

Pflanzbedarf

4 - 5

Duft

Züchter

Kordes

Wuchshöhe

0,50 bis 0,70 m
104028
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

Stauden

Stämmchen Zierstämme

Obstgehölze

nature

Stammbüsche

nature

Solitärbäume


Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort

Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.
Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.
Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.
Stauden und Gräser ziehen sich im Winter in die Erde zurück und treiben jedes Jahr erneut wieder aus - immer jeweils buschiger und prächtiger. Es kann also sein, dass Sie im frühen Frühjahr einen Topf ohne erkennbare Triebe bekommen - seien Sie ganz unbesorgt! Das ist dann ganz normal.
Hier finden Sie Pflanzen aller Art, die auf einem Stämmchen veredelt wurden. Sie bilden eine niedliche kleine Krone und geben jeder Gartenidee einen speziellen Pfiff.
Obstgehölze werden je nach Verwendung auf unterschiedlich stark wachsende Unterlagen veredelt.

Ein Stambusch ist ein fertig gewachsener Baum mit mehreren Stämmen an der Basis. Quasi eine Mischung aus einem Großstrauch und einem Baum. Es handelt sich um ganz besondere Solitärpflanzen.
Ein Solitärbaum ist ein Hochstamm mit einem ausgesprochen charaktervollem Habitus. Die Krone ist bereits vorzüglich entwickelt und der Baum sieht aus wie ein fertiger Baum. Solitärbäume sind sofort nach dem Einpflanzen ein absoluter Hingucker in jedem Garten.
clear

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 110045
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
14,49
-
+
Artikel Nr. 110572
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
25,99
-
+
Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 156392
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten
Standardlieferzeit
39,99
-
+

Fruchtfarbe

rot, orange, schwarz

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süß

Interessante Fruchtformen

Hagebutte

Lang haftende Früchte

check

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

häufig bereits im März mit frisch grünen Blättern

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 11 Stunden und 32 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Roséfarbene Blüte mit üppigem Duft

Die Duftrose Herzogin Christiana vereint pure Romantik mit Moderne: Die nostalgisch anmutende Blütenschönheit ist eine Züchtung aus dem Jahr 2013 und erhielt bereits 2015 das ADR-Prädikat auf Grund ihrer Gesundheit und Blühfreude. Weitere Auszeichnungen folgten, unter anderem dank des ausgezeichneten Dufts dieser Beetrose. Tatsächlich verströmt jeder der dicht gefüllten Blütenbälle einen unwiderstehlichen Duft nach Zitrone, Himbeeren und Holunder, die einer Kopfnote von Apfel vorausgehen.
Neben diesem fruchtigen Duft sind die creme-roséfarbenen, pomponartigen Blüten der große Reiz der Herzogin Christiana. Die Blüten erscheinen reich an der Zahl und öfterblühend von Juni bis in den Oktober hinein. Diese Vielblütigkeit ist ein typisches Merkmal von Beetrosen, mit dem auch die Parfuma Duftrosa Herzogin Christiana jeden Standort verschönert. Mit ihren gesund dunkelgrün glänzenden Blättern und ihrem buschig-aufrechten Wuchs von nur maximal 70 Zentimetern Höhe bei 50 Zentimetern Breite kommt sie auch im kleinen Garten trefflich zur Geltung. Daneben ist sie bestens geeignet, um Beete, Rabatten, den Bauern- und Duftgarten sowie auch den Pflanzkübel zu
zieren – am besten nahe dem liebsten Sitzplatz, damit ihr Duft vom Gartenfreund ausgekostet werden kann.
Kein Wunder, dass die edle Parfuma Duftrose Herzogin Christiana nach einer Herzogin von Mecklenburg-Strelitz des 18. Jahrhunderts benannt wurde – ist sie selbst doch eine Besonderheit unter den Königinnen der Blumen.


Pflanzung und Pflege

Die Parfuma Duftrose Herzogin Christiana ist – anders, als ihr Name vielleicht vermuten lässt – pflegeleicht und relativ robust. Lediglich Dauerregen bekommen den üppigen Blüten der Duftrose nicht. Ideal steht sie dagegen an einem sonnigen und luftigen Platz, an dem Feuchtigkeit rasch abtrocknet.
Die beste Pflanzzeit ist der Herbst. In dieser Jahreszeit gepflanzte Rosen zeigen einen klaren Entwicklungsvorsprung gegenüber im Frühjahr gepflanzten Exemplaren. Gewählt werden sollte ein lockerer und durchlässiger, humoser und nährstoffreicher Boden von einem pH-Wert von etwa 6,5. Vor der Pflanzung sollte der Wurzelballen der Herzogin Christiana für einige Stunden in einem Eimer
gewässert werden, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Danach wird die Rose so in das vorgelockerte Pflanzloch gesetzt, dass die Veredlungsstelle drei Fingerbreit unter der Erde liegt. Soll die Duftrose in Gruppen stehen, so geben vier bis fünf Rosen pro Quadratmeter ein schönes Bild. Nach dem Pflanzen sollte die Herzogin Christiana angegossen werden.
In der kalten Jahreszeit zeigt sich die Beetrose winterhart. Sie sollte jedoch zehn bis fünfzehn Zentimeter hoch angehäufelt werden, um sie zusätzlich gegen Frost zu schützen. Besonders in rauen Lagen hilft ihr auch eine den Wurzelbereich abdeckende Schicht Reisig.
Sind die Fröste im Frühjahr vorbei, so sollten die Triebe der Herzogin Christiana auf drei bis vier Augen zurückgeschnitten werden. Während des Sommers wird Verblühtes stetig ausgeputzt, um eine Nachblüte zu fördern. Im ersten Standjahr sollte die Duftrose dagegen noch keinen Dünger erhalten. Danach genügt es ihr, alle zwei Jahre mit Kompost oder anderem organischen Dünger versorgt zu werden, um auf Jahre hinaus ihre beeindruckenden und duftenden Blütenbälle zu zeigen.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Parfuma Duftrose Herzogin Christiana - Rosa Herzogin Christiana

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
11
4.27 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 5
  • 4
  • 2
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Rosa Herzogin Christiana

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 18. Oktober 2017
Rosa Herzogin Christiana
von: Anna für Rosen
Sehr schöne Rose, hat sich wunderbar entwickelt, sattes Grün, 6 Blüten, zarter Duft. Service war perfekt. Vielen Dank
am 29. März 2017
Rosa Herzogin Christiana
von: IVANICS
am 25. September 2016
Sehr schöne Rose
von: Kunde
Schnelle und perfekte Lieferung. Gerne wieder :)
am 20. September 2016
Rosa Herzogin Christiana
von: SR
brauchte relativ lange, bis sie Leben zeigte, dann aber mit schönen, gut duftenden Blüten
am 17. Oktober 2015
Rosa Herzogin Christiana
von: Kunde

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 28554: Fragen zur Vogelhecke

Hallo, ich möchte auf unserem Grundstück eine Vogelhecke für Vögel und Insekten anlegen, etwas Sichtschutz soll die Hecke auch bieten. Die maximale Länge ist 11 Meter, die Breite zwischen 1,65m und 2,76m (circa 22qm). Es ist eine Südlage mit viel Sonne. Das Grundwasser steht ziemlich hoch, da wir Blick auf Auenland haben. Im Bodengutachten heißt es, dass wir Sande, Schluffe und weiter unten Kiese haben. Folgende Pflanzen fanden wir bei unseren Recherchen schön/passend: Schwarzer Holunder, Weißdorn, Haselnuss, Traubenkirsche, Roter Hartriegel, Kornelkirsche, Berberitze, Hundsrose, Salweide, Gemeiner Schneeball und Felsenbirne. Welche dieser Pflanzen würden Sie uns für unsere Vogelhecke empfehlen? Welche passen nicht zu unseren Standort-/Boden-Bedingungen? Wie viele Pflanzen brauchen wir und in welchem Abstand pflanzen wir sie am besten? Oder sollten wir an einigen Stellen mit Zick-Zack-Abstand arbeiten? Können sie mir dazu ein Angebot für die Pflanzen mit Lieferung nach Mühltal bei Darmstadt machen? Viele Grüße Elmar Brauch

Antwort: Ihre Auswahl ist schon sehr passend. Achten sie bei der Felsenbirne darauf die Amelanchier ovalis zu bestellen. Ich würde hier nur in einer Reihe Pflanzen. 3-4 Pflanzen je Meter reichen hier dann aus. Die Hundsrose können sie dann einfach unregelmäßig mit dazwischen pflanzen. Andere Wildrosen würden sich auch gut machen besonders die Rosa glauca wäre noch ein Hingucker.



Frage Nr. 28500: Rose für Obelisken

Sehr geehrter Herr Meyer, ich habe einen schönen Obelisken mit 180cm Höhe, den ich gerne am Ende unserer Terrasse in voller Sonne mit einer Rose beranken möchte. Muss dass eine Kletterrose sein? So niedrige gibt es ja nicht viele. Ich hätte gern einen intensiven Duft und vom Farbspektrum her pink, rosa, apricot, gelb. Hab schon über eine Westerland nachgedacht, aber die scheint doch recht breit zu werden, was man so hört. Ich würde mich über Ihre Rückmeldung sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Barbara Trümbach

Antwort: Ja ich würde hier schon eine Kletterrose empfehlen. Eine Strauchrose macht da keinen Sinn. Sie können die Kletterrose ja leicht jedes Jahr schneiden, dann wird sie auch nicht zu sehr aus dem Obelisken heraus hängen. ;-)


Frage Nr. 28430: Hängepflanze für Hochbeete

Hallo Herr Meyer, ich habe mir große Hochbeete zugelegt, die ich mit Gemüse und Erdbeeren bepflanzen möchte. Dazwischen möchte ich Blumenstauden pflanzen, hochstehende und gerne auch hängende mit der Blütenfarbe rosa, lila und ähnlich. Zu welchen Blumenstauden würden Sie mir raten? Mit freundlichen Grüßen Heike aus Magdeburg

Antwort: Hier würden sich verschiedene Phlox oder Rittersporn anbieten.


Frage Nr. 28336: Rosa canina subspezie lito

Guten Tag Herr Meyer,ich bin auf der Suche nach dieser o.g. Subspezie lito. Wo kann ich diese erhalten? Oder existiert diese Sorte nur auf dem Papier? Besten Dank für Ihre Mühe, es grüßt Sie bestens R.Krenkel

Antwort: Tut mir leid, da kann ich ihnen leider nicht weiterhelfen.


Frage Nr. 28244: Rose Red Nelly

Liebes Pflanzmich-Team, ich suche eine rote Wildrose, die nicht zu hoch wird, duftet, nur ein Mal blüht und Hagebutten bildet. Die scheint es nicht zu geben - hätten Sie einen Vorschlag? Ich bin jetzt auf die Rose Red Nelly gestoßen. Allerdings soll sie Ausläufer bilden. Ist Ihre Red Nelly wurzelecht oder veredelt? Viele Grüße, Simone Thriner

Antwort: Ja diese Sorte wird veredelt. Ich würde ihnen hier gern die Rosa moyesii empfehlen.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen