Fragen an den Meister


02.10.2012

Frage Nr. 7697: Loorbeerkirschhecke schneiden

Im Frühjahr wurde die Loorbeerkirschhecke geschnitten, die Beeren werden bald blau. Oben ca. 30 cm Austrieb. Seitlich gehts noch. Meine 1. Frage nun: Soll ich die Hecke in diesem Jahr nochmal schneiden oder ist es besser / genug, sie im nächsten Frühjahr erst zu bearbeiten. 2. Wie sieht es bei Hartriegeln aus mit dem Rückschnitt? und letzte Frage: Kann ich eine Thuja seitlich zu den benachbarten Loorbeerkirschen stutzen? Wann am besten?

Antwort: Guten Tag. Die Kirschlorbeerhecke könnten Sie jetzt noch schnell mit Schnittmaßnhemen kultivieren; dann haben Sie nächstes Jahr einen frischen Austrieb. Sie könnten auch den Hartriegel jetzt noch abschneiden bzw. einzelne Triebe auslichten. Die Thuja-Pflanzen könnten Sie jetzt auch noch abschneiden - solange es noch relativ warm ist, überheilen die Schnittwunden noch bis zum Winteranfang.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: