Fragen an den Meister


06.06.2012

Frage Nr. 6878: Rosen

Hallo Herr mMeyer, wir haben mit unseren Rosen folgendes Problem: Die Rosen treiben normal aus und bilden Blütenknospen, bzw. beginnen zu blühen. Allerdings brechen dann immer wieder Zweige unmittelbar am Wurzelstock ab. (Kein Abknicken).Können daran Ameisen schuld sein, die wir im Beet haben. Ich habe so das Gefühl, dass die Rosen an der Bruchstelle verholzt sind. Ich weiß, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind, vielleicht haben Sie aber doch einen Tipp oder einen Hinweis. Danke Alois Fischer

Antwort: Hallo. Schwierige Frage. Ich meine aber, die Rosen bei Ihnen vor Ort leider unter Düngemittelmangel. Kalium ist z.B. für die Gewebestabilität verantwortlich; Stickstoff fördert das Wachstum insgesamt. Rosen sind so genannte Starkzehrer, daher sollten Sie die Rosen auch mit einem geeigneten Rosendünger regelmäßig düngen (bieten wir z.B. auch über unseren Internet-Shop an; als Oscorna Rosendünger).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: