Fragen an den Meister


26.06.2012

Frage Nr. 7049: Kirschloorbeer

Guten Morgen Herr Meyer, ich habe ein Problem mit meinem Kirschloorbeer. Er ist schon viele Jahre alt, wird regelmässig geschnitten und hatte bisher noch nie Probleme. Er hat heuer auch schon in Unmengen ausgetrieben. Seit einigen Wochen bekommt er aber Unmengen gelbe Blätter. Ich nehm die regelmässi ab, aber so schnell kann ich die gar nicht abzupfen, wie kurz drauf wieder viele gelbe da sind. Auch ist er innen total kahl. Wenn man die äusserste Schicht, die heuer neu ausgetrieben hat wegnehmen würde, dann steht da nur noch das Astgerüst.Ich hab noch mehrere davon, die haben das Problem nicht. Wasser bekommt er regelmässig und auch Dünger hat er gekriegt im Frühjahr. Was mach ich gerade bei diesem einen Busch falsch? Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort: Guten Tag, der Boden sowie die klimatischen Bedingungen spielen für den Kirschlorbeer eine wichtige Rolle, das vermeiden von Staunässe sollte zu vermeiden sein, ein humoser Gartenboden ist von Vorteil. Es ist normal das der Kirschlorbeer nach einiger Zeit von innen auskahlt, ähnlich wie z.B. beim Buxus.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: