Deutsche Baumschulqualität pflanzmich.de ist der Online-Pflanzenversand des Pinneberger Baumschullandes.
Mit über 4.000ha & 5.000 Sorten ist es das größte Baumschulgebiet Europas und steht seit Generationen für heimische Tradition und beste deutsche Pflanzen-Qualität für Ihren Garten.
Kauf auf Rechnung Bei uns können Sie bequem & sicher innerhalb 14 Tagen auf Rechnung oder ganz einfach per Paypal, Vorauskasse, Nachnahme oder Lastschrift bezahlen.
Versandkostenfrei ab 100€ Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir den Pflanzenversand richtig gut raus!
Empfindliche Pflanzen werden im passgenauen Blister, Pakete pflanzengerecht und geschützt verpackt. Bei größeren Pflanzen bauen wir extra für Sie individuelle Paletten, die optimal für den Pflanzen-Versand geeignet sind.
365 Tage Anwuchsgarantie Genießen sie Sicherheit beim Pflanzenkauf. Zur Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Pflanzanleitung. Zusätzlich steht Ihnen unser Service-Team telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Sollten Ihre Pflanzen trotz fachgemäßer Pflanzung und Pflege nicht anwachsen, bieten wir Ihnen eine 365 Tage Anwuchsgarantie!
X

Fragen an den Meister


29.05.2012

Frage Nr. 6837: Vertrocknete Knospen / Unwetterschaden

Guten Morgen, wir haben im März bzw. April Sträucher (Containerware)gepflanzt, die meisten sind gut angewachsen und treiben aus. Lediglich bei der Zaubernuss, der Weinrose, der Gemeinen Hasel und beim Pfaffenhütchen sind die Knospen vertrocknet, jedoch sind die Triebe unter der Rinde noch grün. Natürlich hoffen wir, dass die Sträucher noch austreiben. Bis wann meinen Sie, sollten sie dies tun bzw. ab wann kann man sicher sein, dass sie sich nicht mehr erholen? Sollten wir radikal zurückschneiden? Bei einem vor einem Jahr gepflanzten Kirsch-Halbstamm sind seit einem starken Unwetter die Blüten und Blätter "zerdroschen", d.h. sie hängen nach unten und sind mit der Zeit vertrocknet. Dies ist nun drei Wochen her und es zeigt sich leider immer noch kein neues Grün. An manchen Zweigspitzen hat sich nun ein Gespinst gebildet, es sieht aus als hätte sich der Samen des Löwenzahn großflächig drin verfangen. Eine Bekannte meinte, dies könnte ein Schädling sein. Die benachbarten (teils gleich großen) Bäume sind nicht betroffen (allerdings auch nicht vom Unwetter). Was können wir tun? Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Antwort: Hallo. Wenn die Pflanzen bis Mitte Juni kein Wachstum zeigen, sind die Pflanzen nicht angegangen.

Der Kirschhalbstamm zeigt die Symptome des so genannten Frostspanners (ist eine sehr kleine Motte, die im Larvenstadium die Zweigspitzen/jungen Blätter vertilgt). Dagegen würde ich ein Insektizid einsetzen (bieten wir übrigens auch über unseren Internetshop an: Universal-Insektizid von der Firma Dr. Stähler). Damit muss man jetzt die Kirsche behandeln; am Besten in mehrfachen Anwendungen im Abstand von 2 Wochen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: