Fragen an den Meister


08.09.2012

Frage Nr. 7507: absterbender Liguster

Guten Tag, seit dem letzten Jahr sterben immer mehr Teile unserer ca 30jaehrigen Ligusterhecke. Ganze Teile werden von der Erde bis zu den Spitzen braun. Jetzt, beim Ausforsten, sahen wir am Boden, verdeckt von der Erde, um die Staemme herum so etwas wie einen weissen Pilz, der den Stamm fest umschliesst. Im ersten Moment koennte man an Zement denken, doch es ist weich und scheint sich um lebendes Material zu handeln. Was ist das nun? Woher kommt es. Und muss ich damit rechnen,dass nun die ganze Hecke eingeht? Danke schon mal fuer Ihre Antwort.

Antwort: Guten Tag. Ich meine, dass es Flechten sind. Daher mein Vorschlag: die Ligusterpflanzen retten, indem die Hecke Pflanze für Pflanze im Herbst aus dem Boden genommen wird (Liguster lässt sich relativ einfach durch das so genannte Ballenstechen aus dem Boden nehmen). Dann die Wurzelhäse reinigen, also von den Flechten säubern und dann einen kompletten Bodenaustausch durchführen und die Pflanzen wieder einsetzen und den Boden düngen. 'Befallene' Triebe ausschneiden (Liguster ist sehr ausschlagfähig); dann sollte das Problem nächstes Jahr behoben sein und die Hecke wieder gesund austreiben.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: