Fragen an den Meister


06.08.2013

Frage Nr. 9846: Segge im Rasen

Hallo - wir haben leider ziemlich viel Seggen im Rasen, die mit ihren langen fleischigen Wurzeln so tief in den Boden reichen, dass man sie nicht entfernen kann, ohne den gesamten Rasen zu beschädigen. Gibt es eine Möglichkeit, der Sache Herr zu werden? Kann man die Segge z.B. bekämpfen, indem man sie dauerhaft kurz hält und sie dann von alleine aufgibt? Wegen vieler Fremdgräser würden wir gerne den Rasen abtragen und statt dessen Rollrasen verlegen lassen - aber so tief wird der alte Rasen ja gar nicht abgetragen, dass die Wurzeln der Segge komplett entfernt werden und vermutlich kommen sie dann im Rollrasen auch wieder zum Vorschein. Was können wir tun? Die Segge breitet sich rasant aus und wir sind ratlos....

Antwort: Die beste Möglichkeit wäre, den alten Rasen abzutragen. Die dann freie Fläche, sollten sie eine Weile so liegen lassen. Bis alle Seggen die noch vorhanden sind, wieder austreiben. Dann können sie die ganze Fläche mit unserem Unkraut-Frei Premium behandeln. Das beseitigt alle Unkräuter auch die Segge nachhaltig. Nach einer Wartezeit von ca 2 Wochen können sie dann den Rollrasen legen. Anders werden sie die Segge kaum los.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: