Fragen an den Meister


08.07.2012

Frage Nr. 7139: Kirschlorbeer

Hallo! Wir würden gerne eine Kirschlorbeerhecke pflanzen, da wir eine schnellwachsende, immergrüne und eben nicht laubabwerfende Hecke möchten und uns diese Pflanze sehr, sehr gut gefällt. Unser Garten ist ganztägig in der Sonne, wir stehen frei, d.h. es kann auch sehr windig werden und unsere Winter in Österreich sind auch zum Teil sehr kalt. Ist es überhaupt empfehlenswert einen Kirschlorbeer zu pflanzen und wenn ja, welche Sorte bzw. wenn nein, was würden sie uns empfehlen. Vielen Dank und liebe Grüße, Christiane Hößl

Antwort: Hallo. Sie beschreiben einen Standort, der auch sehr problematisch sein kann (kalter Wind, ungeschützt, sonnig und gleichzeitig mit Frost). Eigentlich benötigt Kirschlorbeer eher den Halbschatten als Standort, der auch durch einen zusätzlichen Pflanzenbestand geschützt liegt. Daher möchte ich z.B. widerstandsfähige Heckenpflanzen wie Rotbuche oder Hainbuche empfehlen (das Laub dieser Pflanzen haftet bis in das Frühjahr an den Pflanzen, so dass auch ohne die immergrünen Eigenschaften der Blickschutz vorhanden sein kann - wenn man diese Pflanzen dann noch zweireihig setzt, hat man im Prinzip dasselbe Resultat, wie bei der Verwendung von immergrünen Pflanzen).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: