Fragen an den Meister


22.03.2013

Frage Nr. 8448: Lechuza: Angiessphase

Guten Abend, Herr Meyer, wir haben uns gerade ein Lechuza-Pflanzgefäß gekauft und rätseln über das Giessen in der Angiessphase. In den Kaufunterlagen gibt es hierzu leider keinerlei Hinweise, wie man das sinnvoll macht. Uns fällt nur ein, am Pflanztopf oben die Bodenschraube doch zu lösen und in den unteren Teil ein Auffangbehälter für das überschüssige Wasser zu stellen. Man kann ja von außen nicht erkennen, ob man schon zuviel gegossen hat und 'Überschwemmung' im Topf herrscht. Freundliche Grüße Familie Weber

Antwort: Für solche Pflanzgefäße gibt es spezielle Wasserstandsanzeiger zu kaufen. Ansonsten würde ich das erste Gießen ausserhalb des Pflanzgefäßes durchführen und warten bis das überschüssige Wasser abgeflossen ist und dann erst den Topf in den Lechuza-Übertopf setzen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: