Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

  • Cotoneaster (20)


Früchte

Immergrün

Blütenfarbe

Blühzeit


Zuwachs cm


Wuchshöhe cm

183 Bewertungen

4.73 / 5

Cotoneaster


Cotoneaster-Arten wachsen selten als Strauch, die bekannteste Art ist die niedrig liegend wachsende Art. Der Blattrand der Pflanze ist glatt, das Blatt ist einfach an einem kurzem Stiel. Die Blüten stehen einzeln in kleinen Blütenständen, die Farbe der Blüten reicht von weiß über rosa, violett bis ins rote herein. Die Früchte werden je nach Art und Sorte rot, orange, bräunlich oder schwarz. Sie besitzen jeweils nur ein einen Samen. Alle Pflanzenteile, besonders die Früchte sind schwach giftig. Cotoneaster ist der lateinische Begriff für die Mispel, dieser Name ist jedoch weniger verbreitet als der botanische. Die Pflanze ist ein sehr bekannter Bodendecker und eignet sich aufgrund verschiedener Merkmale äußerst gut als solcher. Sowohl im Kübel, als auch im Beet machen Cotoneaster eine gute Figur.


Unter den Mispeln gibt es einige Unterschiede bei den Arten und Sorten, denn jede ist unterschiedlich. Die bekannteste und womöglich beliebteste Mispel ist Cotoneaster radicans, ein echter Klassiker unter den Bodendeckern. Aber auch die Sorte Findling erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Sein grünes Blätterkleid ist sehr dezent und unauffällig, aber auffällig genug, um leere Stellen im Beet zu überdecken oder eine Hauswand zu dekorieren. Die Weidenblättrige Hängemispel ist etwas ganz besonderes, denn wie der Name schon vermuten lässt, sehen die Blätter dieses Bodendeckers denen der Weide ähnlich. Das sorgt für einen Wow-Effekt.


20 Produkte in Cotoneaster mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


20 Produkte in Cotoneaster mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Cotoneaster sind sehr pflegeleicht und benötigen nur äußerst wenig Zuwendung. Sie wachsen relativ langsam und gleichmäßig, bilden viele kleine Blätter und im Frühjahr sogar Blüten und können sehr vielseitig eingesetzt werden. Die winterharten Pflanzen können Mauern schmücken, von einem Hochbeet herunterwachsen, als dezenter Hintergrund gepflanzt werden und allen voran zur Begrünung der Beete beitragen. Dabei bedecken sie das Beet aber nicht einfach nur, sie sorgen mit ihren kleinen Blättern dafür, dass kein oder nur noch sehr wenig Licht an den Boden gelangt und somit Unkraut keine Chance hat, zu wachsen. Bodendecker sind wichtig und fast schon notwendig für jeden Garten.