Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Preis €

Sale %
-

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

Blütenfarbe

Blühzeit


Wuchshöhe cm


Blüte

4409 Bewertungen

4.26 / 5

Stauden


387 Produkte in Stauden mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


387 Produkte in Stauden mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Unsere Staudengärtnerei bietet eine Vielzahl an Stauden für die verschiedensten Standorte. Je nach Stauden-Art variieren die Ansprüche an die Umgebung, ansonsten sind sie pflegearm. Allen Stauden ist gemein, dass sie mehrjährig sind. Die Pflanzzeit ist das Frühjahr oder, bis auf Gräser, auch der Herbst. Stauden sind allgemein schnittverträglich und gedeihen nach einem Rückschnitt im Frühjahr besonders üppig. Auch nach der Blüte kann ein Schnitt erfolgen, der oft eine Nachblüte begünstigt. Stauden werden im Frühjahr mit einem Langzeitdünger oder mit Kompost gedüngt. In der Regel sind Stauden winterhart. Die empfindlicheren Prachtstauden sollten trotzdem zum Winter mit einer schützenden Schicht Laub, Reisig oder aber einem Vlies abgedeckt werden.

Video: Stauden - Ansrpüche und Kultur


Viele Garten Freunde wundern sich wenn sie eine Staude online bestellen und ihnen ein stark gestutztes Pflänzchen geliefert wird. Warum das kein Fehler ist, sondern im Gegenteil sogar ein gutes Zeichen, das erklärt unsere Garten Expertin Ruth in dieser Folge und gibt zahlreiche Ratschläge und Infos zur Kultivierung einer Staude.




Stauden - die Alleskönner

Stauden sind ausdauernd, winterhart und mehrjährig. Im Gegensatz zu Sträuchern bleiben Zweige, Triebe und Blätter weich und krautig. Stauden treiben immer von der Wurzel neu aus und sind somit sehr schnittverträglich. Während immergrüne Arten keine offensichtliche Ruhephase haben, verwelken bei sommergrünen Arten gen Winter alle sichtbaren Pflanzenteile. Diese Pflanzen treiben im Frühjahr aus der intakten Wurzel in voller Pracht wieder aus. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn ihre Pflanzen den Winter über nahezu ‚verschwunden’ sind – sie kommen wieder.


Die Vielfalt der Stauden

Stauden sind sehr vielfältig und eine Bereicherung für jeden Garten. Da die Arten in Wuchshöhe, Wuchsform und Ausbreitung variieren, finden Sie für jeden Standort die passende Pflanze. Zahlreiche Arten eignen sich auch als Kübelpflanzen für Terrasse oder Balkon. Blühstauden, wie Phlox, Schwertlilien oder Chrysanthemen sind mit ihrer prächtigen Blüte ein Blickfang im Beet, während Duftstauden besonders mit ihrem Duft betören. Auch Kräuter wie Salbei und Minze und Gräser gehören zu der Gattung der Stauden. Der ökologische Aspekt in der Gartengestaltung ist mit Stauden eine von vielen Möglichkeiten der Bepflanzung. Ein Beet mit ausgesuchten Prachtstauden bietet sich als Biotop für Honigbienen, Schmetterlinge und Hummeln an. Eine sinnvolle und attraktive Kultivierung mit ausdauernden Staudengewächsen ermöglicht Biodiversität direkt vor der Haustür. Mit wenig Aufwand bei Planung und Anbau kann aus einem Garten ein Paradies für Bestäuber werden. Aber nicht nur zum Anlocken von Insekten eignet sich die große Familie der Stauden. Auch um Schädlinge oder andere Quälgeister fernzuhalten, kann eine durchdachte Bepflanzung der Beete helfen.


Der richtige Standort

Bei uns finden Sie für jeden Standort die richtige Staude. Je nach Art variieren die Ansprüche an die Umgebung. Während Waldstauden im Schatten gut gedeihen, benötigen Freiflächenstauden viel Sonne. Als Unkrautverdränger lassen sich Bodendeckerstauden verwenden, ebenso um im Garten Erosion vorzubeugen und diese zu verhindern. Mit ihrem starken Wurzelwerk halten sie den Boden beisammen. Stauden sind in Kombinierbarkeit mit Gehölzen und anderen Gartenpflanzen pflegeleicht. Die große Vielfalt dieser Pflanzengattung macht es möglich, einen Garten ausschließlich mit Staudengewächsen anzulegen. Hohe Stauden, niedrige Stauden, Bepflanzung des Gewässers mit Wasserpflanzen, Bepflanzung des Ufers mit Ufernstauden.


Stauden pflanzen und pflegen

Die beste Pflanzzeit für Stauden ist Frühjahr oder Herbst. Gräser sollten jedoch bevorzugt im Frühjahr gepflanzt werde. Stauden sind allgemein schnittverträglich und gedeihen nach einem Rückschnitt im Frühjahr besonders üppig. Auch nach der Blüte kann ein Schnitt erfolgen. Dieser begünstigt oft eine Nachblüte. Gedüngt wird im Frühjahr mit einem Langzeitdünger oder Kompost. In der Regel sind Stauden winterhart. Die empfindlicheren Prachtstauden sollten dennoch zum Winter mit einer schützenden Schicht Laub, Reisig oder einem Vlies abgedeckt werden.