Fragen an den Meister


30.03.2012

Frage Nr. 6541: Gelb bräunliche Eibennadeln

Hallo, wir haben im letzten Herbst 120 Eiben als Heckenpflanze eingesetzt und diese täglich fleißig mit Regenwasser gewässert, auch an den frostfreien Tagen. Im letzten Jahr konnten wir auch einen enormen Wachstum feststellen. Jetzt weisen gut die Hälfte der Pflanzen gelb bräunliche Nadeln auf, die zum Teil abfallen. Was haben wir falsch gemacht bzw. was können wir tun, um die Pflanzen zu retten? Vielen Dank und Gruß Jennifer Sievers

Antwort: Hallo. Man darf Eiben auch nicht zu stark wässern (überwässern) - aber es ist schon einmal gut, dass die Pflanzen überhaupt angewachsen sind. Sie könnten (wenn das Koniferen-Wachstum im Juni startet) zusätzlich Spezial-Koniferen-Dünger wie "Cuxin Nadelbäume- und Heckendünger" (den wir übrigens auch über unseren Internet-Shop anbieten) ausbringen und gleichzeitig nicht übertrieben bewässern.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: