Fragen an den Meister


13.05.2013

Frage Nr. 8967: Blutpflaume Hecke

Sehr geehrter Herr Meyer, wir haben eine Hecke Blutpflaume (Prunus cerasifira ngra) seit April 2012 von Pflanzmich (Feldpflanzen) gekauft. Ich habe vorriges Jahr die Pflanzen auf ca. 20-40cm zurückgeschnitten. In diesem Jahr sind die meisten Pflanzen ca. 1-1,7m hoch. Zusätlich haben wir noch Container-Pflanzen der gleichen Art (50-70cm auch von Pflanzmich)nachgeholt, die jetzt mehr als 1m hoch aber die meisten nur mit einem oder zwei Zweigen sind und sie verzweigen sich auf dieser Höhe (also über 1m hoch). was sollen wir machen, damit wir eine büchige dichte Hecke kriegen? Mit frundl. Grüßen

Blutpflaume Hecke Al Hussein

Antwort: Das Problem hatte ich mit meiner Blutpflaumenhecke auch. :-) Diese Sorte verzweigt sich wirklich schlecht von unten, meine Hecke ist im unteren Teil leider auch nicht ganz blickdicht. Aber ein guter Trick ist, einfach die Zweige runter zu biegen, so das sie möglichst waagerecht zu Seite stehen, natürlich so tief wie möglich. Dann bilden sich an jeder Knospe, oder an jedem Blattansatz neue Triebe die dann nach oben wachsen. So konnte ich bei mir einige Löcher schließen. Geht natürlich nur mit relativ jungen und biegsamen Trieben. Ansonsten hilft nur ein starker Rückschnitt. Leider.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: