Fragen an den Meister


11.05.2012

Frage Nr. 6748: Glanzmispel innen kahl

Hallo, ich hätte da mal eine Frage wegen unserer Glanzmispel Hecke. Sie ist jetzt ca. 3-4 Jahre alt und ca. 2-2,50 Meter hoch. Mein Mann hat sie letztes Jahr oben etwas abgeschnitten. Nun haben die Pflanzen im Frühjahr sehr sehr viele Blätter verloren. Oben herum treiben Sie zwar wieder sehr buschig und grün aus, aber in der Mitte sind sie von innen heraus eher kahl. Die dicken langen Stängel haben kaum Blätter und die kleinen sind eher vertrocknet. Man kann wieder richtig durch die Hecke sehen. Blüten sind aber auch dieses Jahr wieder gut vorhanden. Können Sie mir sagen, ob wir beim letzten Schnitt etwas falsch gemacht haben bzw. wie und wann wir wieder schneiden sollen, damit die Pflanze auch im mittleren Bereich wieder schön füllig mit Blättern wird. Über eine Antwort würden wir uns freuen. Gruß Fam. Ritter

Antwort: Hallo. Das hört sich ein bisschen so an, als ob dort die "Vogelnester" (also die natürliche Kronenbildung der Hecke) letztes Jahr nicht abgeschnitten worden sind. Damit die Hecke wieder buschiger wird, würde ich einfach die "Zwergkronen" abschneiden, so dass dann die kahlen Triebe dann wieder Blattmasse entwickeln und blickdicht werden.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: