Fragen an den Meister


08.05.2013

Frage Nr. 8904: Zwerg-Nektarine

Sehr geehrter Herr Mayer, ich habe am 16 April eine Zwerg-Nektarine geschenkt bekommen, wollte diese aber nicht sofort umpflanzen, da ich Angst hatte, sie würde ihre Blüten verlieren. Nun hat sie nur noch wenig Blüten und einige Obstansätze, jedoch werden auch viele der Blätterspitzen schwarz, wirken vertrocknet obwohl regelmäßig gegossen wird. Ist es ratsam sie jetzt in einen größeren Kübel umzutopfen oder muss ich andere Maßnahmen ergreifen um sicher zu stellen, dass mir das Bäumchen nicht eingeht? Mit freundlichen Grüßen Kathrin Wahlig

Antwort: Es war richtig das sie gewartet haben bis die Blüte vorbei ist. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt die Nektarine umzutopfen, es kann jedoch passieren das sie einige der neuen Fruchtansätze dabei verliert, das ist dann stressbedingt. Aber eingehen wird es nicht. Verwenden sie am besten spezielle Kübelpflanzenerde.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: