Fragen an den Meister


13.02.2012

Frage Nr. 6293: elisabeth.kossmann@web.de

Sehr geehrter Herr Meyer, vor 10 Tagen habe ich einen Birnbaum im Topf geschenkt bekommen. Wegen des gefrorenen Bodens habe ich den Topf erst einmal in einem hellen, nur minimal geheizten Raum untergebracht. Jetzt treiben Knospen aus. Wie gehe ich mit diesem Birnbaum um? Mit freundlichen Grüßen Elisabeth Koßmann

Antwort: Guten Morgen. Obstgehölze sind Pflanzen, die tatsächlich auch die Feuchtigkeit und die Kälte des Winters benötigen, um dann im Frühjahr richtig zu wachsen. Die Pflanze denkt jetzt quasi, dass es schon Frühling ist - treibt jetzt also aus. Wenn die Pflanze dann z.B. Ende März in den Garten eingesetzt wird, kann es passieren, dass Spätfröste den Neuaustrieb und die Blütenknospen beschädigen! Sie sollten daher versuchen, die Pflanze bei möglichst niedrigen Temperaturen (am Besten z.B. unbeheizter Wintergarten) über den Winter zu retten. Gut wäre, wenn die Triebe und das Substrat mit einem Handsprühnebelgerät immer leicht feucht gehalten werden - dann die Pflanze langsam aklimatisieren (einfach im Container z.B. auf die Terrasse stellen und bei Nachtfrost wieder herein stellen).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: