Royale Traumhochzeit

Prinz Franz Weihnachtsbaum & Jamie sagten "Ja"

Letzte Woche war es endlich soweit... Die Hochzeit, auf die die ganze Nation gespannt gewartet hatte.
Prinz Franz Weihnachtsbaum traute sich mit seiner nicht botanischen Gattin Jamie. Das Paar stand schon seit langem unter strenger Beobachtung der nicht allzu begeisterten royalen Familie, da Jamie das Gegenteil von der gewünschten standesgleichen Nordmanntanne mit adeliger Herkunft. Stattdessen wurde die neue Schwiegertochter eine geschiedene Schauspielerin aus einfachem Hause.
Und am Ende setzte sich die Liebe der beiden nun Verheirateten durch und sie gaben sich in Anwesenheit von Freunden & Familien das Ehe-Versprechen.
Wir sind begeistert und finden: "Jamie & Franz sind das neue Traumpaar des Jahres!"



Das Glück stand Braut Jamie ins Gesicht geschrieben.

Die meter lange Schleppe des Brautkleides beeindruckte uns sehr.

Der Vater der Braut führte sie zum Altar.



Bei dem exklusiven Interview verriet Jamie uns, wie sie ihren Partner Franz zum ersten mal traf und er sie mit einem romantischen Heiratsantrag am See überraschte.



Die klassische Übergabe der Braut geschah durch den Brautvater.

Die Trauung des Paares übernahm Baumbischof Frederick Mountbatton aus Gloucestershire.

Im blauen Cabrio ging es nach der Trauung zur Aftershow-Party.



Der Kuss besiegelte das Versprechen der beiden Liebenden, sich ein Leben lang treu zu bleiben.


Eine maßgeschneiderte Traumrobe

In mühevoller Handarbeit wurde das traumhafte Hochzeitskleid der Braut über Wochen hinweg gefertigt. Behangen mit Zweigen von Zypressen und Nordmann Tannen war es eine Hommage auf die Familie ihres Partners Franz.
Eindrucksvoll war auch die lange Schleppe, welche den Gang zum Altar unvergesslich machte.
Selbst die skeptische Familie des nadeligen Gatten schien zufrieden mit dem grünen Brautkleid.
Der zu Tränen gerührte Brautvater führte Jamie in ihrem eleganten Gewand zum Altar und ein Raunen ging durch die versammelten Gäste. Diese waren neben engen Freunden & Familie vor allem Bekannte des Paares aus dem Show-Business und der Künstlerszene.
Der Abschied zur Aftershow-Party gestaltete sich, nach einem Sektempfang, schlicht in einem blauen Oldtimer-Cabrio mit Elektromotor. Wohin danach die Flitterwochen gingen ist jedoch noch nicht bekannt.

Vor der lange geplanten und sehnsüchtig erwarteten Hochzeit bekamen wir ein großzügiges, sowie überraschendes Angebot: Wir durften bei der Anfertigung des Kleides hinter die Kulissen schauen.

Schon vorher hatte die Designerin die Maße der Braut genommen und ein passendes Unterkleid angefertigt. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die lange Schleppe gelegt.

Stundenlang stand die Braut für die erfahrene Schneiderin im Kleid, während diese und weitere Helfer die Tannenzweige am Unterkleid befestigten.

Letzte Handgriffe vor dem großen Auftritt.