Fragen an den Meister


25.02.2012

Frage Nr. 6348: Kirschlorbeer Novita - braun gefroren

Hallo Herr Mayer, wir haben letztes Jahr eine komplette Hecke mit Kirschlorbeer gepflanzt. Da wir in Oberbayern wohnen, haben wir uns für die Sorte Novita entschieden, da er am ehesten kälteresistent ist. Nach minus 20 ° und viel viel Schnee ist die Hecke jetzt nicht mehr grün, sondern rot / braun / dunkelbraun. Sollen wir den Kirschlorbeer jetzt im Frühjahr dann schneiden, oder ist er einfach erfroren, oder kommen allein wieder grüne Blätter nach? Wir sind ziemlich verzweifelt, denn die Hecke war nicht billig. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort: Hallo. Kirschlorbeer sollte auf sehr kalten und gleichzeitig sonnigen Standorten im Winter immer schattiert werden (Abdeckung mit einem speziellen Pflanze-Vlies z.B.) - ansonsten zeigen sich deratige Symptome. Aber in der Regel treibt Kirschlorbeer auch nach einem Frostschaden wieder aus. Dazu müssten Sie die Triebe/Zweige etwas einkürzen, so dass die ausschlagfähigen Nodien/Augen frei gestellt werden und so der Neuaustrieb gefördert wird.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: