Fragen an den Meister


28.09.2012

Frage Nr. 7662: Kugeltrompetenbaum ist krank

Wir haben im März einen Kugeltrompetenbaum auf die Südseite unseres Gartens gepflanzt. Er steht recht ungeschützt in sandigem, sauren Boden. Gedüngt haben wir beim Einpflanzen mit angereicherter Pflanzerde und Hornspänen. Sobald er dann aber die ersten Blätter ausgetrieben hatte, wurden diese schrumpelig und löchrig und sind dann verwelkt. Vor ca. 3 Monaten habe ich ihn mit künstlichem Langzeitdünger, in Kegelform, gedüngt und die Blätter wachsen nun sehr üppig. Leider sind sie alle weißlich überzogen. Was ist das und was kann ich tun, dass der Baum im nächsten Jahr gesund kommt? Vielen Dank!

Antwort: Guten Tag. Ein weißlicher Belag auf den Blättern kann eigentlich nur ein Pilz sein. Außerdem habe ich den Eindruck, dass durch die Langzeitdüngung ein Überangebot an Nährstoffen frei gesetzt worden ist (Welkeerscheinungen der Blätter). Sie sollten die Blätter vorsichtshalber in diesem Jahr noch mit einem Fungizid benetzen, damit der Pilz nicht im nächsten Jahr infiziert. Außerdem wäre zu überlegen, ob es sinnvoll wäre, den Baum umzupflanzen bzw. heraus zu nehmen und einen Bodenaustausch zu machen (das funktioniert im Herbst vor dem Wintereinbruch)!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: