Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben


Wuchshöhe cm


Zuwachs cm

Preis €

Sale %
-

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

1660 Bewertungen

4.61 / 5

Liguster


14 Produkte in Liguster mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


14 Produkte in Liguster mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Liguster-Sorten im Überblick

Sorte Wuchsform Zuwachs jährlich Blattform Besonderheit
Ligustrum ovalifolium schmal-buschig, aufrecht 40 bis 60cm breit-ovalblättrig schmaler Liguster, schönes, langhaltendes Laub
Ligustrum ovalifolium Aureum breit-buschig 40 bis 60cm breit-ovalblättrig gelbgerändertes Laub, sehr dekotativ
Ligustrum vulgare breit-buschig 20 bis 100cm schmal, spitz zulaufend robust, Urform
Ligustrum vulgare Atrovirens breit-buschig 20 bis 100cm schmal, spitz zulaufend Klassiker, sehr anpassungsfähig
Ligustrum vulgare Lodense zwergig-buschig 5 bis 15 cm etwas kleiner als Atrovirens, schmal Ligusterhecke in kleiner Form
Ligustrum vulgare Glaucum breit-buschig 20 bis 60cm schmal, spitz zulaufend blaugrüne Blattfarbe
Ligustrum vulgare Atrovirens Selekt sehr dicht verzweigt 20 bis 80cm schmal, spitz zulaufen dichter im Wuchs, hält länger das Laub


Steckbrief

- Wissenschaftlicher Name: Ligustrum

- Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
- Herkunft: überwiegend aus Asien
- kommt als sommergrüner oder immergrüner Strauch oder Baum vor
- gedeiht am Besten in der Sonne, kommt aber auch mit Halbschatten zurecht
- wächst gut auf normalem, humosem, lockerem Gartenboden
- bildet im Juni weiße bis cremefarbene Blüten, die Früchte im Herbst sind für Menschen leicht giftig. 


Wie pflanze ich Liguster richtig?

Der beste Zeitpunkt die neue Hecke zu pflanzen ist im Herbst solange der Boden frostfrei ist. Damit sie sich ordentlich vollsaugen können, werden wurzelnackte Pflanzen vorher in ein Wasserbad gestellt. Währenddessen heben Sie für Ihre neue Ligusterhecke den Pflanzgraben aus. Damit alles schön gerade wird und Sie die Abstände gut einschätzen können empfehlen wir eine Schur zu spannen, die Ihnen die nötige Orientierung gibt. Die ausgehobene Erde sollte aufgelockert werden, wenn sie sehr fest ist eventuell auch mit kleinen Kieselsteinen und mit Kompost oder Humus angereichert werden. Nach dem Einsetzen der Pflanzen in den Graben wird die Erde zurückgefüllt und leicht festgedrückt. Anschließend bitte kräftig wässern. Je nach gewünschter Höhe der Hecke werden 3 bis 5 Liguster pro Meter eingesetzt.


Wie pflege ich meine Ligusterhecke?

Der Ligustrum ist grundsätzlich eine pflegeleichte Pflanze. Junge Pflanzen müssen regelmäßig gewässert werden, damit sie gut anwachsen. Im Gegensatz dazu sollten ältere Pflanzen nur bei längerer Trockenheit oder starker Hitze gegossen werden. Zweimal im Jahr, jeweils vor den Wachstumsphasen am Anfang des Frühjahrs und im Sommer, sollte gedüngt werden. Dafür eignet sich Hornspäne, Koniferen- oder Langzeitdünger.


Wie schneide ich Liguster richtig?

Damit der schnell wachsende Liguster in Form bleibt ist ein regelmäßiger Rück- oder Formschnitt nötig, den die Hecke gut verträgt. Zu empfehlen ist ein Rückschnitt nach den Frösten bzw. an frostfreien Tagen und/ oder nach der Blüte. Je häufiger Sie ihre Ligusterhecke schneiden, desto kompakter wird sie daher desto verzweigter und vor allem blickdichter. Achten Sie darauch, dass die Unterseite der Hecke etwas breiter ist als die Oberseite. So bekommen die Pflanzen überall genug Licht und können sich entwickeln. Verwenden Sie scharft Heckenscheren, damit saubere und schnell heilende Schnittstellen entstehen.



Wichtig: Zwischen dem 01. März und dem 30. September ist ein radikaler Rückschnitt laut Gesetz verboten, um brütende Vögel in den Hecken zu schützen.

Ist Liguster giftig?

Bei Liguster sind sowohl die Beeren als auch andere Pflanzenteile giftig und solltet keinesfalls von Menschen verzehrt werden. Die schwarzen Beeren können in großen Mengen zu Magen-Darm-Problemen oder Hautzeizungen führen.


Liguster - robuste Heckenpflanzen

Liguster ist eine ideale Heckenpflanze, da sie nahezu das ganze Jahr über Sichtschutz bietet. Als wintergrüne Pflanze wirft der Liguster das alte Laub erst ab, wenn die neuen Blätter bereits zu sehen sind. Zudem übersteht der Liguster auch strenge und lange Winter und fühlt sich sogar in Skandinavien wohl. Als sehr robuste Heckenpflanze kann Liguster auch in der Stadt mit starken Luftverschmutzungen gut umgehen. Da die Pflanze sehr schnittverträglich ist, lässt sie sich in jegliche Form bringen und treibt stets zuverlässig aus.

Auch die Blüte des Ligusters ist sehr beliebt. Ab etwa Juni blühen die bis zu 6 cm langen weißen Rispenblüten. Besonders ist auch der starke Duft, welcher sich besonders in den Abendstunden verbreitet.


Insekten- und Vogelfreundliche Hecke

Der Duft der Ligusterblüten lockt zahlreiche Insekten an. Der süße Nektar ist eine beliebte Nahrungsquelle für zum Beispiel Tagfalter wie Weißlinge, das Große Ochsenauge, den kleinen Fuchs und für Bienen und Hummeln. Eine Ligusterhecke bietet nicht nur dem Gartenbesitzer Sichtschutz, sondern auch Vögeln und Insekten Witterungsschutz. Aufgrund des kompakten Wuchses und der starken Verzweigungen sind Ligusterhecken bei Vögel zudem als Nistplatz sehr beliebt. Achten Sie stets darauf nicht während der Brutzeit zu schneiden (Brutzeiten 1.März - 30. September).

Mein Liguster sieht nach der Pflanzung trocken aus und verliert Blätter - was tun?

Liguster sind sehr robust und vertragen auch einen Ortswechsel - am besten im Herbst - sehr gut. Haben Sie die Pflanzen nach Anleitung in die Erde gebracht, verwenden diese all Ihre Energie um anzuwurzeln. Dabei fehlt möglicherweise abhängig von äußeren Bedingungen wie Temperatur, Feuchtigkeit etc. Energie um die Blätter zu halten. Dennoch ist die Pflanze nicht eingegangen. Nehmen Sie gern einen radikalen Rückschnitt vor, indem Sie bis zu ca. 2/3 der Pflanze einkürzen. Im Frühjahr treibt der Liguster um so mehr und in voller Pracht aus.