Fragen an den Meister


07.06.2013

Frage Nr. 9385: Sanddorn auf homusem Boden

Guten Morgen, wir hatten vor zwei Jahren je einen männlichen und einen weiblichen Sanddorn mit je ca. 50 cm Höhe an einen Hang zur Stabilisierung gepflanzt. Die Erde ist sehr humos, da jahrelang vom Nachbarn Rasenschnitt dort abgekippt wurde. Im letzten Jahr trug der weibliche Sanddorn sogar einzelne Früchte. Dieses Jahr nun treibt der weibliche nur spärlich Blätter aus, beim männlichen ist es unter der Rinde zwar noch grün, aber es sind keine Blätter erkennbar. Kann es sein, dass der Boden auf Dauer nicht ideal für Sanddorn ist? Auf Ihrer Homepage schreiben Sie ja, dass er eher sandigen, kargen Boden mag. Sicherlich können auch andere Faktoren für das Rückwärtswachsen verantwortlich sein, von daher bin ich auf Ihre Einschätzung gespannt, ob der humose Boden so ausschlaggebend ist. Denn dann nehme ich davon Abstand, im Herbst noch einmal einen neuen Versuch mit Sanddorn an dieser Stelle zu starten. Oder gibt es auch Sorten, die mit unserem Standort besser klar kommen würden?

Antwort: Eigentlich sollte der Humose Standort kein Problem sein, ein Problem ist es nur wenn der Boden zu schwer (lehmig) oder oft auch zu nass ist. Der Sanddorn mag es auch wenn er etwas trocken steht. Sie sollten also eventuell andere Pflanzen auswählen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: