Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

  • Ilex (62)


Wuchshöhe cm


Zuwachs cm

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

Preis €

bis 10 €
bis 25 €
bis 50 €
bis 100 €
bis 200 €
bis 500 €
-
nur reduzierte Preise

Immergrün

52 Bewertungen

4.84 / 5

Ilex



Ilex, auf deutsch, Stechpalme, erlebt eine Konjunktur in der Gartenwelt. Insbesondere als Alternative zum Buchsbaum wird Ilex gern gepflanzt. Stechpalmen sehen dem Buxus sehr ähnlich, sind aber nicht vom derzeit grassierenden Buchsbaumzünzler betroffen. Ilex ist immergrün, schnittverträglich und es gibt sie in einer Vielzahl an Wuchsformen und Laubfarben.


62 Produkte in Ilex mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach Beliebtheit keyboard_arrow_right

  • Standard
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


62 Produkte in Ilex mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Hintergrundinformationen zur Stechpalme

Stechpalmen sind Pflanzen aus der Familie der Stechpalmengewächse. Stechpalmen sind Bedecktsamer und es gibt innerhalb der Gattung Ilex rund 500 Arten. Die Stechpalme wird auch Hülse, Christdorn oder Schradler genannt. Allen voran ist die häufigste Bezeichnung seltsamerweise der lateinische Gattungsname Ilex. Der deutsche Name Hülse leitet sich von dem altgermanischen Wortbaustein hul-, welches auch im gleichbedeutenden niederländischen Wort huls zu finden ist, ab und bedeutet schlicht Hülse. Im Übrigen ist der Name der bekannten Stadt Hollywood bei Los Angeles eben von dieser Pflanze abgeleitet, denn der englische Name für die Hülse ist holly. So bedeutet Hollywood übersetzt etwas wie Stechpalmenwald. 1887 wurde dort, wo heute die kalifornische Stadt Hollywood steht, das erste Haus errichtet. Den Gründern der neuen Ortschaft fiel nichts Besseres ein, als den neuen Ort einfach nach der Umgebung zu benennen. Hollywood.
Stechpalmen sind, wie der Name schon sagt, stechend. An den Blättern der meisten Arten befinden sich kurze bis lange Dornen. Stechpalmen sind in Blättern und in den roten Früchten stark giftig. Das Gift überträgt sich allerdings nicht über die Dornen an den Blättern. Nur beim Verzehr der pflanzlichen Materialien wirkt das Gift. Das Gift enthält, je nachdem ob es aus Früchten oder Blättern kommt, Triterpene oder Saponine. Man sagt, dass eine Menge von einem Dutzend Beeren für eine Katzengroßes Tier tödlich ist. Die Gattung Ilex ist auf der gesamten Erde in jeder Klimazone verbreitet. In den Klimazonen rund um den Äquator kommen die meisten Stechpalmen natürlich vor. Darüber hinaus existieren in China etwa 200 Arten der Stechpalmen, von denen drei Viertel ausschließlich dort verbreitet sind. In Nordasien, Nordamerika und den gemäßigten Breiten hingegen kommen weniger Arten vor. Die einzige Art, die in Europa beheimatet ist und wild vorkommt ist die Europäische Stechpalme Ilex aquifolium. In der Gattung Ilex unterscheidet man zwischen drei Untergattungen. Die erste ist Ilex L. und sie besteht aus über 90 Prozent aller Arten der Gattung Ilex. Die Untergattung Prinos besteht aus 12 Arten, von denen jede in Ostasien beheimatet ist und die Untergattung Byronia besteht lediglich aus einer einzigen Art, Ilex polypyrena, welche ausschließlich im südlichen China wächst. Je nach Art und Standort wird eine Stechpalme maximal 2 bis 25m hoch und erreicht ein maximales durchschnittliches Alter von etwa 300 Jahren.
 

Die Stechpalme in Deutschland

Stechpalmen werden entweder als einzelstehender Baum gepflanzt oder unter größere, dominante Bäume gesetzt. Unter letzteren Bedingungen wird der Ilex selten höher als 3 Meter. Viele Stechpalmen sind immergrün, wobei einige im Herbst ihr Laub verlieren und nur sommergrün sind. Bekannt für den Ilex sind die ledrigen, dicken Blätter. Stechpalmen, die über eine Höhe von 5-8 Metern hinauswachsen, haben meistens eine kegelförmige Krone und ein dichtes Blätterkleid. Die Europäische Stechpalme, welche – wie der Name schon sagt – in Europa beheimatet ist, ist auch die einzige heimische Art. Diese Art ist immergrün und prägt das grundlegende Image der Stechpalme. Dornige, ledrige Blätter, Rote Früchte und ein aufrechter Wuchs sind die Hauptmerkmale des Ilex aquifolium. Ein einzelstehnder Baum ist meist sehr dicht verzweigt und hat eine kegelförmige Krone. Treibt ein Ilex aus, bildet er zuerst haarige, grüne Triebe die erst viel später verholzen. Selbiges Phänomen kann beim Stamm beobachtet werden, wo sich die dunkle Farbe der Borke manchmal erst nach mehreren Jahren durchsetzt. Die Blätter der Europäischen Stechpalme sind etwa 8 bis 10 Zentimeter lang. Die glatte, glänzende Oberseite der Blätter erscheint in einem dunkleren Grün als die etwas mattere Unterseite. An den Blättern befinden sich an beiden Seiten jeweils 5-7 Stacheln, bei alten Exemplaren finden sich oft auch Blätter ohne Stacheln. Trotz der schmerzhaften Blätter wird in freier Wildbahn besonders in den kalten Monaten des Jahres das Laub von Wild gefressen. Unscheinbarer als die stachligen Blätter sind die Blüten des Ilex. Sie sind klein und weiß und blühen von Mai bis Ende Juni oder Anfang Juli. Auffälliger ist das, was aus den Blüten entsteht, die Frucht. Die bis zu einem Zentimeter groß werdenden roten Früchte sind sehr giftig und haben die Form einer Erbse. In der Frucht sind vier Steinkerne enthalten, jeder Kern enthält einige Samen. Die Bestäubung der Blüten erfolgt durch heimische Insekten, vorwiegend der Honigbiene. Die Samen aus den Früchten werden durch Vögel wie der Amsel, der Drossel und einigen anderen Arten verbreitet. Ähnlich wie beim Weißdorn fühlen sich diverse Kleinvögel in unmittelbarer Nähe der Stechpalme wohl. Größere Bäume oder Büsche sind bei Kleinvögeln insbesondere als Nist- und Schlafplatz beliebt. Die stachligen Blätter halten einige natürliche Fressfeide fern. Die meisten Ilex-Arten sind in den Winterhärtezonen um 7a, Temperaturen bis -17° Celsuis sind also kein Problem für sie.

Pflege, Pflanzung und Verwendung der Stechpalme

In heimischen Gärten wird die Stechpalme als Zierpflanze verwendet. Sie wachsen so gut, weil das natürliche Verbreitungsgebiet in eben diesem Gebiet liegt. Die Europäische Stechpalme ist beheimatet entlang der Januar-0°-Isotherme, also entlang einer fiktiven Linie, an der die Durchschnittstemperatur im Januar etwa 0°C Celsius beträgt. In diesem breiten Streifen ist der natürliche Habitus der Stechpalmen am größten. Auch in Nordamerika und in Asien gibt es eine solche fiktive Linie, an der die meisten dort heimischen Arten wachsen. Verwendet wurde der Ilex auch schon in früheren Jahren. So schrieb Johann Wolfgang von Goethe sogar ein Gedicht darüber, dass die Stechpalme ein guter Ersatz für echte Palmen an christlichen Festen (Palmsonntag) sei. Im nördlichen Teil der USA und Kanada wird heute noch Ilex als Weihnachtsschmuck genutzt. Auch in einigen Möbelstücken wurde und wird Holz der Stechpalme verwendet. Sogar der Zauberstab von Harry Potter ist aus Stechpalmenholz. Die meisten Stechpalmen werden aber weder zur Herstellung von Möbeln, noch für Zauberstäbe verwendet, sondern einfach als Zierpflanze. Stechpalmen als solche sind im Großen und Ganzen sehr schnittverträglich. Dieser Schnitt muss nicht zwingend im Frühjahr getätigt werden, dies ist jedoch die beste Zeit dafür. Je nach Standort der Pflanze wächst die Pflanze entsprechend schnell, die Pflanze sollte allerdings nicht wirklich dem Wind ausgesetzt sein. Ilex wird besonders in Mitteleuropa gern als Hecke angepflanzt. Eine Ilex-Hecke ist Blickdicht, hält ungebetene tierische und menschliche Besucher fern und sieht mit den ledrigen, dicken Blättern bezaubernd aus. Die Stechpalme muss nicht als reine Hecke gepflanzt werden, sie verträgt sich auch in einer Mischhecke mit vielen anderen Heckenpflanzen sehr gut. Bei der Pflanzung einer Mischhecke sollte darauf geachtet werden, dass alle Pflanzen einen ähnlichen jährlichen Zuwachs aufweisen. Beliebt ist auch der Gedanke, verschiedene Sorten Ilex in eine Mischhecke zu pflanzen. Hecken aus Stechpalmen müssen jedes Jahr geschnitten werden, denn kein Fußgänger oder Radfahrer mag gern zu dicht an den Stacheln einer gut gewachsenen Hecke vorbeihuschen. Einige Arten haben zwar weniger Stacheln als andere, im Großen und Ganzen ist der Respekt vor einer Stechpalme aber schon vorhanden. Glücklicherweise muss bei einer Stechpalmenhecke auf nicht viel mehr als den jährlichen Schnitt geachtet werden. Nur zu trockene Böden sind der Pflanze nicht wohl, sie sollte in trocknen Sommern auf jeden Fall gegossen werden. Ob Hecke oder einzelne Zierpflanze, Ilex ist immer eine gute Wahl.