Fragen an den Meister


03.02.2012

Frage Nr. 6261: Bergkiefer auf Baumstumpf pflanzen

Hallo, ich habe vor 2 Jahren eine alte Weide im Hof abgesägt die komplett von Holzwespenlarven zerfressen war. Um den Stumpf schneller der Verwitterung auszusetzen habe ich im Abstand von 2-5cm 25cm tiefe Löcher gebohrt. Darüber habe ich einen Filz gelegt damit sie am ausschlagen gehindert wird, da kein Licht mehr dran kommt. Um den Baumstumpf herum (Bodenniveau) habe ich große Steine gelegt und somit eine Erhöhung von 20-25cm erreicht. Nun möchte ich dieses Jahr eine Bergkiefer darauf pflanzen, weiß aber nicht, ob ich den Filz wieder ausgraben soll oder ob dieser einfach darunter verroten kann, bzw. ob es Prinzipiell überhaupt möglich ist. Herzlichen Dank schon im voraus!

Antwort: Hallo. Auf Baumstümpfe kann man in der Regel keine anderen Pflanzen so einfach einpflanzen - die könnten ja überhaupt nicht in die Erde einwurzeln! Im professionellen Bereich wird es so gemacht, dass mit einer so genannten Baumstumpffräse der alte Stumpf zerkleinert wird (quasi gehäckselt wird) und so ein tiefgründiges Pflanzloch entsteht, das wieder bepflanzt werden kann. Der zerhäckselte Stumpf vergeht dann im Boden und die Bergkiefer könnte schön einwachsen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: