Fragen an den Meister


12.06.2012

Frage Nr. 6911: Rhododendron

Meine Frage: Ich habe dieses Jahr einen Rhododendron in meinen Garten gepflanzt. Dünge ihn mit einem Hortensien/Azaleenmixdünger und giesse mit Regenwasser mit einem Kleinen Schuss Essig (wegen der sauren Erde). Ist dieser Pflegemix ok, oder ist es des Guten zuviel? Und... Wie lange dauert es, bis ich aus der Pflanze einen Sichtschutz habe? Lieben Gruss Claudia Bode aus Braunschweig

Antwort: Guten Tag. Am Einfachsten ist es eigentlich, den Rhodo in eine gute Rhododendronerde einzusetzen (bzw. in Weißtorf einzusetzen). Rhodos sind so genannte Moorbeetpflanzen, die wirklich einen pH-Wert von 4 pH im Boden benötigen. Azaleen und Hortensiendünger sind "OK"; auch die Verwendung von Regenwasser ist richtig (denn Regenwasser ist "weich", daher fast Kalk-frei). Die Verwendung von Essig als Gießwasserzugabe ist meiner Meinung nach allerdings nicht notwendig.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: