Fragen an den Meister


06.02.2010

Frage Nr. 645: KIrschlorbeer mit Pilzbefall

Hallo Meister Meyer, mit meinen ca. 40 Stk. Kirschlorbeerpflanzen habe ich folgendes Problem: An der Unterseite der Blätter - überwiegend der neuen Triebe - ist ein staubartiger, weißer Belag erkennbar. Dieser führt dazu, dass sich die Blätter zuerst einrollen, dann fleckig gelb verfärben, später Löcher und ausgefranste Ecken bekommen und dann absterben. Ist das ein Pilz ? Was kann ich dagegen tun? Vielen Dank.

Antwort: Ihre Pflanzen haben tatsächlich einen Pilz, Echten Mehltau. Dieser trifft den Kirschloorbeer leider ab und zu. Gegen Mehltau habe ich in Antwort 211 ein gutes ökologisches Mittel empfohlen: 'Steinhauers Mehltauschreck'. Ein Pulver zum Anrühren auf Backpulverbasis. Ansonsten: Einsatz von Netzschwefel und/oder Seifenlauge. Oder schauen Sie einfach im nächsten Baumarkt nach einem Mittel gegen den Echten Mehltau, da gibt es viele, sie helfen alle.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: