Fragen an den Meister


06.09.2012

Frage Nr. 7486: Wühlmäuse Rotbuchenhecke

Hallo Herr Meyer, im letzten Herbst haben wir eine längere Rotbuchenhecke (aus Ihrem Hause :) ) angepfanzt. Unser Garten grenzt an freie Ackerfläche. Gegen Wildfraß haben wir die Hecke eingezäunt, da wir hierzu schon Erfahrungen hatten. Jetzt kam aber der 'Angriff von unten'. Wühlmäuse haben ca. 50 Pflanzen das Wurzelwerk abgenagt. Der Wurzelfraß fiel erst auf als ein Großteil der Hecke im Frühjahr nicht grün wurde. Wie können wir dem Wurzelfraß vorbeugen, wenn wir dieses Jahr im Herbst die Hecke mit neuen Pflanzen ausbessern möchten? Vielen Dank für Ihre Antwort im Vorraus. MfG Fam. Lohmeyer

Antwort: Guten Tag. Sie könnten Glassplitter in die Pflanzerde einmischen bzw. oberflächlich verteilen und leicht in den Boden untermischen; in der Regel hilft das, die Wühlmäuse auf 'Distanz' zu halten. Eine noch bessere Möglichkeit wäre, die Hecke in engmaschigen Kaninchendraht einzusetzen (soll heißen, damit den Pflanzgraben aus zu kleiden, damit die Wühlmäuse nicht direkt die Pflanzenwurzeln angreifen können). Eine dritte Möglichkeit ist, dass Sie in die Pflanzerde Wühlmausköder in Granulatform einmischen!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: