Fragen an den Meister


10.08.2013

Frage Nr. 9868: Buchsbaum - Wurzelsperre

Guten Morgen, mein Gemüsegarten grenzt an den Garten des Nachbarn. Dieser hat vor ca. 8 Jahren eine Buchshecke (ca. 6 Meter) direkt an die Grenze gesetzt. Mittlerweile wächst im angrenzenden Bereich mein Gemüse nur noch sehr \'verhalten\' - bzw. die Zwiebeln z. B. werden nur noch doppelt so groß wie sie als Steckzwiebeln waren. Was kann ich tun? Leider ist mein Garten nur sehr klein und ich kann den Gemüsebereich nicht verlegen. Kann hier eine Wurzelsperre helfen? Vielen Dank für Ihre Antwort! L. Föhl

Antwort: Ja eine Wurzelsperre würde hier helfen, diese könnten sie theoretisch auf ihrer Seite der Hecke eingraben. Jetzt ist ja in der tat so, das die Buxushecke ihrem Gemüse das ganze Wasser und die Nährstoffe klaut. Dies ist zwar ein großer Aufwand, aber eine andere Lösung gibt es leider nicht. Verwenden sie am besten eine Wurzelsperre die so tief wie möglich in den Boden reicht.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: