Fragen an den Meister


21.08.2012

Frage Nr. 7366: Pflanzung wo Tannen stehen

Hinter unserer Gartenhütte (4 m lang) stehen Tannen, dahinter befindet sich ein Fußweg. Wir wollen die Tannen im Herbst fällen und etwas neues pflanzen, haben aber gehört, dass da, wo Tannen gestanden haben, es schwierig wäre, weil vieles dort nicht wächst. Wir hatten an Hainbuche oder Liguster gedacht, evtl. sogar neue Tannen, und die dann nicht mehr so hoch werden lassen. Was schlagen Sie vor, was schnell wieder mind. 2 m hoch wird?

Antwort: Hallo. Das stimmt - die Bodenverhältisse werden durch Tannen oder Fichten stark verändert (der Boden wird sauer; durch die ausgebreiteten Wurzeln entsteht für andere Pflanzen quasi ein 'undurchdringbarer' Teppich). Sie müssten dann tatsächlich auch komplett die Wurzeln des vor Ort befindlichen Bestandes entfernen und einen Bodenaustausch vornehmen - alles Andere macht für eine 'wüchsige' Nachkultur keinen Sinn. Auch relativ robuste und anspruchslose Pflanzen wie Liguster und Hainbuche werden ansonsten schwer in den Boden einwurzeln!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: