Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


22.08.2012

Frage Nr. 7372: Walnussbaum krank, im August schon kompletter Laubverlust

Mein ca. 6-7 Meter hoher Walnussbaum hat dieses Jahr extrem früh seine Blätter verloren. Erst sind sie gelb geworden teilweise mit braunen Flecken und dann abgefallen. Nun hängen nur noch vereinzelt Blätter auf der riesigen Baumkrone und es it Mitte August?! Neben diesem Walnussbaum steht ca. 25 Meter entfernt noch ein älterer und größerer Walnussbaum der schon in den letzten Jahren sehr gekränkelt hat. Aber man dachte es wäre 'Altersschwäche'. Kann es sein, dass beide Bäume eine ansteckende Krankheit haben? Der jüngere Baum trägt diese Jahr wie immer Nüsse. Seit 5 Jahren halte ich 2 Pferde neben/unter meinem Walnussbaum. Diese machen ihr Pferdepipi auch gerne neben/unterhalb dieses Baumes, ich habe allerdings auch immer mal wieder etwas Algomin (Algenkalk) darübergestreut um den Ammoniak zu neutralisieren. Der ältere Baum steht allerdings zu weit weg von den Pferden, als dass dieser vom Pferdeurin belastet worden wäre. Deshalb denke ich eigentlich nicht dass der junge Baum davon geschädigt sein könnte. Könnte es Marssonina sein? Wenn ja, würde sich der Baum im nächsten Jahr davon erholen können?

Antwort: Guten Tag. In diesem Jahr sind die von Ihnen beschriebenen Symptome an einer Vielzahl von Pflanzen zu beobachten - durch das Überangebot an Feuchtigkeit und Regen (der kalte Juni) sind die Pflanzen quasi überwässert worden. Die Pflanze wirft dann die Blätter ab bzw. die Blätter entwickeln braune Blattränder und werden gelb, weil das Wurzelsystem durch die Bodenfeuchte am Wachstum gehindert wird und die normalerweise in der Erde gebundenen Nährstoffe als Überangebot freigesetzt werden. Die Pflanze hat sich dann schon mit der 'Inneren Uhr' auf den Herbst eingestellt. Eigentlich ist es aber so, dass sich Feuchtigkeit bzw. Trockenheit im Laufe eines Jahres ausgleichen - die Pflanzen erholen sich dann immer wieder bzw. treiben dann nächstes Jahr wieder wüchsig aus! Der Einsatz von z.B. Düngemittelmaßnahmen bringt in diesen Fällen kaum etwas.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Johanna Brütsch am 23.08.2012:
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das leutet mir ein.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: