Fragen an den Meister


29.07.2012

Frage Nr. 7207: Geißblatt

Hallo Herr Meyer, mein Geißblatt habe ich im April in einen Kübel auf dem Ostbalkon gepflanzt. (Erde im Kübel mit unterster Schicht Tonscherben und Drainagevlies darüber) Seit längerem bilden sich zuerst braune Punkte auf den Blättern, die zu brauen, unregelmäßigen Flecken werden, das Blatt kräuselt sich sehr stark und stirbt dann ab. Von Innen heraus sind jetzt schon sehr viele Blätter abgestorben. Ich habe einen Pilzbefall vermutet und die Pflanze mit verdünnter Milch besprüht. Leider bringt das scheinbar nicht viel. Was kann das sein und was kann ich tun? Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich bin schon seit langem auf der Suche nach einer Antwort, habe allerdings bislang nichts gefunden..

Antwort: Hallo. Die Kübelhaltung von Gehölzen ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden - wenn der Kübel zu klein ist und/oder das Substrat ist ungeeignet, überleben Gehölze nicht besonders lange als Kübelpflanze! Die Vermutung des Pilzbefalles muss nicht unbedingt richtig sein - wie gesagt, es könnte auch ein Schaden sein, der durch die Kübelhaltung hervorgerufen wird! Dann hilft in der Regel nur, die Pflanze umzutopfen (neues Substrat; größerer Kübel).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: