Fragen an den Meister


25.05.2013

Frage Nr. 9174: Hängekätzchenweide versetzen?

Sehr geehrter Herr Meyer, in meinem Garten steht eine ca. 30 Jahre alte Hängekätzchenweide, sie ist ca. 1,60m hoch und macht einen sehr gesunden Eindruck. Nun möchten wir den Garten umgestalten und in dem Zusammenhang kam die Frage auf - kann man dieses schöne Bäumchen eigentlich versetzen? So, wie sie jetzt steht, steht sie ungünstig, aber ich möchte das Bäumchen auch nicht aus Versehen oder Unwissenheit umbringen. Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus! Herzliche Grüße - R.Gerhard

Antwort: Wenn sie ihre Weide stark zurück schneiden, bevor sie sie umpflanzen, könnte es klappen. Sie sollten aber unbedingt versuchen den Ballen so groß wie möglich zu stechen, damit sie nicht zuviele Wurzeln zerstören. Sie sollten aber in jedem Fall noch bis zum nächsten Frühjahr warten, bevor ihre Weide austreibt. Jetzt wäre es zwar auch möglich, aber das Risiko wäre bedeutend größer das sie starken Schaden nimmt.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

R.Gerhard am 25.05.2013:
Vielen Dank! Vor dem nächsten Jahr hatten wir ohnehin nicht vor, etwas umzugestalten. Wir werden die Hinweise befolgen und zur entsprechenden Zeit umsetzen. Sie haben uns auf jeden Fall sehr weitergeholfen! Gruß :-)




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: