Fragen an den Meister


18.09.2012

Frage Nr. 7585: Aufschütten Mutterboden unter Zwetchgenbaum

Hallo! Wir sind dabei einen Teil unseres neu erworbenen Gartens auf eine nur noch leichte Hanglage zu bringen. Davor waren es 4 Stufen. Dazu wurde hinter einer Pflanzringmauer Mutterboden aufgeschüttet, wo eine Rasenfläche entstehen soll. Leider musste auch der Stamm des ca. 20 Jahre alten Zwetchgenbaums und 2 Thujas dabei mit ca. 50 cm Mutterboden bedeckt werden. Wie groß ist die Gefahr, das der Zwetchgenbaum eingeht bzw. kann man nachträglich noch etwas tun um die Chancen für einen Erhalt zu vergrößern? Vielen Dank schon einmal für Ihre Tips!

Aufschüttung

Antwort: Guten Tag. Das ist immer etwas 'heikel' - wenn man den Wurzelbereich aufschüttet, kann es passieren, dass das Wurzelsystem ohne Luft- und Wasserzufuhr wachsen muss. Daher sind derartige Maßnahmen nicht immer zu empfehlen! Nachträglich bleibt dann oft nur die Möglichkeit, den Mutterboden wieder zu entfernen (wenn sich herausstellt, dass die Pflanzen nicht weiter wachsen).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: