Fragen an den Meister


21.07.2012

Frage Nr. 7200: Hibiskus

Hallo Herr Meyer, unser Hibiscus bleibt nach 14 Jahren in diesem Jahr kahl mit vereinzelten Knospenansätzen. Er steht 1 m entfernt vom Haus zwischen Einfahrt und Außentreppe in einem ca. 2 m x 80 cm ovalen Beet, umgeben von Golderdbeere / Bodendeckerrose auf der einen Seite und Zwergspieren auf der anderen Seite. Leben Hibiscusse nicht so lange, oder nehmen die genannte Pflanzen ihm vielleicht die Luft? Möglicherweise ist er auch erfroren? Durch welchen möglichst lange blühenden Strauch können wir den Hibiscus ersetzen, der die ganzen Jahre von der Breite her genau zwischen Treppenaufgang und Einfahrt passte? Herzlichen Dank für Ihre Antwort. J. Müller

Antwort: Hallo. Erstens hat ein Eibisch in frostigen und trockenen Wintern oft ein Problem mit der ausreichenden Frosthärte und zweitens ist ein Eibisch eine Pflanze, die nach Jahren des Wachstumes 'vergreist'. Dabei ist es so, dass sich die ausschlagfähigen Nodien zurück bilden und so kein Neuaustrieb entsteht. Die Beetumgebung (Pflanzen wie Golderdbeere u.a.) sind in der Regel nicht die Ursache für diese Wachstumsdepressionen! Als Ersatzpflanzung empfehle ich heimische und robuste Ziersträucher wie Rosendeutzie, Bauern-/Duftjasmin oder auch alternativ Strauchrosen (die in Gruppen gepflanzt besonders attraktiv aussehen).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: