Fragen an den Meister


05.04.2013

Frage Nr. 8559: hecke, als vogelschutz und Nährgehölz

da unser grundstück lang ist, unsere sichtzäune marode und die katzen bei uns ein und aus spazieren, suchen wir schnellwachsende dornige,vogelschutzhecken, welche ich auch zwischen andere heimische sträucher wie haselnuss u. vogelbeere setzen kann,welche bereits an einigen stellen 1,5m hoch sind. Die heckenpflanzen sollen gerne hoch und breit werden u. schnittfest sein.da wir eine größere menge benötigten, wäre natürlich der preis auch wichtig.die bodenbeschaffung ist normaler gartenboden, mal sonnig, halbschatten und mehr schattenbereich.wir würden uns über einen guten tipp sehr freuen, könnten die pflanzen auch abholen.herzliche grüße m.müller r.

Antwort: Abholen ist auf jeden Fall schonmal kein Problem. Vielleicht mischen sie einige verschieden Pflanzen um eine möglichst wertvolle Hecke für die Tierwelt zu erhalten. Dann würde ich ihnen zu Prunus spinosa, Rosa canina und Crateagus monogyna raten, alle haben Dornen oder Stacheln und blühen zudem noch sehr schön. Die Früchte von Prunus spinosa lassen sich zudem noch in der Küche gut zu Marmelade oder Schnaps ;-) verarbeiten, sehr lecker. Günstig sind diese Wildgehölze zu dem auch.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: