+++ Zitronenbäume ab 20€ +++ Echte Zitronen aus eigenem Anbau +++ close

Rasen-Schmiele Waldschrat

Deschampsia cespitosa Waldschrat


  • Ziergras mit zarter Blütenwolke im Sommer
  • anpassungsfähig, schattenverträglich, pflegeleicht, robust, genügsam
  • Standort sonnig bis schattig
  • blüht von Juni bis Juli
  • recht standorttolerant
  • Schattenverträglicher als die Art
  • Sehr schönes Gras für schattige Stellen im Garten, eignet sich auch als Bodendecker für kleinere Flächen.

Die Rasen-Schmiele Waldschrat trägt ihren Namen auf Grund einer Besonderheit: Sie ist gut schattenverträglich. Und zaubert so malerischen Wuchs und fedrige Blütenfülle auch an bislang vernachlässgte Gartenwinkel! Dieses Ziergras wächst sehr anmutig mit feinen, überhängenden Blättern und bildet dichte Horste aus. Die zierlichen Blütenrispen wirken fast transparent und somit wie ein feiner Schleier, wenn sie im Sommer über den Blättern nicken. Die Wirkung wird noch schöner, wenn Waldschrat in Gruppen gepflanzt wird, sogar als Bodendecker. Die Rasen-Schmiele kann auch sehr auflockernd im Staudenbeet wirken, benötigt dafür aber etwas Platz, um sich voll zu entfalten. Pflanztipp: Eine überraschende, spannende Kombination ergibt sich in der gemeinsamen Pflanzung mit Rosen!

Waldschrat ist pflegeleicht. Bei Bedarf kann er im Frühjahr zurückgeschnitten werden, braucht ansonsten aber keine Zuwendung. Seinen Boden liebt die kleine Schmiele nahrhaft, frisch bis feucht und kalkarm.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchsform

kompakt, horstig, bogig überhängend, fedrig

Wuchshöhe

0,50 bis 0,60 m

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blüte

fedrige Rispen

Blütenfarbe

braun, fast transparent

Laubfarbe

dunkelgrün

Boden

sandig bis lehmig, frisch bis nass, nahrhaft, humos, kalkempfindlich, neutral bis schwach sauer

Wurzeln

Flachwurzler

Familie

Süßgräser

Besonderheit

Schattenverträglicher als die Art
103646

Standardlieferzeit: 8 - 10 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Container- oder Ballenpflanzen. +++ Lieferung und Pflanzung ganzjährig, auch im Sommer +++
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 196905
Sofort lieferbar gemäß unseren Standard-Lieferzeiten

Lieferung bis Mittwoch 24.08.2022

16,50 €
-
+

Schattenstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Schattenstauden

Begleitstauden

check

Besonderheit

ausdauernd, wintergrün
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Begleitstauden

Halbschattenstauden

check

Belichtungsspanne

Halbschatten - (Schatten)

Vorkommen

feuchte Eichen-und Buchenwälder
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Halbschattenstauden

Belichtungsspanne

Halbschatten- (Schatten)

Vorkommen

feuchte Eichen- und Buchenwälder

Stauden für schwere Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stauden für schwere Böden

Heimische Wildstauden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Heimische Wildstauden

Besonders malerischer Wuchs

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Besonders malerischer Wuchs

Nässeverträglichkeit

check

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Nässeverträglichkeit

geeignet für saure Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für saure Böden

geeignet für sandige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für sandige Böden

geeignet für schwere und lehmige Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für schwere und lehmige Böden

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 8 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Deschampsia cespitosa Waldschrat

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 17. April 2020
Deschampsia cespitosa Waldschrat
von: Kunde
Vielleicht etwas zu früh bestellt. Viel trockenes Gras vom letzten Jahr im Topf, jetzt kommen die ersten grünen Halme.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 38058: Kugel-Ahorn - Rinde verletzt!

Moin Herr Meyer, mein Mann hat bei unseren beiden Ahorn-Bäumen die Rinde mit einem Rasentrimmer/Rasenkantenschneider sehr tief verletzt. Die Bäume zeigen auch bereits Veränderungen: die Blätter werden rötlich, an den Spitzen braun (trocken), die Blätter wirken schlapp. Ich dachte erst, die Bäume wären trocken. Heute habe ich den Schaden, der ein paar Zentimeter über der Grasnarbe entstanden und sehr tief geht, entdeckt. Als Erste-Hilfe-Maßnahme versuchen wir heute Abend noch so ein 'Baumpflaster' zu bekommen, wie man es nach dem Schnitt größerer Äste als Wundverschluss verwendet. Sind die Bäume noch zu retten? Wenn ja, wie? Oder werden sie absterben? Gern kann ich Ihnen weitere Fotos schicken. Vielen Dank und viele Grüße

Antwort: Moin, die Wunde sollte auf jeden Fall behandelt werden, um dem Baum eine Chance zu geben. Es ist ggf. nur ein kleiner Teil der Leitbahnen beschädigt worden, was die Blattschäden zur Folge hatte. Gehen Sie da in etwas wie im Video meines Kollegen vor: https://www.youtube.com/watch?v=BfxZQJ54h9A&list=PLrdvU66Ic2o43z1K-6Eev1yci2jnVy9cB&index=7 Generell sollten Sie bei empfindlichen Gehölzen im Rasen immer die Pflanzscheibe frei vom Rasen halten, sodasss solche Schäden nicht entstehen können. Auch fällt das Gießen leichter, was im Sommer ja zusätzlich anfallen kann. So wird das Gießwasser nicht vom Rasen abgegriffen, sondern kommt dem Gehölz zu Gute. Gruß Meyer


Frage Nr. 37961: Zwergkirschlorbeer

Rechnung Nr. 336266336 Der Kirschlorbeer den wir im März gepflanzt haben ist erst gut angegangen und hat frische grüne Blätter geschoben. Nach und nach bekam eine Pflanze nach der anderen braune Spitzen (siehe Fotos). 3 Pflanze sind mittlerweile komplett eingegangen. Gewässert wurde von uns regelmäßig. Was kann das sein? Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

Antwort: Moin, der Rindenmulch entzieht ebenso Wasser, wie der Rasen. Deshalb geben wir in der Pflanzanleitung an, dass die Pflanzen mit einem Gießrand umgeben werden sollen und Mulch und andere Bodenbedeckungen der Pflanzung nicht dienlich sind, ja sogar schaden können. So ist die Pflanzung jedenfalls fachlich nicht korrekt. Zudem kommt die Abwärme der Betonpalisaden hinzu, Sie müssten nicht nur regelmäßig, sondern täglich zwei Mal gießen, um diese Nachteile auszubessern. Es ist ganz deutlich ein Trockenschaden. Gruß Meyer



Frage Nr. 37778: Baumwurzeln zerstören Rasen, was darüber Pflanzen?

Hallo, mein Strauch der mittlerweile zum Baum wurde zerstört mit seinen Wurzeln den Rasen. Ich möchte den Baum aber nicht entfernen und überlege nun auf der weniger schönen Rasenfläche etwas zu Pflanzen. Wäre ein Steingarten gut? Was schlagen Sie vor? Vielen Dank (Bilder habe ich mitgeschickt)

Antwort: Moin, Sie haben doch eine Rasenkante um das Beet laufen, Sie können also den Rasen vorsichtig abschälen und Boden auffüllen. Danach einfach neuen Rasen aussäen. Die Anlage eines Steingartens jedenfall ist nicht sinnvoll, das erhitzt nur die Oberfläche des Bodens und schädigt das Gehölz. Gruß Mey



Frage Nr. 37774: Kriechender Hahnenfuß im Rasen loswerden

Moin Herr Meyer, in meinem Rasen breitet sich in erstaunlich schneller Weise der kriechende Hahnenfuß aus. Gibt es eine Möglichkeit, ihn loszuwerden? Vielen Dank und viele Grüße

Antwort: Moin, die Butterblume liebt feuchte Standorte auf schweren Böden. Daher kann generell eine Bodenverbesserung nötig sein, das Ausstechen der Wurzeln oder häufigeres Mähen oder Betreten der Fläche. Gruß Meyer



Frage Nr. 37760: Bestellung 336197841 v. 07.11.2021

Sehr geehrter Meister Meyer, ich pflanzte fünf Malus Gravensteiner und einen Befruchter Malus Geheimrat Dr. Oldenburg und einen Befruchter Malus Baumanns Renette. Zwei der Gravensteiner schlugen im Frühjahr nicht aus,standen aber voll im Saft. Im Mai schnitt ich die Kronen zurück um zu animieren. Jetzt trocknen aber doch auch die Spitzen ein. Die beiden Exemplare stehen fünfzig Meter weit voneinander, alle anderen quasi dazwischen. Die Bedingungen sind eigentlich überall gleich. Können Sie einen Rat geben? Grüße Hans-Joachim Heigener

Antwort: Moin, ich kann mich täuschen, aber der Boden auf dem zweiten Bild sieht bös trocken aus. Auf dem vierten, dem schattigen Bild fehlt der Gießrand und der Rasen wächst bis an den Stamm. Das sollte im ersten Jahr doch etwas anders aussehen. Da die Bäume allesamt vital sind würde ich dazu raten den Gießrand nachzuholen und den täglich einmal vollzufüllen, vorzugsweise morgens. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben