Fragen an den Meister


27.08.2012

Frage Nr. 7410: Wildrosenhecke

Guten Morgen Herr Meister, wir haben uns nun entschieden, eine reine Wildrosenreihe vor unsere bestehende Wildsträucherhecke zu setzen (siehe Frage 7384). Welche weiteren Rosen eignen sich hierfür noch und passen zu den von Ihnen empfohlenen R. rubiginosa und R. canina? Was halten Sie von R. arvensis, R. carolina, R. nitida, R. pimpinellifolia, R. repens, R. vosagiaca, R. glauca und R. rugosa?

Antwort: Guten Morgen. Kleiner bleibende Rosen wie Rosa repens kann ich natürlich als 'Schutzhecke' geben den Wildverbiss nicht empfehlen; auch fast stachellose Rosen wie Rosa multiflora bzw. Rosa glauca kommen nicht in Frage! Rosa carolina oder R. rugosa funktioniert - Rosa pimpinellifolia eventuell als 'Zwischenpflanzung', damit auch die Lücken im unteren Bereich geschlossen werden (Lücken, die durch den trichterartigen Wuchs von z.B. Rosa canina oder rubiginosa entstehen werden).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: