+++ 20% auf ALLES bis zum 28.11. Herbstzeit ist Pflanzzeit +++ close

Nashi Birne Hayatoma

Pyrus pyrifolia Hayatoma


  • frosthart
  • exotische Nashi-Birne
  • apfelförmige, gelblich-braune Früchte
  • Standort gern vollsonnig, geschützt
  • blüht von April bis Mai
  • winterhart, reichtragend
  • besonderes, melonenartiges Aroma und gute Saftigkeit
  • Frischverzehr, Tafelobst, Frischobst, Kompott, Einkochen, Kuchenbelag, Saft und Obstbrand

Bei der Birne 'Hayatoma' handelt es sich um eine Sorte der bekannten Nashi Birne, auch bekannt als Apfel-Birne. Ursprüglich stammt diese Frucht aus China, ist nun aber auch in Europa verbreitet und beliebt. Die Früchte sind rundlich, von gelbbräunlicher Farbe und haben eine feste, raue Schale. Bei Vollreife bilden sich hellrote Sonnenbäckchen.

Die Birne 'Hayatoma' hat ungefähr die gleichen Ansprüche wie eine europäische Birne und kann ebenso auch für alles verwendet werden. Aufgrund des ungewöhnlichen Aromas schmecken sie frisch vom Baum besonders gut. Lange lagerfähig sind die Früchte leider nicht, also schnell verarbeiten.

Pyrus pyrifolia Hayatoma ist reich tragend, daher wird empfohlen, die Hälfte der kleinen Früchte nach der Blüte auszudünnen. Genussreif ist diese Nashi Birne von Mitte September bis Mitte Oktober. Die Blüte ist spätfrostgefährdet und die Früchte ein wenig windempfindlich, daher werden wärmere und geschützte Plätze bevorzugt.

Laden Sie ein Bild hoch!
add_a_photo

Steckbrief

Wuchs

Wuchsform

mittelstark

Wuchshöhe

3,00 bis 5,00 m

Zuwachs

0,15 bis 0,30 m / Jahr

Wuchsgeschwindigkeit

normal

Blüte

Blühzeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
filter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintagefilter_vintage

Blütenfarbe

weiß bis rosa

Blütenbeschreibung

einfach Schalenblüten mit länglichen Kronblättern

Blütenform

doldenförmig

Frucht

Reifezeit

JanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Genußreife

ab September

Früchte

mittelgroß, rundlich, apfelförmig, etwas raue, gelb-bräunliche Schale

Fruchtfleisch

sehr saftig

Geschmack

melonenartiges Aroma

Laub

Blattwerk

oval bis eiförmig, zugespitzt, leicht gezahnter Rand, glatt, glänzend

Laubfarbe

mittelgrün

Blattgesundheit

Sonstiges

Standort

  

Boden

nährstoffreich, tiefgründig

Wurzeln

Tiefwurzler

Frosthärte

winterhart bis -20 Grad

Familie

Rosaceae

Schnittverträglichkeit

check

Mehrjährig

check

Besonderheit

besonderes, melonenartiges Aroma und gute Saftigkeit

Standardlieferzeit: 7 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

3 - 5 Werktage! Dieser Artikel wird bevorzugt in den Versand gegeben

Stämmchen, Zierstämme Kleine Zierstammformen auch für Terrasse und kleine Gärten
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 103580
Diese Pflanze ist dauerhaft ausverkauft
Diese Pflanze ist dauerhaft ausverkauft
48,39 €
Auf Anfrage
Sehr geehrter Kunde,

diese Pflanze haben wir nicht in unserem Sortiment.
Sie haben hier die Möglichkeit, uns eine Anfrage zu dieser Pflanze zu stellen.
Wir werden darauf hin Kontakt mit unseren Partnerbaumschulen aufnehmen,
um zu erfahren, ob die Pflanze erhältlich ist.

Anfrage senden.






Sie können eine Nachricht eingeben.




Pflanzhilfen

Bauerngarten

Bauerngarten

Highlights

Früchte
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bauerngarten

Wurzelsystem

Tiefwurzler

Hebt Beläge an?

selten
kräftig

Einschütten, Überfüllen?

nicht möglich
gut vertragend

Verhalten bei Eingriffen

tolerant
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Wurzelsystem

Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Gehölze mit hohem Ausschlagvermögen

Herbstfärbung

check

Farbe des Herbstlaubs

gelb bis orangerot
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Herbstfärbung

Früher Blattaustrieb

Januar
Dezember

Farbe des Austriebes

sommergrün wechselständig
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Früher Blattaustrieb

Trockenheitsverträglichkeit

check

Verhalten bei Trockenheit

besser ausreifend
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Trockenheitsverträglichkeit

geeignet für Alkalische Böden

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
geeignet für Alkalische Böden

Stadtklimatolerante Gehölze

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Stadtklimatolerante Gehölze

Bienenfreundlich

check
mehr Pflanzen mit den Eigenschaften:
Bienenfreundlich

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus Express Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 4 Stunden und 46 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung bevorzugt auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-3 weiteren Werktagen bei Ihnen an.
 



Unser Gartenmeister empfiehlt Ihnen passend dazu:


Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Pyrus pyrifolia Hayatoma

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 39095: Baumschnitt Reneglouden

Hallo Herr Meyer Wann und wie schneide ich o.a. Baum? Der Baum ist von Pflanzmich und ca 6-7 Jahre alt. Auffällig ist jedes Jahr die extreme Kräuselkrankheit seit der Pflanzung. Austriebspritzung mit entsprechenden Mitteln zeigt keinen bis wenig Erfolg und Pilzmittel ebenfalls nicht. Früchte sind Mangelware. Dieses Jahr gerade mal 10. Wir hatten den Baum gekauft,weil er als extrem resistent gegen Krankheiten sein sollte. Wir haben einen recht großen (800 qm) Garten der sehr gut durchwachsen ist. Apfel/Birne/Kirsche/Haselnuss/Weide/Tannen/Judasbaum / Feigen/ und verschiedene Büsche/Rosen/ Hecken etc. Ein kleiner Teich und auch Rasenstüxke sind vorhanden. Beete zur Bepflanzung ebenfalls. Erdbeeren/ Himbeeren/ Rabarber/ usw Wie und wann sollte der Schnitt des Baumes ausgeführt werden und was empfehlen sie zwecks Kräuselkrankheit? Wir sind nicht ganz unerfahren ( 78 und 76 J alt ) und auf dem Land aufgewachsen, also mit überliefertem Wissen ausgestattet. :) Ein Apfelbaum und der Ringelobaum widersetzen sich unseren Bemühungen. Für einen Rat würden wir uns freuen. Mit freundlichen Grüßen Toni und Gisela Wolski

Antwort: Moin, die Kräuselkrankheit ist leider sehr hartnäckig und lässt sich oft nicht innerhalb eines Jahres beseitigen, da hilft nur, die von Ihnen beschriebenen durchgeführten Maßnahmen jährlich zu wiederholen, alles fallende Laub aufzusammeln und nicht im Kompost, sondern über den Hausmüll zu entsorgen. Verbrennen geht auch. Die Resistenz gegenüber Kräuselkrankheit lässt offenbar bei allen Gehölzen nach, die bisher als resistent galten, das berichten die Landwirtschaftskammern in den verschiedenen Bundeländern, die einzelnen Obstbäume werden jetzt nur noch als 'widerstandsfähig' eingestuft. Mit anderen Worten: Es gibt keine resistenten Obstgehölze mehr. Spritzen und Gießen mit Schachtelhalm- Sud stärkt den Baum allerdings und ist vollkommen ungefährlich für Tier, Mensch und Früchte. Nun zum Schnitt: Alle Obstgehölze werden traditionell im Winter, vorzugsweise an einem bewölkten und trockenen Tag im Februar, beschnitten. Da gilt es vor allem tote, kranke und sich kreuzende Triebe aus der Krone zu nehmen. Alle nach innen weisende Triebe sollten ganz entfernt werden, das erhöht den Luftdurchzug in der Krone und führt zum schnelleren Abtrocknen des Gehölzes nach Niederschlag. Und beugt somit Erkrankungen vor. Ich habe mal ein Bild angehängt von Ihrem Baum, das rote sollte auf jeden Fall herausgeschnitten werden, das sind alles stark senkrecht wachsende Triebe, aber nur die waagrechten tragen Früchte. Und insgesamt sollten die Triebe eingekürzt werden, die Form wird durch die grüne Linie dargestellt. Ohne Schnitt gibt es bei Obstgehölzen keine Früchte, die brauchen Erziehung.



Frage Nr. 39050: Obstbäume und hasrlnuss

Welcher haselnusstrauch mit Früchten eignet sich für einen eher lehmigen Boden an dem der grundwasserstand eher hoch ist, bei Starkregen auch Staunässe...in Schleswig-Holstein an der Küste? Der Standort selbst ist halbschattig im Knick...daneben auf einer Wiese wollen wir einen Zwetschgen Baum pflanzen (welche Sorte empfehlen Sie?) Und etwas weiter daneben möchten wir zwei birnen, einmal die vereinsdechants birne und dann noch die köstliche von charneux pflanzen. Passt das? Liebe Grüße, Marit

Antwort: Moin, der Standort ist ja eher eine Herausforderung, versuchen Sie es mal mit dem normalen Haselnussstrauch, die Sorten haben ja auch dieselben Standortansprüche, die sind nicht grundsätzlich fähiger. Als Pflaume sollten Sie die Hauszwetsche nehmen, die kann so einiges ab, aber der Knick ist ja schon erhöht und daher weniger staunass. Ich würde den Boden mithilfe von Weiden und Erlen etwas drainieren. Birnen vertragen grundsätzlich keine Staunässe, Sie sollten auf Äpfel der Marschlandschaften ausweichen. Gruß Meyer



Frage Nr. 39030: Birne Novembra

Hallo Herr Meyer, Ich würde gern eine Birne, z.B. Novembra, im Garten haben. Leider gibt es in der Umgebung immer wieder Birnengitterrost an den Bäumen. Vielleicht liegt es am Wacholder auf dem Friedhof ca. 150 m entfernt? So hätten wir als 2. Frage die Bestäubung, falls keine anderen Birnen in der Nähe sind. Vielen Dank

Antwort: Moin, Birnen brauchen immer einen Bestäuber, von daher werden Sie nicht um zwei Pflanzungen umhin kommen. Es kann der Wacholder auf dem Friedhof sein, manchmal versteckt sich aber noch ein Zwerexemplar irgendwo anders in der Gegend. Birnengitterrost ist in den Gärten mehrere Jahrzehnte nicht konsequent bekämpft worden, wir ernten jetzt den Lohn. Gruß Meyer



Frage Nr. 39024: OBST-TRIO, Obstbäumchen im Paket Apfel, Birne, Kirsche

Hallo, kann man diese 3 Sorten auch in Kübeln pflanzen? Wie groß sollten die Kübel dann sein und welche Erde empfehlen Sie? Wir haben nur einen kl. Garten, wo ich bereits 2 Zwerg-Birnen, 1 Zwerg-Kirsche und einen Zwerg-Apfel in Kübeln gepflanzt habe. Liebe Grüße

Antwort: Moin, die Bäume sind ja noch recht klein, man kann sie also durchaus im Kübel halten und dann mit Schnittmaßnahmen klein halten. Sie werden allerdings mehr Pflege brauchen, als die langsamwüchsigen Zwergsorten, ein jährlicher Rückschnitt wird es sein müssen. Die Kübel sollten etwas mitwachsen, mit 10l sollten Sie anfangen, das kann bis 20, 25 Liter hochgehen. Gruß Meyer



Frage Nr. 38993: Selbstbefruchter?

Moin, wir haben einen kleinen Garten und suchen Obstbäume. Ich bin durch Ihren Newsletter auf eine 3er Kombo gestoßen. Nun stellt sich mir die Frage ob Bio Apfel Wellant und Bio Birne Novembra sowie die Kirsche auch selbstbefruchter sind? Können wir die Bäume klein halten? Ich freue mich auf Ihre Antwort. Viele Grüße aus Stove an der Elbe Helly

Antwort: Moin, wie im Steckbrief beschrieben können die Gehölze aufgrund ihrer Größe noch gut geformt werden, sie können also über die Schnittmaßnahmen gut die spätere Form und Endgröße beeinflussen. Insofern passen diese drei Obstbäume auch in kleinere Gärten. Für die Befruchtung sollten Sie allerdings die nötigen Bestäuber zur Hand haben oder diese im Nachbarsgarten finden. Meistens ist ein Bestäuber aber nicht weit. Gruß Meyer



Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen

foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie bevorzugt in den Versand gegeben