Fragen an den Meister


03.03.2012

Frage Nr. 6379: Gartenhächsel

GutenTag Herr Meyer Der Frühling läßt grüßen. Trotzdem ist es noch kalt. Zumindest bei uns im Norden.Was halten Sie von den Holzspänen in den Beeten, ich glaube Mulch ? genannt.Habe angst, dass das zeug bei Wind in den Rasen fliegt.Kann man, wenn es liegt, neue Pflanzen einbuddeln, und wie lange bleibt es, wenn gestreut liegen? Welche Vor-und Nachteile gibt es? Gibt es in der Qualität auch noch untersschiede?

Antwort: Guten Tag. Gartenhäcksel kann man im Prinzip das ganze Jahr ausbringen; und die lassen sich übrigens auch gut in den Boden einarbeiten. Wenn man die Häcksel flächig auf den Boden ausstreut, ist der Vorteil eine Unterdrückung des Wildkrautbewuchses. Nachteile kenne ich so nicht - vielleicht, dass z.B. Eichenhäcksel Gerbstoffe freisetzen und die sind für das Pflanzenwachstum nicht immer förderlich.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: