Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben


Schorfresistenz

Standort

schattig
halbschattig
sonnig

Früchtezeit


Alte Sorten

Wuchshöhe cm

Preis €

bis 10 €
bis 25 €
bis 50 €
bis 100 €
bis 200 €
bis 500 €
-
nur reduzierte Preise

66 Bewertungen

3.96 / 5

Erdbeeren


Inhaltsverzeichnis


Keiner kann dem bestechenden Geschmack der Erdbeere widerstehen. Die rote Sammelnussfrucht wird im Sommer reif und ist essbar. In vielen Gebieten gilt die Erdbeere in Form eines Desserts als Spezialität. Die Erdbeere wächst unterirdisch und verbreitet sich rasch im Beet. In der Bildenden Kunst und in Erzählungen erhält die Erdbeere ihr Symbol: Die Fruchtbarkeit. Erdbeeren werden gerne auch als Zierpflanze und nicht als Nutzpflanze gepflanzt. Ihre kleinen, weißen Blüten locken Insekten an und sehen dabei noch schön aus! Die roten Früchte locken auch Vögel an, die es auf das rote Gold abgesehen haben. Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Früchten, die der heimische Garten zu bieten hat. Sie sind nahrhaft, lecker und bescheren viele Vitamine und Mineralstoffe.


Erdbeere ist nicht gleich Erdbeere. In unserem Sortiment finden Sie die unterschiedlichsten Sorten in verschiedenen Größen und Farben! Äußerst beliebt ist unsere Erdbeere Florence, welche eine tiefrote Färbung der Früchte aufweist und sehr süß schmeckt. Außerdem empfehlen wir die Weiße Ananas-Erdbeere, welche eine weiße Frucht mit roten Samen trägt. Sie schmeckt ebenfalls sehr süß und fällt im Garten zwischen den anderen Erdbeeren stark auf. Neben den herkömmlichen großen Erdbeeren gibt es noch die Wald-Erdbeere. Ihre Besonderheit ist ihre Größe. Von Weitem kaum von einer Johannisbeere zu unterscheiden erkennt man erst bei genauerem Hinsehen, dass es sich um eine Erdbeere handelt. Die kleinen Früchte wachsen in großer Zahl an der Pflanze und ihr äußerst zartes Fruchtfleisch schmeckt süß und fruchtig.


28 Produkte in Erdbeeren mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Sortieren nach 24h keyboard_arrow_right

  • Standard
  • 24h
  • Beliebtheit
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name (deutsch)
  • Name (botanisch)


28 Produkte in Erdbeeren mit Ihrer Filterauswahl [Filter zurücksetzen]:

Erdbeeren sind nicht unbedingt die pflegeleichtesten Frucht-Pflanzen für den Garten. Die Mühe, die in die Pflanze investiert werden muss, lohnt sich jedoch allemal. Mit den Klimatischen Bedingungen in Deutschland kommt die Erdbeere sehr gut zurecht, sie wächst am liebsten dort, wo viel die Sonne scheint. Je sonniger der Standort, desto reicher die Ernte an roten Beeren. Erdbeeren wachsen unterirdisch entlang ihrer Wurzeln, deswegen sollte der Boden bestenfalls locker und humusreich sein. Sollten Sie vorhaben, nicht nur eine, sondern gleich mehrere Erdbeerpflanzen anzubauen, achten Sie möglichst auf einen Abstand von etwa 60 cm zwischen den einzelnen Pflanzen, damit diese Platz für die Ausbreitung haben.

Erbeer- Sorten im Überblick

Sorte Reifezeit Beschreibung
Honeoye Mitte Mai bis Anfang Juni frühe Sorte, mittelgroß bis große Frucht, hoher Ertrag, gering anfällig 
Elsanta Juni mittelfrühe Sorte, gute Haltbarkeit, hoher Ertrag
Korona Anfang bis Mitte Juni mittelfrühe Sorte, hoher Ertrag, starker Wuchs
Sonata Juni mittelfrühe Sorte, hellrote, im Inneren rosa gefärbte Früchte
Florence Ende Juni bis Anfang Juli späte Sorte, sehr große, dunkelrote Früchte, hoher Ertrag, starker Wuchs
Charlotte Juni immertragende Sorte, Früchte klein bis mittelgroß
Alexandria Mai bis August kleine Früchte, nicht wuchernd, Wilderdbeere
Yellow Wonder Juni- September Besonderheit, Fürchte mit leichtem Ananas- Aroma, hellgelbe bis weiße Früchte
Multiplex Juni- August gefüllte Blüte, Walderdbeere, Bodendecker zur Flächenbegrünung in Schattengärten
Erdbeerwiese Juni- August Kreuzung aus Gartenerdbeere und Walderdbeere, Ausläuferbildung, Flächenbegrünung in Schattengärten
ananassa Lambada Mai- Juni hellrote Frucht, reichtragend, ausläuferbildend
ananassa Lipstick Juni- August Ziererdbeere mit pinken Blüten und kleiner Frucht
ananassa Lipstick Red Juni- August Ziererdbeere mit hellroten Früchten und gelben Zentrum, ausläuferbildend, kleine Frucht
ananassa Sweetheart Juni- September Monatserdbeere, ausläuferbildend mit kleinen Früchten
vesca var. semperflorens Juni- September Monatserdbeere, kleine rote Früchte, Mattenbildung in halbschattigen Lagen
vesca semperflorens Rügen Juni- September Monatserdbeere, reichtragende Sorte mit kleinen, geschmacksintensiven Früchten
Snow White Juni Neuheit, kleine, weiße Früchte mit leichtem Ananasaroma
vesca var. vesca Juni- Juli Walderdbeere, Flächendecker mit kleinen, roten Früchten









Hintergrundinformationen zu Erdbeeren:

So gut wie jeder liebt sie: Die Erdbeere (Fragaria). Sie gehört zu den beliebtesten Obstsorten, was vor allem auf ihren leckeren und süßen Geschmack zurückzuführen ist. Hinzu kommt noch, dass Erdbeeren unwahrscheinlich wenig Kalorien aufweisen. Die zu den Rosengewächsen stammende Frucht ist allerdings botanisch gesehen keine Beere. Sie zählt mit ihren ca. 20 Arten und Hybriden zu den Sammelnussfrüchten und bietet zahlreiche gesunde Vitamine. Aber auch reichlich Ballaststoffe und Mineralstoffe beinhaltet die Erdbeere. Ebenso kann man die Erdbeere als Staude ansehen. Da Erdbeeren in Deutschland für gewöhnlich nur im Sommer wachsen und gedeihen, assoziiert man mit dem Geschmack oder den Gedanken an Erdbeeren immer den schönen warmen Sommer, in welchem man sorglos Erdbeeren genießen kann. Daher halten es viele für die sommerliche Köstlichkeit schlechthin. Das ist jedoch nicht erst seit kurzem bekannt. Erdbeeren wurden schon lange zurückliegend angebaut und verzehrt. So geht man davon aus, dass den Menschen schon in der Steinzeit der Genuss von Erdbeeren nicht fremd war. In der Symbolik werden Erdbeeren aufgrund ihrer Süßlichkeit und ihrer starken roten Farbgebung auch mit der sexuellen Lust verbunden, ebenso wie mit Sinnlichkeit. Der Name der Erdbeere ist auf ihren Wuchsort zurückzuführen. So wächst sie in unmittelbarer Nähe zum Boden, weswegen die Erdbeere also Erdbeere heißt. Der Anbau und die Pflege der Erdbeere benötigt regelmäßige Zuwendung, weswegen die Erdbeere unter anderem auch als die Königin des Gartens angesehen wird. In Deutschland ist Erdbeerzeit fast ausschließlich im Sommer, da viele ihre Erdbeeren aus unserem Land oder unmittelbarer Umgebung beziehen wollen. Die größte Menge an Erdbeeren in Deutschland kommen aus Niedersachsen. Ein weiterer Punkt, weshalb Erdbeeren so beliebt sind, ist die Möglichkeit sie vielseitig einzusetzen. Das wird unten unter anderem noch einmal genauer beschrieben. Zu empfehlen sind die köstlichen Erdbeeren Sonata, Florence und Elsanta, welche durch ihr süßes Aroma und ihre knallige Farbe zu überzeugen wissen.

Aussehen und Eigenschaften von Erdbeeren:

Für viele mögen unterschiedliche Erdbeersorten kaum Unterschiede aufweisen. Das ist allerdings ein Irrtum. So kann man sie bei genauerem Untersuchen gut an Form und Farbe, aber auch an Geschmack und Festigkeit unterscheiden. Zusätzlich können die Reifezeit sowie die Inhaltsstoffe leicht variieren. Insgesamt gesehen, sind Erdbeeren mehrjährige Pflanzen, welche krautartige Eigenschaften aufweisen. So sind sie weich behaart und besitzen viele Staubblätter. Bis auf die Frucht haben Erdbeeren eine verblüffende Ähnlichkeit zu den Rosen. Die Laubblätter sind wechselständig angeordnet und besitzen einen langen Stiel. Die Blüten sind in den meisten Fällen weiß, können in manchen Fällen aber auch gelb sein. Neben den vielen Staubblättern haben Erdbeeren auch reichlich Fruchtblätter. Aus ihnen entsteht die Frucht. Gegen die Annahme vieler ist die Frucht jedoch keine Beere, sondern ein kleines Nüsschen. Die Farbe des Nüsschens variiert normalerweise nur minimal zwischen den einzelnen Sorten, dennoch kann man Unterschiede ausmachen. So sind alle Erdbeeren im unreifen Zustand grün-gelblich. Im Laufe des Reifungsprozesses werden die Erdbeeren immer rötlicher. Einige Sorten können dabei aber dunkler werden in ihrem rot als andere. Die Zeit zum Ernten erstreckt sich in Deutschland meist von Mai bis Juli, was auch mit dem Wetter zusammenhängt. Wenn man vorher schon im April oder Ende März Erdbeeren im Supermarkt findet, kann man normalerweise davon ausgehen, dass sie aus Spanien oder Italien stammen. Man sollte in jeglicher Hinsicht sorgsam mit Erdbeeren umgehen, da sie ziemlich empfindlich sind. Ihr Fruchtfleisch kann schnell Druckstellen erhalten und so ungenießbar werden. Daher ist es auch ein offenes Geheimnis, dass man sie entweder direkt verzehren sollte oder weiterverarbeitet.  Am ertragreichsten sind Erdbeeren in den ersten beiden Jahren nach dem Einpflanzen.

Pflege, Pflanzung und Verwendung von Erdbeeren:

Vorweg sei gesagt, dass sich die Mühe und die Zeit, die man aufwendet, wirklich lohnt. Neben den leckeren Früchten im Garten kann man auch mächtig stolz auf sich sein, wenn man erfolgreich Erdbeeren angebaut hat. Erdbeeren bevorzugen gemäßigtes Klima. Schatten sollte auf jeden Fall vermieden werden. Ein vollsonniger Standort empfiehlt sich, da je mehr Sonne die Frucht abbekommt, desto süßer und leckerer die Frucht wird. Trotz dessen, dass kein Schatten vorliegen soll, ist es unabdingbar, dass der Standort windgeschützt ist. Gedeihen tun sie zwar auf fast jedem Boden, empfohlen wird allerdings ein sandiger Untergrund. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass der Boden humusreich und locker ist, da sich dort Erdbeeren besonders wohl fühlen. Nachbessern kann man dort auch mit Kompost als Dünger. Zusätzlich finden Sie bei uns den Spezialdünger für Beeren aller Art. Die Zeit zum Einpflanzen sollte sorgsam gewählt werden. So ist es sinnvoll Erdbeeren entweder im August oder im April in den Boden zu setzen. Wenn man die Pflanze in Reihen anbaut, sollten zwischen diesen ungefähr 60cm liegen, während zwischen den einzelnen Pflanzen am besten ein Abstand von 30cm vorliegt. Mühselig, aber absolut notwendig ist es, die Beete absolut unkrautfrei zu halten und diese gelegentlich zu lockern. Ein zu starkes Umgraben ist allerdings eher schädlich als nützlich.  Nachdem die Pflanze eingesetzt ist, sollte sie gut angegossen werden, sodass sie für die Anpassung an die Umgebung mit genug Wasser versorgt ist. Generell sollten Erdbeeren regelmäßig und gründlich gegossen werden. Vorsicht allerdings vor Staunässe, da sonst Wurzelkrankheiten drohen. Nach dem Ernten, sollte man Erdbeeren nicht unter einem Wasserstrahl halten und sie so säubern wollen, da sie so leicht kaputt gehen. Für den kommerziellen Gebrauch werden normalerweise auch unterschiedliche Gartenerdbeeren verwendet. Neben dem Naschen roher Erdbeeren gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten sie weiterzuverarbeiten und sie so zu genießen. So bietet sich der Gebrauch in Obstsalat genauso an, wie die Weiterverarbeitung zu Marmelade oder Gelee. Ebenso kann man leckere Kuchen und Torten mit Erdbeeren aufwerten. Außerdem werden täglich Unmengen an Erdbeerjoghurts verzerrt. Man kann also von einer attraktiven und leckeren Allgemeinfrucht sprechen, welche leider eine viel zu kurze Zeitspanne besitzt, in welcher sie reif ist.