foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Brombeere Loch Tay

Rubus fruticosus Loch Tay

Eine Brombeere mit sehr großen Früchten, wie gemacht für kleine Schleckermäuler. Die Brombeere Loch Tay hat überdurchschnittlich große, glänzende, schwarze Früchte und liefert jedes Jahr zwischen Juli und August wieder einen reichen Ertrag. Durch ihre Süße ist sie einfach perfekt zum Direktverzehr aber natürlich auch für Kompott und Marmelade. Sie blüht mittelfrüh und hat zarte, helle Blüten. Rubus fruticosus Loch Tay wird bis zu 3 m hoch und hat einen mittelstarken, dornenlosen Wuchs. Bei Brombeeren im allgemeinen ist es wichtig, dass man sie nicht zu früh pflückt. Erst wenn sich die Frucht leicht ablösen lässt, ist sie perfekt und hat volles Aroma. Die Brombeere Loch Tay braucht im Regelfall keinen Dünger. Sie ist pflegeleicht und anspruchslos. Nach der Ernte sollten die abgetragenen Ruten über dem Boden abgeschnitten werden. Brombeeren haben im Winter gern einen leichten Winterschutz, z.B. eine Abdeckung mit Tannengrün.

Standort:
sonnig bis halbschattig
Verwendung:
Frischverzehr, Gelee, Marmelade, Kompott

Steckbrief

Blattwerk

mittelgroß, oval mit gezahntem Rand, gekerbt / gerillt

Laubkleid / Nadelkleid

laubabwerfend

Wuchsform

dornenlos

Besonderheit

lange Erntzeit

Blütenfarbe

weiß, cremefarben, rosa (selten)

Laubfarbe

frischgrün bis hellgrün

Blühzeit

April bis Mai

Früchte

süss, schwarz, konisch geformt, groß bis sehr groß

Boden

normal durchlässig, nährstoffreich

Blüte

Kelchblüten mit länglichen Kronblättern

Erntezeit

Juli

Familie

Rosaceae

Wuchshöhe

1,00 bis 3,00 m

Wuchsgeschwindigkeit

normal
103362 | 526 | 0

Laden Sie ein Bild hoch!
Eigenes Bild hochladen
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Unser ganz besonderer Tipp für eine perfekte Gartenanlage: Pflanzen, die schon alle Charakteristika der ausgewachsenen Pflanzen besitzen, einfach einzusetzen und die Gartenanlage ist fertig gestaltet. Die Pflanzen kommen in XXL-Sondergrößen, entweder im Großcontainer oder als Solitärballenpflanzen - Einpflanzen, wässern, genießen.

Für eine leichtere Ernte im Garten, wurde die Zucht von Halbstämmen perfektioniert. Diese sind genau so ertragreich wie ihre großen Pendants, die sich wiederum für Streuwiesen eignen, aufgrund des gegeben Platzes. Wir bieten diverse Qualitäten an: Halb- oder Hochstämme der Ziergehölze und Obstgehölze. Stämmchenformen in unterschiedlichen Maßen, besonders bevorzugt bei Rosen oder Beerenobst.

X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Alle Artikel mit dem 24h-Logo gehen innerhalb von 24 Stunden auf die Reise

?
Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Artikel Nr. 103630
Expresslieferung möglich
Ab 1:
7,49
Ab 5:
6,79
-
+

Highlights

Früchte

Schleppenlänge

1-2 m, Kletterpflanze

Fruchtfarbe

schwarz, rot, gelb

Geschmack, Essbarkeit

essbar, süß, lecker

Interessante Fruchtformen

Sammelfrucht

Wildobst

roh, verarbeitet

Farbe des Herbstlaubs

orangerot

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

früher Austrieb, lange Haftend, einige Wintergrün

Grad der Verträglichkeit

Vollschatten

Verhalten bei Überschwemmung

Nässe vertragend
auch langanhaltende Überschwemmung

Als Nistplatz verwendet

sehr häufig

als Landeplatz verwendet

häufig aufgesucht

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 17 Stunden und 8 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.


 
 

Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:



 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Brombeere Loch Tay - Rubus fruticosus Loch Tay

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
7
5.00 von 5 Sternen
Kundenbewertung nach Punkten:
  • 7
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Rubus fruticosus Loch Tay

Eine Bewertung abgeben


Mehr Bewertungen

am 28. August 2017
Rubus fruticosus Loch Tay
von: Kunde
schnelle Lieferung, gut verpackt, gesunde Pflanze, sehr gut angewachsen, im Sommer bereits erste wohlschmeckende Früchte und im Spätsommer bereits 2 neue Triebe mit 3m Länge. Sind sehr zufrieden.
am 8. März 2017
Rubus fruticosus Loch Tay
von: Hartmann
am 9. Oktober 2016
Rubus fruticosus Loch Tay
von: Klawikowski
am 30. Oktober 2015
Rubus fruticosus Loch Tay
von: mitterbacher
am 17. Oktober 2015
Rubus fruticosus Loch Tay
von: edwin.diels@t-online.de
Ich bin sehr zufrieden. Lieferung und Pflanzen alles sehr gut. Lieferant ist weiter zu empfehlen.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 26729: Amerikanischer Amberbaum

Hallo, ich möchte einen amerikanischen Amberbaum bestellen und denke, dass ich auch Stützpfähle zum besseren Anwachsen dafür benötigen werde. Können SIe mir bitte sagen, wieviele und wie große Pfähle ich dafür brauche? 10 - 12 cm Stammumfang 200 - 300 cm Hochstamm GIbt es eine Faustregel, z.b. Höhe 200m = Stützpfahl 150cm oder etwas in der Art? Und was ist beim Einpflanzen zu beachten? Wie tief und wie breit muss das Loch sein, in das der Baum gepflanzt werden soll? Danke für Ihre HIlfe und viele Grüße Nadja Matuczak

Antwort: Für einen Hochstamm sollten die Pfähle gute 150cm aus der Erde ragen. Das heißt die Pfähle sollten 200-220cm lang sein.


Frage Nr. 26668: Was ist das für eine Beere?

Hallo, was ist das für eine Beere? Sie hat sich selber angesiedelt. Danke für Ihre Antwort!

WasistdasfreineBeere

Antwort: Das ist eine Brombeere.


Frage Nr. 26573: Zuckerhutfichte tote Äste

Guten Morgen! Eine meiner drei Zuckerhutfichten kam ja leider gequetscht im Karton an. Ich habe sie im Winter gekauft. Ein paar Äste waren abgebrochen, andere so stark geknickt, dass die Nadeln dann abgefallen sind. Jetzt habe ich da ein Loch. Jetzt hatte ich schon mal nachgefragt, ob die Nadeln wieder nachwachsen und mir wurde gesagt, dass ich den Kübel mit der Pflanze nicht mehr drehen soll, dann wächst sie sich wieder gut hin. Ich hatte gedreht, weil ich das im Internet gelesen hatte. Ich drehe sie jetzt nicht mehr, auch wenn dann eine Seite ja keine Sonne mehr bekommt, allerdings habe ich nun gelesen, dass an toten Ästen in jedem Fall keine Nadeln mehr kommen. Soll ich die toten Äste rausschneiden, bis zum Stamm hin, damit dann da vom Stamm her ein neuer Ast kommt? Ich möchte das Loch gerne weg bekommen. Und soll ich die buschige Seite - denn da hat sich ja jetzt über Monate nichts verwachsen - einkürzen, damit der Baum nicht mehr schief ist? Die plattgedrückte Seite im Karton ist nämlich platt geblieben, d. h. die Äste sind da viel kürzer als auf der anderen Seite. Vielleicht stand die Fichte schon im Gewächshaus irgendwo am Rand, und die ungleichen Seiten kommen gar nicht vom Karton. Ich dünge die Pflanze übrigens nach Vorschrift und gebe ihr jetzt auch nach einem Tipp von Pflanzmich Kaffeesatz. Vielen Dank schon im Voraus! Freundliche Grüße Alexandra Siegl

Antwort: Ohne Bild kann ich dazu leider keine gute Antwort geben. Bitte seien sie doch so nett und fügen einer neuen Meisterfrage ein Bild bei. Dann kann ich sicher etwas dazu sagen.


Frage Nr. 26250: Chinagras Hermann Müssel

Hallo Herr Meyer Ich habe bei Ihnen Chinagras gekauft. Das soll hamglagig gepflanzt werden. Müssen die Pflanzen senkrecht gesetzt werden oder kann ich sie auch rechtwinklig zum Hang einsetzen? Wie groß sollte das Loch für einen 1L-Container(quadratisch 10 cm) sein? Vielen Dank im Voraus. MfG Jörg Keller VJC2RZ

Antwort: Ja 10cm sollte gut ausreichen. Die Pflanzen sollten senkrecht nach oben eingesetzt werden immer zur Sonne ;-) Am besten immer mit einer kleinen Terrasse aus Erde, damit das Gießwasser nicht sofort nach unten weg laufen kann.


Frage Nr. 26024: Kugelrobinie

Hallo Die Kugelrobinie treibt nur noch einseitig aus. Ich wollte noch einmal fragen, ob das Loch an der Veredlungsstelle (oder darunter?) auf dem Foto die Ursache sein könnte, so dass dort keine Nährstoffe (Assimilate) mehr transportiert werden zu den Ästen. Habe die trockenen und kahlen Äste nun gekürzt. Auf dem zweiten Foto erkennt man es besser Vielen Dank und mfG

Kugelrobinie

Antwort: Ja das könnte der Ausgangspunkt für eine Infektion mit Bakterien oder einem Pilz sein. Diese verbreiten sich nun innerhalb der Pflanze und führen zum langsamen Absterben. Man müsste alle befallenen Teile entfernen um die Pflanze langfristig zu erhalten.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen