Fragen an den Meister


26.03.2012

Frage Nr. 6519: Heckenneupflanzung

Ich habe Liguster und diverse Blühsträucher bestellt, um eine schöne Naturhecke mit vielen Vogelschutzgehölzen zu pflanzen. Platz ist schier endlos. Bis jetzt war dort nur Wiese, bis vor Jahren ehemalige Pferdekoppel. Genügt es, nur wo die einzelnen Pflanzen hinkommen, die Grasnarbe vollständig und großzügig zu entfernen oder empfehlen Sie erstmal eine "komplette Pflügung"?

Antwort: Hallo. Bodenbearbeitung ist die optimale Lösung (Bearbeitung mit Fräse, vielleicht sogar mit Pflug). Wenn man den Pflanzgraben möglichst großzügig anlegt (0,6 Meter breit und tief für eine Pflanzreihe) kann man die Pflanzen auch ohne großartige Bodenbearbeitung einbauen. Generell gilt die Regel: Umso tiefgründiger und humoser die Bodenqualität ist, umso besser und leichter wächst eine (Blütenstrauch-)Hecke ein - und das ist gerade bei wurzelnackten Pflanzen sehr wichtig!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: