Fragen an den Meister


09.06.2012

Frage Nr. 6893: Wintergerste im Rasen

Lieber Herr Meyer, Ende letzten Jahres wurde mein Rasen völlig neu angelegt. Um eine Höhendifferenz auszugleichen, holte der Gärtner neue Erde. Wie sich nun herausgestellt hat, handelte es sich dabei um mindere Qualität, denn exakt in dem aufgeschütteten Bereich wuchert massenhaft Wintergerste, die wohl in der Erde gewesen sein muss. Die Wintergerste wurde mit einem Mittel besprüht. Das Gewächs ist nun braun vertrocknet, die flach auf dem Boden anliegenden Halme und die breit im Erdreich verzweigten Wurzeln sind noch vorhanden. Statt Rasen sehe ich nun gelb-braunen vertrockneten Acker. Nach Meinung des Gärtners arbeitet das Mittel systemisch, nach einiger Zeit wird sich die Gerste erledigen und man will dann nach säen. Ich halte einen Abtrag des Bodens für angemessener, da die Gerste sich massiv breit macht und es kaum freie Stellen gibt, an denen man nachsäen kann. Gibt es Alternativen zum Bodenabtrag? Grüße sendet A, Holzapfel

Antwort: Hallo. Das ist nicht ganz einfach zu beantworten - eigentlich ist die Ausbringung eines systemisch wirkenden Herbizides schon eine Möglichkeit, das Wildkraut langfristig zu entfernen. Man könnte den Vorgang beschleunigen, indem man die Wurzelballen der Gerste herauszieht. Eine andere Idee hätte ich jetzt leider auch nicht!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: